Beitrags-Archiv für die Kategory 'Taeterjustiz der Linken'

Deutsche Polizei machtlos gegen kriminelle Moslemgangs. Und Richter kuschen aus Angst vor Gewalt gegen ihre Familen

Samstag, 12. August 2017 6:00

.

“Die Hauptstadt ist verloren!"

Das Albtraumszenario sämtlicher Sicherheitsbehörden ist eingetreten. Teile der kriminellen Rocker- und Gangszene vermischen sich mit terroristischen Gruppen. Auch Deutschland ist von dieser Entwicklung bereits betroffen. Richter kuschen immer öfters vor der Gewalt dieser kriminellen Moslem-Gangs.

"Die Hauptstadt ist verloren”, sagt Michael Kuhr, der Betreiber eines bekannten Sicherheitsunternehmens.

"Diese Strukturen haben sich in allen Bereichen des organisierten Verbrechens manifestiert, sodass man nie mehr auf den Stand von vor 20 Jahren kommen kann. Zudem sind die Leute brandgefährlich und haben beinahe jeglichen Respekt vor der Staatsmacht verloren."


.

GEWALT IST KEINE LÖSUNG? 
DIE REALITÄT ZEIGT,
DASS DIES EINE DER TYPISCHEN GUTMENSCHEN-MYTHEN IST

Ein Gericht in Hannover hat Bewährungsstrafen gegen sechs Mitglieder eines kurdischen Clans verhängt, die bei gewaltsamen Ausschreitungen in Hameln zwei Dutzend Polizisten ernsthaft verletzt hatten.

Von der Polizei wurde das Urteil mit Wut und Spott aufgenommen, als ein weiterer Beleg für die Laxheit des politisch korrekten Justizsystems.

Das Urteil ist lachhaft. Es ist ein Hohn gegenüber unserem Rechtsstaat, und eine Aufgabe des Gewalt-Monopols des Staats.

Denn die Gewalt ist übergegangen auf jene, die Merkel&Co nach Deutschland hereingeholt haben: Auf arabische Gangs, die keinerlei Respekt vor staatlichen Behörden haben. Und die sich nicht scheuen, den Richtern und Staatsanwälten zu stecken, dass sie wüßten, wo diese wohnen - und dass sie sie samt ihren Familien auslöschen werden.

Das ist das Deutschland im Jahre 2017. Kurz vor der Wahl. Eurabia eben - wie mir vor Tagen eine israelische Journalistin in einem Café zusteckte, die in Deutschland Urlaub machen wollte. Sie blieb drei Tage - und flog wieder zurück - mit den Worten, dass es Deutschland (sie besuchte vier Städte) aussähe wie in Beirut.

Und der “Souverän" wird in wenigen Wochen wieder jene Politiker wählen und wieder Merkel zur Bundeskanzlerin machen, die ihm das alles eingebrockt haben. Dank der totalen Desinformation durch die merkelhörige Presse.

Michael Mannheimer, 12.8.2017

***

 

  • Beobachter spekulieren, dass der wahre Grund für die Nachsichtigkeit des Richters war, dass er fürchtete, der Clan könne Rache an seiner Familie nehmen.
    .
  • "In ihren Männlichkeitsvorstellungen gilt nur Kraft und Macht gegeneinander. Und wenn einer sich human und zivil verhält, wird das als Schwäche betrachtet. Bei den Clanstrukturen, den tribalen Verhältnissen, überall in der Welt, beschränkt sich die Ethik auf den Clan selbst. Alles außerhalb des Clans ist Feindesland", sagt Ralph Ghadban, ein deutsch-libanesischer Politikwissenschaftler und führender Experte für nahöstliche Clans in Deutschland.
    .
  • "Die Verbrecher verdienen sich eine goldene Nase. Der Staat fördert mit Steuergeldern die organisierte Kriminalität", sagt Tom Schreiber (SPD), Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses. [...]

Thema: Asylantenkriminalität, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Migrantenbonus in der Justiz, Migrantenkriminalität: Angriffe gegen med.Personal/Feuerwehr/Polizei, Rechtstaat in Gefahr, Richterwillkür/Rechtsbeugung, Staatszerfall Deutschlands, Taeterjustiz, Taeterjustiz der Linken, Terror und Islam, Unterwanderungsstrategien des Islam, Werterelativismus - Das trojanische Tor der Eroberung des Westens durch totalitäre Ideologien | Kommentare (34) | Autor:

Eklat bei Sandra Maischberger: Wolfgang Bosbach verlässt TV-Talk, nachdem die Linksextremistin Jutta Ditfurth die Hamburger Polizei für den G20-Terror verantwortlich machte

Donnerstag, 13. Juli 2017 12:00

Richtige Handlung Bosbachs: Mit Linksextremisten kann man nicht argumentieren. Man muss sie bekämpfen. Daher verlässt Bosbach das sinnlose Palaver, in welchem erneut die terror-affine Jutta Ditfurth den Ton angeben durfte. 

"Es geht ihm gut. Sein Herz hat es gut überstanden",

meinte Maichberger völlig unnötig über Bosbach. Es war das Ende einer skandalösen Sendung.

.


.

Bosbach. Einer der wenigen verbliebenen deutschen konservativen Politiker von Format

Recht hatte Bosbach: Man muss sich das elende Geschwätz der linksextremistischen Jutta Ditfurth nicht antun. Diese machte in üblich linker Manier nicht ihre Seite, die Linken, sondern die Hamburger Polizei für die Gewaltexzesses während des G20-Gipfels verantwortlich.

Dass unsere Medien solche Extremisten überhaupt noch in Talkshows einladen zieht, von welchem Geist sie geführt werden: Es ist derselbe Geist einer Ditfurth (verurteilte Verleumderin), eines Ströbele (verurteilter RAF-Unterstützer), eines Trittin („Deutschland ist ein in allen Gesellschaftsschichten und Generationen rassistisch infiziertes Land.”) und zahllosen anderen, nicht anders als linke Terroristen zu bezeichnende Gäste.

Typisch links:
Gewalt Linker wird stets der Polizei untergeschoben

Die Hamburger Exzesse waren fraglos Exzesse von Linken - allerdings unterstützt durch den Staat. Darüber hat Michael Weilers einen exzellent recherchierten Artikel verfasst: "Weilers Wahrheit: G20 – Inszenierter Staatsterror ?"

Solche Leute wie Weilers werden in das inszenierte Staats-Theater namens Talkshow natürlich nicht eingeladen.

Talkshows als nationale Theatervorstellung

Das Verhältnis von Linken zu konservativen Gästen ist ist in diesen inszenierten Theaterveranstaltungen stets völlig zuungunsten letzterer. Oft stehen einem einzigen konservativen Gast 5, 6 oder 7 linken Studiogäste gegenüber.

Und die TV-Leute sorgen stets dafür, dass das Publikum überwiegend aus Linken besteht. Sie rekrutieren diese "Gäste" aus den linken Parteien. Damit wird das Theater zu einer perfekten Polint-Veranstaltung, angesichts derer selbst ein Goebbels verblasst wäre.

Michael Mannheimer, 13.7.2017

***

 

EINE KRITIK von Patrick Mayer, 

Eklat bei Sandra Maischberger: Wolfgang Bosbach zofft sich mit Jutta Ditfurth und verlässt TV-Talk

Sandra Maischberger diskutiert am Mittwochabend über die Krawalle beim G20-Gipfel in Hamburg. Doch auch die ARD-Sendung eskaliert völlig. Die linke Aktivistin Jutta Ditfurth erhitzt die Gemüter, am Ende kommt es zum Eklat: Wolfgang Bosbach verlässt aus Protest den Saal. Und die Moderatorin ist überfordert. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, False Flag Actions seitens Islam und Linker, Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Linke Ikonen und linke Lügen, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Staatszerfall Deutschlands, Taeterjustiz der Linken, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten | Kommentare (75) | Autor:

Staatliche Willkürjustiz: Akif Pirincci wegen „Volksverhetzung“ verurteilt

Mittwoch, 15. März 2017 9:59

Auszug:

Die Meinungsfreiheit ist der Lackmustest jeder Demokratie.
Merkel hat beides in Deutschland längst abgeschafft

Das Urteil des Kölner Amtsgerichts ist ein Skandal. Es ist eine klares politisches Urteil. Denn es verstößt in geradezu himmelschreiender Weise gegen das Grundrecht auf Meinungsfreiheit Und zeigt, dass der Verfassungsgrundsatz "Eine Zensur findet nicht statt" nicht einmal mehr das Stück Papier wert ist, auf dem dieser Satz steht.

In Deutschland werden Menschen wieder einmal verfolgt wegen ihrer Meinungsäußerung. Wobei man diesen Satz dahingehend spezifizieren muss, dass es nur und ausschließlich jene Personen sind, die sich gegen die Politik Merkels und gegen den Multi-Kultiwahn (der Deutschland in seiner Existenz bedroht wie nie ein anderes Ereignis seiner gesamten Geschichte) von der Justiz verfolgt werden.

***

 

 

Von Michael Mannheimer, 15.3.2017

Merkels Willkürjustiz: Akif Pirincci wegen "Volksverhetzung" verurteilt
Die "Welt", ein Blatt, das sich immer mehr in Richtung SPIEGEL und taz bewegt (in ihren Diensten steht u.a. der ausgewiesene Deutschlandhasser Denis Yücel: "Super, Deutschland schafft sich ab!"), schreibt dazu:

"Der Krimiautor Akif Pirinçci ist wegen Volksverhetzung und Beleidigung verurteilt worden. Für eine Hetzschrift zur Kölner Silvesternacht verurteilte das Amtsgericht Bonn den 58-Jährigen zu einer Geldstrafe von 5100 Euro (170 Tagessätze à 30 Euro). Das bestätigte am Dienstag eine Gerichtssprecherin.

Die rechtsradikale Schmähschrift, die der Angeklagte am 10. Januar 2016 auf seiner Internetseite veröffentlicht hatte, sei von der Meinungsfreiheit nicht mehr gedeckt, hieß es im Urteil. Mit dem Pamphlet „Freigabe des Fickviehs“ habe er die Menschenwürde von Teilen der Bevölkerung verletzt und zum Hass aufgestachelt."

Quelle [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Meinungsfreiheit, Rechtstaat in Gefahr, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Taeterjustiz der Linken, Terror gegen Islamkritiker | Kommentare (38) | Autor:

Schwedischer Schulleiter über arabische Schüler, die eine 14jährige Mitschülerin vergewaltigten: „Sind auch Opfer, weil sie dafür hart bestraft wurden“

Sonntag, 12. März 2017 18:00

Swedish suicide - oder kurz Swedicide - ist das Phänomen, dass sich auch die Schweden in rasender Geschwindigkeit selbst abschaffen. Wie in Deutschland sind auch in Schweden insbesondere Sozialisten am Werk, die diesen Selbstmord der schwedischen Nation planen und politisch unterstützen.


.

Perverse Gutmenschenhirne auch in Schweden

Wie krank die Hirne der meist linken Gutmenschen sind, sieht man nicht nur in Deutschland. Dort entschuldigte sich eine Linke, die von mehreren Moslems vergewaltigt wurde, dafür, dass sie sie in einem Affekt angezeigt hatte. Und dass sie nun dafür bestraft wurden. Genau dasselbe geschah auch in Schweden: Mehrere schwedische Frauen entschuldigten sich bei ihren Vergewaltigern, weil sie bestraft wurden. Auch in Schweden ist Vergewaltigung - noch - ein Offizialdelikt. soll heißen: es wird auch dann von der Justiz verfolgt, wenn man es als Opfer gar nicht will. 

Doch in Schweden treibt die political correctness noch ganz andere Blüten. 60 Jahre sozialistischer Indoktrination haben ganz offensichtlich die Hirne der meisten schwedischen Menschen so vernebelt, dass sie gut von böse nicht mehr unterscheiden können. Alle sind Opfer - auch die Täter.

Schulleiter einer von zwei arabischen Mitschülern vergewaltigten 14-jährigen Schülerin:
"Auch die arabischen Täter sind Opfer"

Der Leiter einer Schule, in welcher eine 14 Jahre junge Schülerin von zwei arabischen Mitschülern vergewaltigt wurde (das Opfer hat die Schule inzwischen verlassen, die Täter sind immer noch dort), meinte zu diesem unfasslichen Verbrechen:

Alle drei Jugendlichen waren unsere Schüler und alle drei sind in gewisser Weise Opfer in dem Fall. Der verurteilte Junge bekam eine ziemlich hart Strafe, die ihn ebenfalls zu einem Opfer macht.“

Beide Jungen arabischer Herkunft, Ajuub (Ayoub) und ein ungenannter 15 jähriger (sein Name durfte nicht genannt werden, weil er erst 15 ist), vergewaltigten das Opfer vaginal und oral. Wie erbärmlich seine Aussage in moralischer und rechtlicher Hinsicht ist, kann man diesem an hochakuter und offensichtlich ansteckender Gutmenscheritis erkrankten Schulleiter wohl nicht mehr verständlich machen.

Man sollte diesen Mann (der mit dieser Aussage seiner völlige Nichteignung als Pädagoge unter Beweis stellte und eigentlichen in den sofortigen Ruhestand abgestellt gehört), allerdings fragen, ob er denn auch Hitler, die SS, die Wächter von KZs und jene SS-Offiziere, die tonnenweise Zyanid in die Belüftungsschächte der Vergasungskammern warfen, als erbarmungswürdige Opfer sieht.

Ein sozialistisches System erkennt man daran, dass es Opfer zu Tätern - und Täter zu opfern macht. (Solschenizyn)

Michael Mannheimer, 13.3.2017

***

Absurd: „Auch der Vergewaltiger ist ein Opfer“

2 Schüler mit arabischen Wurzeln (Migranten), der eine 16 und der andere 15 Jahre alt,  vergewaltigen an einer Schule in Skane (Schweden) eine 14 Jahre alte schwedische Mitschülerin auf der Toilette. Das 14 Jahre alte schwedisches Mädchen, das an ihrer Schule von zwei Jungen arabischer Herkunft sexuell missbraucht wurde, geht inzwischen woanders zur Schule, während ihre beiden Vergewaltiger weiter an der Schule bleiben dürfen. [...]

Thema: Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Gutmenschen - psychisch krank?, Massenvergewaltigungen durch Muslime (arabisch "Taharrush gamea", Schweden und Islam, Taeterjustiz der Linken, Volksverräter, Werterelativismus - Das trojanische Tor der Eroberung des Westens durch totalitäre Ideologien, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (39) | Autor:

Traue keinem Linken oder Grünen: Rotgrün fordert totale Entwaffnung der Polizei

Donnerstag, 9. Februar 2017 9:18

Gegen solche Angriffe soll sich die Polizei in Zukunft nicht mehr wehren können, fordert Linksgrün.
Mehr noch: Angriffe gegen Polizisten sollen straffrei bleiben.


.

Ein kommunistisches System erkennt man daran,
daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert

Alexander Issajewitsch Solschenizyn
Aus: "Aus Warnung vor der tödlichen Gefahr des Kommunismus."

Die Entwaffnung nicht nur der Bevölkerung, sondern gar der Polizei: Das ist typisch linke Politik. Niemand soll sich wehren können gegen den heimtückischen Angriff, den Linke mit ihren islamischen Invasoren gegen die westliche Zivilisation gestartet haben.

So hält die innenpolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion, Irene Mihalic, härtere Strafen bei Angriffen auf Polizisten und andere Einsatzkräfte "nicht für sinnvoll".

Ein Witz ist, dass ausgerechnet in einer Zeit, wo die Kriminalität bedrohliche Ausmaße angenommen hat wie nie zuvor in der gesamtdeutschen Geschichte, die Sozialdemokraten die totale Entwaffnung der Polizei fordern:

Die Jungsozialisten der SPD (Jusos) in Bremen haben bei ihrer Landesmitgliederversammlung am 8. Oktober die Entwaffnung der Polizei gefordert. Deren Landeschef David Ittekkot sieht in dem Vorstoß eine Erhöhung der Sicherheit: „Unbewaffnete Streifenpolizisten können bürgernäher agieren, da sie von der Bevölkerung weniger bedrohlich wahrgenommen werden.“…

Traue keinem Linken oder Grünen

Nichts ist verlogener als diese Begründung. Es ist genau umgekehrt: die Bevölkerung kann sich mit einer unbewaffneten Polizei nicht mehr sicher fühlen. Und die Klientel der SPD, die Migranten, lachen sich ins Fäustchen. Haben sie heute schon null Respekt vor einer bewaffneten Polizei, spucken sie diesen ungehemmt und ungestraft ins Gesicht, beleidigen sie weibliche Polizisten als "Hure" oder "deutsche Schlampe" - was wird erst gesehene, wenn sie unbewaffneten Polizisten gegenüber stehen?

Volksverrat hat Tradition bei der SPD

Die SPD ist eine Volkverräter-Partei. Nicht erst seit Bebel, der deutsche Militärgehemnisse an England verriet. Die bayerische SPD verhinderte damals die Abschiebung Hitlers nach Österreich, wie von der konservativen bayerischen Landesregierung vorgeschlagen wurde. Hat man je davon vernommen, dass die SPD mitschuldig am Aufstieg des Nationalsozialismus ist, der ohne die charismatische Figur Hitler so niemals stattgefunden hätte?

1949 verband sic die SPD-Ost mit der KPD-Ost zur nach der NSDAP zweitschlimmsten  und zweit-totalitärsten Partei der deutschen Geschichte: der SED. Die meisten Deutschen haben davon keinerlei Kenntnis. Unter anderem auch deswegen, weil die SPD das größte MMedien-Imperium Europas besitzt. Auch die wissen nur wenige. Welchen Sender man sieht, welche Zeitung man liest: Fast immer ist die SPD drin.

Nun ist sie die treibende Kraft der Islamisierung Deutschlands. Und hat sich mit der kriminellen, weil dauernd deutsche Gesetze brechenden Bundeskanzlerin zu einer politischen Koalition gegen das deutsche Volk zusammengetan.

Mit ihrem neuen Vorsitzenden Schulz hat sie einen entschiedenen Gegner Deutschlands an sie Spitze gestellt. Einen, der die NWO-Politik der EU maßgeblich vorangebracht hat hat und nach innen und außen vertritt: Abschaffung aller Grenzen, grenzenlose Immigration, Umbau Europas zu einem überwiegend islamisch geprägten Staat, der mit Völkern aus dem nahen Osten und Afrika geflutet wird.

Wer nach Brüssel oder Paris schaut, sieht oft keinen Weißen mehr. Die Pariser Innenstadt ist afrikanisch. Wer nach Malmö in Schweden schaut, der sieht in der Innenstadt fast nur noch Kopftücher und Moslems. Die Stadt ist inzwischen der schwedischen Regierung entglitten. Wer nach England schaut, sieht ganze Kleinstädte, die überwiegend von Moslems besiedelt sind. Und wo einheimische Weiße ausdrücklich nicht erwünscht sind.

 Für all diese Zustände stehen die europäischen Sozialisten. Und auch die deutsche Sozialdemokratie. Diese hat mit der SPD Brandts oder Schmidts sowenig zu tun wie die heutige CDU mit jener Adenauers oder Erhards zu tun hat.

Deutschland befindet sich im tödlichen Würgegriff der Linken. Allein die AfD hat die politische Macht, diesen Zustand zu korrigieren. Und genau dies ist der Grund, warum sie von allen Mdien (die nichts anderes sind als bezahlte Huren der Linken) so intensiv bekämpft wird.

Wer die Altparteien, besonders aber die SPD wählt, wählt den Untergang seiner Heimat. 

Michael Mannheimer, 9.2.20117

***

 Aus JournalistenWatch, 9. Februar 2017

Traue keinem Linken oder Grünen

Immer wenn es darum geht, die Rechte von Kriminellen zu stärken und ihre Chancen zu erhöhen, ungestraft davon zu kommen, sind die Linksgrünen ganz vorne mit dabei, auch wenn es manchmal anders klingt. Die dts-Nachrichtenagentur vermeldet:

Die innenpolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion, Irene Mihalic, hält härtere Strafen bei Angriffen auf Polizisten und andere Einsatzkräfte nicht für sinnvoll. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, SPD - Partei des Verrats Deutschlands, Staatszerfall Deutschlands, Taeterjustiz der Linken | Kommentare (53) | Autor:

12-Jähriger „Deutsch-Iraker“ plante verheerenden Anschlag mit Nagelbombe auf Christkindlmarkt

Freitag, 16. Dezember 2016 16:17

Auszug aus dem Artikel:

"Und ein 12jähriger, der zwei Nagelbomben bauen und platzieren kann, hat definitiv die Reife, um einzusehen, dass er nicht Pokemon in die Luft jagt, sondern reale Menschen. Er ist eine Gefahr für die Allgemeinheit und gehört in ein Gefängnis, nicht in die Hände des Jugendamts, das für sich genommen auch eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellt, wie nicht nur der Fall aus Chemnitz zeigt."


Deutschland erntet nun die Früchte der Merkel'schen Immigrationspolitik 

Ein erst Zwölfjähriger Moslem hat versucht, einen Anschlag auf den Christkindlmarkt im deutschen Ludwigshafen auszuführen. Zwei Mal hatte er einen selbstgebauten Sprengsatz, eine Art Nagelbombe, in der Umgebung platziert, aufmerksame Passanten verhinderten aber das Schlimmste. Der Bub wurde von der Polizei befragt und in einem Jugendheim untergebracht.

Das Kind sei laut Behörden "stark religiös radikalisiert" und könnte von einem "unbekannten Mitglied" der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) "angestiftet und angeleitet" worden sein, berichtet der "Focus". Weiters heißt es, dass zwar Ermittlungen gegen den Deutsch-Iraker geführt würden, diese aber aufgrund der Strafunmündigkeit des Kindes eingestellt werden könnten.

(Quelle)

***

Von Michael Klein, 16. Dezember 2016

Willkür im Strafrecht: Kann ein Bombenbauer strafunmündig sein?

Ein 12 Jahre alter Junge hat in Ludwigshafen versucht, mit zwei Sprengsätzen zumindest Schaden anzurichten, wenn nicht Menschen zu verletzen oder gar zu töten. Der Generalbundesanwalt hat die Ermittlungen übernommen: [...]

Thema: Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Deutschenhass seitens Immigranten, Deutschland und Islam, Politik Deutschland, Taeterjustiz der Linken, Terror und Islam | Kommentare (56) | Autor:

Das Schweigen der Politiker, Medien und Frauenverbände: Sexuelle Übergriffe auf Kinder durch Immigranten werden nun verheimlicht

Dienstag, 13. Dezember 2016 6:00

.

Wenn einer Regierung die Kinder des eigenen Volkes egal sind,  ist sie als Regierung nicht länger legitimiert


Berlin schweigt bei den tausenden von sexuellen Übergriffen vom Immigranten Gegend deutsche Kinder und Frauen. 

Das zeigt, dass das Schicksal der deutschen der Politik längst wurscht ist

Wie verlogen und pervers unsere politische Nomenklatura ist, zeigt sich, wenn es um Massen-Delikte ihrer Lieblingsklientel, den islamischen Invasoren, geht.

Sollte ein Biodeutscher ein islamisches Mädchen sexuell belästigen 8ist nach meinem Wissensstand bislang noch nie vorgekommen), wird er sehr schnell die ganze Härte des Gesetzes spüren: Gefängnisstrafe ist ihm sicher. Umgekehrt urteilen dieselben Richter geradezu skandalös milde: kaum einer der tausenden Sextäter in Köln wurde verurteilt, selbst sexuelle Intensivtäter werden regelmäßig freigesprochen.

Ein unfassbarer Bericht kam nun aus Marienbild. Dort hatten sieben meist aus Syrien stammende Jungen drei Mädchen eingekreist und an Busen und Po angefasst. Hier lautet der Vorwurf: „Beleidigung auf sexueller Grundlage“. 

Aus sexueller Nötigung wurde also das Allerweltsdelikt "Beleidigung". Keine Frauenorganisation schrie auf, keine Femen rasten nackt durch die Straßen, kein einziges deutsches Blatt widmete diesem Skandal auch nur eine Zeile. Und Berlin schweigt wieder einmal.

Wer bei Verbrechen schweigt, stimmt zu

Dieses Schweigen bedarf einer analytischen Nachbehandlung: Wenn dasselbe Berlin bei jedem Furz auf einer Pegida-Demonstration zu den Mikrofonen greift, um das "Pack" zu warnen, aber bei den zehntausenden Fällen von Vergewaltigungen und massiven sexuellen Belästigungen deutscher Mädchen und Frauen durch Immigranten den Mund hält, dann zeigt es, wie seine Prioritätenliste aufgebaut ist. Die sieht in etwa so aus:

Die 15 heimlichen Gesetze Berlins bei der Abschaffung Deutschlands

1. Wir Politiker wissen allein, was gut ist für Deutschland.

2. Gut für Deutschland ist, wenn es verschwindet. Es hat schon genug Schaden angerichtet.

3. Wer unsere Politik kritisiert, gehört zum Pack.

4. Wer sie regelmäßig kritisiert, ist ein Nazi.

5. Wir sind gerade dabei, Deutschland mit besseren Menschen zu ersetzen.

6. Diese sind fast ausnahmslos Moslems.

7. Daher ist der Islam ab sofort ein Teil Deutschlands.

8. Wer den islam kritisiert, ist ein Rassist.

9. Wer ihn regelmäßig kritisiert, ist ein Nazi.

10. Wenn moslemische Immigranten Deutsche bestehen, vergewaltigen oder töten, dann werden sie ihre guten Gründe dazu haben.

11. Denn die deutschen Opfer sind in Wirklichkeit Täter.

12. Und die moslemischen Täter handeln in Notwehr. Sind also in Wirklichkeit Opfer.

13. Da wir Deutsche abschaffen wollen, ist alles, was den Deutschen schadet, gut und richtig.

14. Und damit kein Deutscher wagt aufzumucken, haben wir verordnet, dass ab sofort keinerlei Übergriffe von Immigranten auf Deutsche bekannt gegeben werden dürfen.

15. Wer es dennoch tut, bekommt es mit unserer neuen STASI um Maas und Kahane zu tun.

Michael Mannheimer, 13.12.2016

***

30. November 2016

Berlin schweigt – Sexuelle Übergriffe auf Kinder

Die Berliner Politik und die Polizei schweigt oder verharmlost sexuelle Übergriffe jetzt schon auf Kinder. Von Flüchtlingen verübte sexuelle Übergriffe zu thematisieren, ist ein heikles Unterfangen. Die Debatte wird schnell emotional, und Streitende machen sich häufig Extrempositionen zu eigen. Doch über offenkundiges Unrecht den Deckmantel des Schweigens auszubreiten, ist sicher der falsche Weg.  [...]

Thema: Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Massenvergewaltigungen durch Muslime (arabisch "Taharrush gamea", Michael.Mannheimer-Artikel, Staatszerfall Deutschlands, Taeterjustiz der Linken | Kommentare (63) | Autor:

Historiker: Deutschland droht Staatszerfall

Dienstag, 8. November 2016 7:00

Videolänge: 4:54 Min (Quelle)


Das Wertesystem der Kanzlerin, die Folgen der Flüchtlingspolitik, Erosion des staatlichen Gewaltmonopols und anderes. 

Prof. Dr. Baberowski ist seit Oktober 2002 Lehrstuhlinhaber für Geschichte Osteuropas am Institut für Geschichtswissenschaften (IfG) der Humboldt-Universität zu Berlin, dessen Leitung er von 2004 bis Februar 2006 als Geschäftsführender Direktor innehatte.

Für seine 2012 erschienene Studie Verbrannte Erde. Stalins Herrschaft der Gewalt über die Bedeutung Stalins im stalinistischen Terrorsystem erhielt er den Preis der Leipziger Buchmesse.

Er publiziert regelmäßig in der FAZ, der Neuen Zürcher Zeitung u.a.

***

 

MMnews, 05.11.2016

Historiker: Deutschland droht Staatszerfall 

Das Wertesystem der Kanzlerin, die Folgen der Flüchtlingspolitik, die Erosion des staatlichen Gewaltmonopols - wie geht es weiter in Deutschland?

Historiker Prof. Baberowski im Gespräch mit Joachim Steinhöfel.

„Herr Professor Baberowski, wenn man sie fragt: ‚Für welche drei Dinge steht Angela Merkel als Politikerin ohne Wenn und Aber ein?‘ Was fällt Ihnen dazu ein?“

Die Antwort sollte jeder gehört haben!

[...]

Thema: BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Staatszerfall Deutschlands, Taeterjustiz der Linken, Videos, Werterelativismus - Das trojanische Tor der Eroberung des Westens durch totalitäre Ideologien | Kommentare (56) | Autor:

Sind die deutschen Männer wirklich so schwach und feige wie es sich die Linken wünschen?

Mittwoch, 25. Mai 2016 7:00

baberowski

Der deutsche Mann:
Vom gefürchteten Kämpfer zum Schlappschwanz?

Es ist schon erstaunlich wie sich die Zeiten ändern! 1940 hat die Welt gezittert wenn es hieß „Die Deutschen kommen“ und heute werfen wir mit Teddybären und alle lachen über uns.

Die physische und mentale Total-Entwaffnung des deutschen Mannes - und nur dieses - ist den Linken bestens gelungen. Doch nicht nur Wissenschaftler wissen: In Notzeiten werden sich die biologischen Überlebens-Arsenale von Menschen schneller reaktivieren, als es den linken Menschenzüchtern lieb sein wird.

***

 

 Aus PI, 20.5.2016

Warum deutsche Männer sich nicht prügeln

In den deutschen Medien wird heute groß und breit über die Äußerungen des Gewaltforschers Jörg Baberowski (Foto) berichtet, nach der deutsche Männer nicht mehr prügeln können. Das habe man in der Kölner Silvesternacht gesehen, als die deutschen Männer ihre Frauen nicht gegen Übergriffe verteidigt hätten, so der Historiker. Das sieht unser Leser „Merkator“ etwas anders und schickte uns folgenden Kommentar: [...]

Thema: Deutsche Widerstandskämpfer, Genozide der Kommunisten, Taeterjustiz der Linken | Kommentare (74) | Autor:

22jähriger Eritreer (bislang 189 Strafanzeigen, 40 Diebstähle) onaniert in Bahn vor Frau. Trotzdem lässt Staatsanwaltschaft ihn laufen

Samstag, 26. März 2016 23:13

JustizSkandalurteile

Deutscher UnRechtsstaat:

Weil ein 22-Jähriger sich gestern Nachmittag (23.02.2016) im Zug selbstbefriedigte, erstattete eine 27-jährige Zugbegleiterin der Deutschen Bahn AG Strafanzeige beim Bundespolizeirevier Fulda. Er hat bereits 189 Strafanzeigen wegen Erschleichen von Leistungen und über 40 Diebstähle auf seinem Straftatenkonto. „Der 22-Jährige kam nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Fulda wieder frei.“ 

Quelle: 


Thema: Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Migrantenkriminalität, Sozialleistungsbetrug durch Muslime, Taeterjustiz der Linken | Kommentare (30) | Autor:

Strafanzeige gegen deutschen 1-Euro-Jobber, weil er Vorzugsbehandlung von Flüchtlingen dokumentierte

Samstag, 5. März 2016 15:00

die kleinen haengt man

Während hunderte Einzel- und Sammelklagen gegen die Schwerverbrecherin Merkel wirkungslos abprallen, zeigt der Merkel-Staat bei den sozial Schwächsten, wozu er fähig ist: Ein 1-Euro-Jobber erhielt eine Strafanzeige, weil er - Vater zweier Kinder - den Umgang mit Steuergeldern dokumentierte und damit angeblich die Verschwiegenheitspflicht verletzt habe...

***

Von Udo Ulfkotte, 4. März 2016 

Strafanzeige gegen 1-Euro-Jobber, weil er Umgang mit Steuergeldern dokumentierte

Vor wenigen Tagen haben wir an dieser Stelle darüber berichtet, dass im Westerwald Designermöbel für Asylbewerber zusammengeschraubt werden. Und zwar von 1-Euro-Jobbern, die keine Rundumversorgung haben. Die Folgen sind brutal.

Einem 1-Euro-Jobber, der im Auftrag des Bauhofes Altenkirchen (Westerwald) Designermöbel in einem Asylbewerberheim montieren musste, wird nach uns vorliegenden Informationen angeblich erst einmal für 3 Monate Hartz-IV gestrichen. [...]

Thema: Richterwillkür/Rechtsbeugung, Taeterjustiz der Linken, Was tun?, Zivilcourage (Beispiele) | Kommentare (28) | Autor:

Erstes Urteil zum Kölner Sex-Pogrom: Sechs Monate auf Bewährung. Der Staat schlägt knallhart zurück!

Sonntag, 28. Februar 2016 8:00

Sex-Pogrom Wiedenroth

Der Berg kreiste. Und gebahr eine Maus!

Lächerliches Urteil zeigt, dass die großspurigen Ankündigungen der Politik für "harte Strafen" gegen die Kölner Sex-Täter reine Farce waren

Gerade vor wenigen Tagen wurde in Deutschland wegen den sexuellen Übergiffen und Diebstahl in der Silvesternacht in Köln ein erstes Urteil gefällt. Doch typisch wie befürchtet, ganz im Sinne der linken Gutmensch Toleranz - ein eigenartiges unverständliches Urteil. Der Spaltung Deutschlands wird erneut Vorschub geleistet. [...]

Thema: Massenvergewaltigungen durch Muslime (arabisch "Taharrush gamea", Richterwillkür/Rechtsbeugung, Taeterjustiz der Linken | Kommentare (43) | Autor: