Beitrags-Archiv für die Kategory 'Totalitarismus'

ZWEI WAHLTRENDS: Emnid: SPD 24 Prozent, AfD 9 Prozent. Wahltrend bei Agrarheute: SPD 3 Prozent, AfD 25 Prozent

Donnerstag, 17. August 2017 13:39

.

DIE GEFÄLSCHTEN WAHLPROGNOSEN

Der vorliegende Artikel ist zwar schon zweieinhalb Wochen alt. Doch er zeigt, dass Wahlprognosen längst keine Verbindung mehr haben zu wissenschaftlichen Untersuchungen. Man darf gewiss, sein, dass alle großen Umfrage-Institute direkt von den Alt-Parteien beeinflusst - und für bewusst falsche Prognosen bezahlt werden.

ÜBER DIE WIRKSAMKEIT FALSCHER WAHLPROGNOSEN

Falsche Wahlprognosen können eine enorme Auswirkung auf das Wahlverhalten von Wählern haben. Wird die AfD etwa bei 5 Prozent bewusst falsch-diagnostiziert, werden sich viele AfD-Wähler fragen, ob sie ihre Stimme nicht lieber einer anderen Partei geben sollten - anstelle diese zu verlieren für den Fall, dass die AfD unter 5 Prozent kommt.

Wird die AfD zu hoch eingeschätzt, werden sich viele AfD-Gegner, die ansonsten gar nicht zur Wahl gehen würden, doch zur Stimmabgabe entschließen. Und umgekehrt werden manche AfD-Wähler im Glauben, dass die AfD einen hohen Stimmenanteil erzielt, zu Hause bleiben, weil sie irrtümlich meinen, auf ihre Stimme käme es jetzt auch nicht mehr an.

Michael Mannheimer, 17.8.2017

***

 

Von Kathrin Sumpf30. July 2017

Zwei Wahltrends – Emnid: SPD 24 Prozent, AfD 9 Prozent – Wahltrend bei Agrarheute – SPD 3 Prozent, AfD 25 Prozent

Im aktuellen Sonntagstrend von Emnid fällt die SPD weiter hinter die CDU/CSU zurück. Sie kommt nach Angaben des Meinungsforschungsinstitut Emnid nun auf 24 Prozent (einen Punkt weniger als in der Vorwoche).
[...]

Thema: Geschichtsfälschung durch Linke, Totalitarismus, Wahlen in Bund und Bundesländern | Kommentare (51) | Autor:

Die AfD ist die Nachfolgepartei der ehemals konservativen CDU

Mittwoch, 16. August 2017 13:00

.

MIT MERKEL IN DIE DDR2.0
- UND VON DA DIREKT IN DEN UNTERGANG

Merkel ist das Bindeglied zwischen der ehemaligen SED und ihrer heutigen Nachfolge-Partei in Gestalt der Dauerkoalition CDU&SPD. Sie hat es - unterstützt von den niemals untätig gewesenen STASI- und SED-Seilschaften nach der “Wende”, geschafft, aus der CDU mit Hilfe der SPD eine sozialistische Partei ala SED2.0 zu machen.

Die Politik der CDU unterscheidet sich prinzipiell  nicht mehr von jener der Grünen, der Linkspartei und der SPD. Im Bundestag sitzen - wie damals in der DDR -ausschließlich linke Parteien. Eine parlamentarische Opposition ist de facto nicht mehr existent.

EINE AUSSERPARLAMENTARISCHE OPPOSITION GIBT ES - WAS IHRE WIRKMÄCHTIGKEIT ANBETRIFFT - NUR EIN GESTALT DER AFD

Die AfD ist heute schon die drittstärkste politische Kraft Deutschlands - auch und obwohl sie von Medien und Politik völlig wahrheitswidrig als “rechts”, “rechtspopulistisch” oder “völkisch” dargestellt wird. Alle diese Attribuierungen sind reine politische Kampfbegriffe und haben mit der Realität der AfD nichts zu tun.

In der AfD sammeln sich jene konservativen Kräfte, die in der CDU/CSU keinen Raum mehr vorfinden, ihre Politik durchzusetzen. Die AfD ist damit in Wahrheit die Nachfolgepartei der ehemals konservativen CDU, die heute weder christlich ist - noch  eine Politik für die Deutschen macht:

Die CDU  hat sich erst vor kurzem für die Weiterführung einer noch massiveren Massen-Immigration im Sinne Merkels und damit für eine Politik des schleichenden Genozids der ethnischen Deutschen ausgesprochen.

Daher gibt es für jene, die Deutschland retten wollen, nur eine Option bei der kommenden Bundestagswahl: Die Stimme der AfD geben.

WIESO DRITTE DIKTATUR: DIE NAZIS WAREN LINKS!

Die Nazis waren eine sozialistische Partei. Hitler selbst war Mitglied im Soldatenrat der kurzen Räterepublik München, bevor er für die SPD bezahlte Spitzeldienste leistete. Und er übernahm auch mit dem von ihm persönlich gestalteten Hakenkreuz die Farbe rot als Kennzeichen einer sozialistisch ausgerichteten Bewegung seiner Partei.

"Hitler diente in München mit roter Armbinde unter den Kommunisten"
siehe J. Fest: "Hitler", 1973, S. 122

"Nicht wenige Deutsche identifizieren Rechts mit Böse und Links mit Gut. Ihrem geschichtlichen Durchblick hilft das nicht. So belegen zum Beispiel neu entdeckte Foto- und Filmaufnahmen, dass Hitler am 26. Februar 1919 im Trauerzug für den von einem Rechtsradikalen ermordeten bayerischen (zudem jüdischen) Ministerpräsidenten Kurt Eisner mitlief. In den dramatischen Wochen der Münchener Räterepublik war Hitler von der Revolutionsregierung als Wache in den Hauptbahnhof entsandt worden. Seine Kameraden wählten ihn zum stellvertretenden Soldatenrat ihres in die Revolutionsarmee eingegliederten Regiments."

Der deutsche Historiker Götz Aly (Quelle)

Das Dritte Reich war denn auch ein klarer Fall eines sozialistischen Systems:

  • Einführung eines bezahlten 14-tägigen Urlaubs (erstmalig in der Weltgeschichte),
  • Arbeiter- und Familienerholungen auf Kosten des Staates,
  • eine - wenngleich noch in privater Hand, dennoch durch den Staat - gelenkte Planwirtschaft
  • mit klaren Auflagen, was Art und Höhe der Produktion anbetraf.

Dass die Nazis links waren, wusste auch die SED. Mit folgendem Text warb die SED  neue Mitglieder unmittelbar nach WWII - womit sie bewies, dass die "Nazis" links ausgerichtet waren:

“Die SED ruft dich zur Mithilfe am Neuanfang Deutschlands! Sie ruft dich dann, wenn du nicht aus materiell-egoistischen Gründen, sondern aus Überzeugung und Idealismus einstmals zur NSDAP gegangen bist, wenn du dorthin gingst im Glauben, das Gute, den sozialismus zu finden. Dann komme zu uns. Denn was Hitler die versprochen hat und niemals hielt, das wird die die SED geben”

Quelle u.a. hier und hier

Michael Mannheimer, 16.7.2017

***

 

Von saratoga777, 11.08.2017

Die AfD ist die Nachfolgepartei der ehemals konservativen CDU

Die AfD macht im Grunde die Politik, die die CDU vor 30 Jahren gemacht hatte. Das heisst die Politik, die die CDU noch heute machen würde, wenn sie von der Infiltrationsagentin "IM Erika" nicht komplett unterwandert und zersetzt worden wäre. Heute gleicht die CDU wohl eher der Nachfolgepartei der SED. [...]

Thema: AfD, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, CDU - die Linksverschiebung einer ehemals konservativen Partei, Drahtzieher der Massenimmigration, Leserstimmen, Merkel-Gegner, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Terror gegen Islamkritiker, Terrorunterstützung durch die Altparteien, Totalitarismus | Kommentare (68) | Autor:

Irland: Wie Soros Krieg gegen ein katholisches Land führt

Samstag, 5. August 2017 5:00

Dias weltweite Zentrum linker Doktrin hat sich von Europa in die USA verlagert. Dort wütet die Frankfurter Schule mehr als in Europa, respektive in Deutschland. Nach jahrzehntelanger Infiltration durch linksextreme Amerikaner hat sich die Partei der Demokraten von einer liberalen zu einer linksextremistischen Partei gewandelt.

Sie ist - verglichen mit deutschen Parteien -  eine Mixtur, aus der SPD, den Grünen und der Linkspartei. Mittels ihrer schieren Finanz- und Medienmacht - etwa der weltweit aktiven linken Huffington Post - steuern US-Linke die weltweite Genderisierung und Auflösung staatlicher Grenzen - einschließlich einer grenzenlosen Massenmigration aller Völker, die am Ende einen multikulturellen Weltstaat zum Ziel hat.

George Soros ist einer der führenden Köpfe dieser Bewegung. Aber nicht der einzige.


.

GEORGE SOROS:
BERUF: STAATENZERSTÖRER

Überall dort, wo es darum geht, gewachsene gesellschaftliche und religiöse Strukturen zu zerstören, ist George Soros ganz vorne dabei. Er ist ein satanischer Staatenzerstörer, der nicht nur Thailand, sondern viele andere Staaten mit seinen gezielt destruktiven Börsenspekulationen an den Rand des Staatsruins geführt hat.

Man sagt ihm nach, dass er hinter dem Ukraine-Desaster steckt. Und man weiß, dass er der führende Kopf ist hinter der Massenimmigration von Millionen Moslems aus Afrika und dem Nahen Osten nach Europa, respektive nach Deutschland.

SOROS:
GESUCHT - ABER NICHT FASSBAR

Es gibt bereits diverse Staaten, die ein Kopfgeld gegen Soros ausgesetzt haben Die Philippinen etwa, aber auch in Ungarn wird er gesucht. Dass er sich immer noch unbehelligt in den USA aufhalten kann, wo er die wesentliche Figur hinter dem Trump-Bashing ist (kein amerikanischer Präsident wurde je so medial gegeißelt und zur Unperson erklärt wie Trump). Sas alleine würde reichen, diesen jüdischen Milliardär aus Ungarn, der sich nicht zu schade war, als junger Mann seine jüdischen Glaubensgenossen an die SS zu verraten, zum Staatsfeind zu erklären.

Doch Soros hat mehr Anwälte um sich als der US-Präsident. Es ist schwer bis nahezu unmöglich, ihn juristisch zu fassen. Doch es soll Wunder geben. Einen Al Capone bekam man auch nicht wegen dessen zahllosen Morden, die er in Auftrag gegeben hatte. Sondern wegen nachweislicher Steuerhinterziehung. Das brachte ihm lebenslange Haft.

Michael Mannheimer, 5.8.2017

***

 

Von Marilla Slominski, 2. August 2017

Wie Soros Krieg gegen ein katholisches Land führt

Im vergangenen Jahr hat DCLeaks die Pläne des US-Milliardärs George Soros enthüllt, mit Hilfe seiner Stiftung Open Society (OSF), Irland in ein weiteres Abtreibungs-Eldorado zu verwandeln. [...]

Thema: Genderismus der Linken, Soros, George, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Totalitarismus | Kommentare (39) | Autor:

Annetta Kahanes verlogene „Amadeu Antonio Stiftung“

Donnerstag, 3. August 2017 9:00

Hinweis:

Ich erhielt am 1.8.2017 einen Brief eines Islamkritikers, der mich darauf hinwies, dass Teile des ursprünglichen Textes des vorliegenden Artikels, in welchen behauptet wurde, dass  die Stiftung Kahanes per Gerichtsbeschluss als "eine Stiftung der Schande" bezeichnet werden dürfe, nicht richtig sei.

Die von Kahane deswegen verklagte AfD-Politikerin Dr. Weigel hat sich der einstweiligen Verfügung gegen diese Aussage durch das Landgericht Berlin gebeugt und keine weiteren Rechtsmittel dagegen eingelegt. (MM)

***

 

Michael Mannheimer, 3.8.2017, erneuert am 6.8.2017, 08:30 

Anetta Kahane: Zuvor bei der Stasi. Nun selbst ernannte oberste Gesinnungs-Inquisitorin in Gesamt-Deutschland.

Ihr Herrenmenschengesicht kann ihren Opfern Angst einflößen. Und tatsächlich: Die Chefin und Gründerin der "Amadeu Antonio Stiftung” - ist eine sozialistische Herrenmenschin und eine Gesinnungsfaschistin, wie sie im Buche steht.

Sie definiert, was links, was rechts ist, was Rassismus ist (der linke Rassismus gegen die eigene Rasse zählt offenbar nicht dazu) - und sie definiert, was Antizionismus und Antisemitismus ist. Sie ist damit eine selbsternannte Hoch-Inquisitorin richtiger Gesinnung in eigener Person. [...]

Thema: BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Linkspartei-SED, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Meinungsfreiheit, Politische Verfolgung in der Berliner Republik, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Totalitarismus | Kommentare (53) | Autor:

Václav Klaus: „Europa braucht eine politische Wende!“

Sonntag, 30. Juli 2017 5:00

"Was sollten die Tschechen tun? Vor einem Monat, nach einer arroganten Bekanntmachung der EU-Spitzen, dass die mitteleuropäischen Staaten die vorgeschriebenen Quoten der Migranten aufnehmen müssen, habe ich offiziell verkündet:

"Wir sollten mit den Vorbereitungen zum Verlassen der EU anfangen."

Vaclav Claus


.

VACLAV CLAUS IST EINER DER
WENIGEN STIMMEN DER VERNUNFT IN EUROPA

Wo Vaclav Klaus auftritt, ist die Linkspresse mit wütenden Artikeln über den angeblichen “Europafeind", “Rassisten" und “rechten” Ex-Präsidenten der Tschechei zur Hand. Wie üblich erscheinen allerdings solche Reden wie die vorlegende, deren Intelligenz jene der Lügenpresse um Längen übertrifft und die deren zentrale Rolle beim Projekt der Abschaffung und Zerstörung Deutschlands entlarvt,  in der gleichgeschalteten dümmlichen Lückenpresse der Merkel-Republik nicht einmal in Auszügen.

70 MEDIEN-MOGULE BEHERRSCHEN
DIE MEINUNG VON 7  MILLIARDEN MENSCHEN 

Wer weiß, dass sich die Medien in der Hand linker Globalisten befinden, die ein weltumspannendes Medienimperium geschaffen haben, das keine andere Meinungg als die ihre duldet, der wie auch, dass die Vorstellung des selbst regierenden, allein seinem Gewissen und Wissen unterworfenen “investigativen” Journalisten ein Märchen aus 1001 Nacht ist.

Journalisten sind wie Huren: Sie tun, das, was von ihnen gefordert wird. Und werden für ihre Lügendienste (Huren: Liebesdienste) entsprechend bezahlt.

Ganze 70 Personen, die die Weltmedien von der Hand haben, sind für die Steuerung der globalen Politik durch ihre andauernde Manipulation der Meinung von 7 Milliarden Menschen verantwortlich.

"WÄHLE EINE ZIELSCHEIBE, NAGLE SIE FEST,
PERSONALISIERE SIE
UND SCHIESSE DICH AUF SIE EIN."

Aus Saul Alinskys “Anleitung zum Mächtigsten"

Es gilt das alte Prinzip: Die Argumente und Ansichten des Gegners werden weder zitiert noch analysiert. Es wird allein auf der Person des politischen Gegners herumgehackt und dieser als Unperson dargestellt. Dieses Prinzip hat sich seit Lenis Zeiten nicht geändert.

Die heutigen Linken praktizieren vor allem die “Anleitung zum Mächtigsein” (Original: Rules for Radicals. A practical Primer for realistic Radicals. Reprint. Vintage Books, New York NY 1989, ISBN 0-679-72113-4 (Erstausgabe 1971)) des  US-amerikanischen und jüdischstämmigen Bürgerrechtlers  Saul Salinsky. Seine wichtigste Regel lautet:

Wähle eine Zielscheibe, nagle sie fest, personalisiere sie und schieße dich auf sie ein.

SAUL SALIKSY:
DER CHEFIDEOLOGE DER LINKEN WELTEROBERER

Wie wichtig Alinsky für die US-Linken (die zum Großteil identisch sind mit den US-Demokraten) ist zeigt, sich schon daran, dass die ehemalige Außenministerin der USA, Hillary Clinton, 1969 ihre Abschlussarbeit am Wellesley College über Saul Alinsky verfasste.

Die Arbeit fand 2008 während des Vorwahlkampfs der demokratischen Partei zur Präsidentenwahl der USA große Beachtung, da in Zusammenhang mit den häufigen Schmähungen Alinskys als Kommunist auf Grund dessen Nähe zu den Gewerkschaften, auf diesem Wege Clinton als Linksradikale dargestellt werden sollte. Die Arbeit Clintons ist mittlerweile nicht mehr öffentlich einsehbar. Warum wohl...?

Der Einfluss von Alinsky auf Hillary Clinton und Barack Obama scheint nichtsdestoweniger erheblich gewesen zu sein.

Michael Mannheimer, 30.7.2017

***

 

Václav Klaus: Seine aktuellste Rede, Saalbau Südbahnhof, Frankfurt, 21. Juli 2017

"Deutschland ist das heutige Schlachtfeld Europas."

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre Einladung und für die Gelegenheit, ihre Stadt wieder einmal besuchen zu können. Hier in Frankfurt habe ich bereits mehrmals gesprochen. Vor drei Jahren war es hier mein erstes Treffen mit AfD.

Damals war es noch die alte AfD. Das Hauptthema des Treffens war Euro. Alles war sehr hoffnungsvoll. In dem folgenden Jahr habe ich aber mit Befürchtungen die Spaltung ihrer Partei verfolgt. Im letzten Jahr kam der neue Höhepunkt der AfD (mit sehr guten Ergebnissen in mehreren Landtagswahlen), aber in diesem Jahr sieht es mit den Wahlen nicht so gut aus.

Man muss auch die – für Ihre Wähler bestimmt beunruhigenden – Veränderungen an der AfD Spitze erwähnen. Die AfD braucht besonders in diesem Moment die Einheit – nur einheitlich können Sie dem wachsenden Druck des deutschen politischen Establishments widerstehen. [...]

Thema: Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Linke Ikonen und linke Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Mythos Mulitkulti - die neue Religion der Gutmenschen und Linken, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Totalitarismus, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc) | Kommentare (29) | Autor:

Unzufrieden mit Türkei-Politik: 76 Prozent der Deutschen verpassen Regierung Umfrage-Denkzettel

Montag, 24. Juli 2017 5:00

.

EIN LÄNGST ÜBERFÄLLIGER DRAMATISCHER PARADIGMENWECHEL
IN DER DEUTSCH-TÜRKISCHEN BEZIEHUNG BAHNT SICH AN

Vermutlich waren es diese und andere Umfrage-Ergebnisse, die die deutsche Regierung - und erstaunlicherweise auch so gut wie die gesamte bislang erdoganfeundliche Presse - dazu bewogen haben, einen Paradigmenwechsel in der deutsch-türkischen Politik einzuleiten.

Außenminister Gabriel bestellte gar den türkischen Botschafter in - ein diplomatischer Affront gegenüber der ehemals befreundeten Türkei.

Alle Zeichen der letzten Tage verweisen auf einen grundsätzlichen Paradigmenwechsel mit dem bisherigen NATO-Partner und EU-Anwärter Türkei. Der CSU-Generalsekretär forderte gar die definitive und endgültige Einstellung der EU-Anwärterschaft mit Erdogans diktatorischem Regime. Ein überfälliger Schritt, den wir Islamkritiker schon seit Jahren fordern.

Dieser hatte eine Liste von über 600 deutschen Firmen an das auswärtige Amt versandt, die der "Spionage" oder des "Terrorismus" gegen die Türkei beschuldigt werden.

Wer heute noch als Tourist in die Türkei fährt, ob privat oder als Emissär eines Wirtschaftsunternehmens, ist selbst schuld. Er kann jederzeit in der Türkei verhaftet werden und auf unbestimmte Zeit in den gefürchteten türkischen Gefängnissen verschwinden.

Die Türkei ist eine der gefährlichsten Länder der islamischen Hemisphäre geworden. Selbst das Auswärtige Amt warnt vor Reisen in dieses Land.

ERDOGAN VERBITTET SICH JEDE EINMISCHUNG DEUTSCHLANDS
IN DIE ANGELEGENHEITEN DER TÜRKEI

Im Streit mit Deutschland hat sich der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan jede Einmischung in die inneren Angelegenheiten seines Landes verbeten.

Die Türkei sei "ein demokratischer, sozialer Rechtsstaat", sagte er am Sonntag in Istanbul vor seiner Abreise nach Saudi-Arabien. "Niemand hat das Recht, sich in inneren Angelegenheiten der Türkei einzumischen."

ERDOGAN WILL GEGEN "PROVOKATEURE" VORGEHEN

Die Türkei werde "alles in ihrer Macht stehende tun", um gegen "Provokateure" im Land vorzugehen. Deutschen Politikern warf er vor, auf Kosten der Türkei Wahlkampf zu betreiben. (Quelle)

Michael Mannheimer, 24.7.2016

***

Veröffentlicht:

Unzufrieden mit Türkei-Politik: Deutsche verpassen Regierung Umfrage-Denkzettel

  • Eine große Mehrheit der Deutschen zeigt sich unzufrieden mit der Türkei-Politik der Bundesregierung
  • 76 Prozent sagten, dass sich die Bundesregierung vom türkischen Präsidenten Erdogan zu viel gefallen lasse
  • Die genauen Umfrageergebnisse des Sonntagtrends seht ihr im Video oben [...]

Thema: Totalitarismus, Tuerkei - Widerstand gegen Islamisierung, Tuerkei und Türkentum, Türkei: Präsidiale Islamdiktatur durch Erdogan | Kommentare (55) | Autor:

Berliner Republik: „Wie aus einem Rechtsstaat ein Links-Staat wurde“

Dienstag, 18. Juli 2017 6:00

.

Wie der Linksextremismus vom Staat systematisch gefördert wird

Was bei den Rechercheergebnissen und der Auswertung von Insider-Informationen besonders erschreckt: Die »demokratischen« Parteien SPD, Grüne und Linke unterstützen linksextremistische und gewaltbereite Gruppen. Mittlerweile haben sich selbst Teile von FDP, CDU und CSU »Antifa-Bündnissen« verschrieben.

***

 

Kopp-Verlag, Christian Jung & Torsten Groß

Wie aus einem Rechtsstaat ein Links-Staat wurde

Beschleichen auch Sie mitunter Zweifel, ob wir tatsächlich noch in einem Rechtsstaat leben? Vielleicht liegt das daran, dass aus unserem Rechtsstaat längst ein »Links-Staat« geworden ist. Ein allzu simples Wortspiel? Keineswegs, denn:

Die linksextreme Antifa erfährt vielfältige Unterstützung durch den Staat, sowohl finanziell als auch logistisch, und das alles finanziert mit Steuergeldern und verdeckten Kapitaltransfers.

Nach jahrelangen und aufwendigen Recherchen präsentieren Christian Jung und Torsten Groß eindrucksvolle Hintergrundinformationen. Sie nennen Zahlen, Daten und Fakten - und sie nennen Namen, die Namen derer, die die linksextremen Strukturen fördern. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, antifa: Der Terror der linken Faschisten, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Staatszerfall Deutschlands, Totalitarismus | Kommentare (58) | Autor:

„Mama, Mama, in Hamburg ist Krieg!“ Der nun schon 120 Jahre andauernde Krieg der Linken gegen Deustchand

Dienstag, 11. Juli 2017 17:00

.

Auszug;

Linksspezies haben die Illusion, sie wüsste irgendetwas vom Leben,Gerechtigkeit,dem Fortschritt einer funktinierenden Gesellschaft

Doch Linke wissen eigentlich weder darüber noch über sich etwas. Genaugenommen NICHTS. Linkssein heißt, sich in einem geschlossenen Gedanken­universum zu befinden, das sich stets ausweglos in sich selbst zurückkrümmt.

Im Zentrum dieses Universums steht die Utopie, deren Wahrheit und absolute Geltung axiomatisch angenommen wird- das Äquivalent göttlicher Unfehlbarkeit. Versuche, die Gesellschaft nach einer solchen ausgedachten Utopie umzubauen, werden immer scheitern und müssen scheitern, enden oft in furchtbaren Katastrophen.
Zitat:

"Noch immer haben die die Welt zur Hölle gemacht, die vorgaben, sie zum Paradies zu machen." (Hölderlin)

***

 

 

Vom Michael-Mannheimer-Blog Kommentator "Schwabenland-Heimatlang", 09.07.2017

"Ich kann vor Wut kaum noch atmen!"

In der BILD steht heute ein Kommentar von Marion Horn  zum G20 Gipfel und den Krieg von der Linken Front gegen alles was sich irgendwie nicht ihrer Ideologie konform bewegt.

Sie schreibt,Zitat: "Ich kann vor Wut kaum noch atmen".Als meine Tochter vor ein paar Tagen aufgeregt vor mir stand und „Mama, Mama, in Hamburg ist Krieg!“ schrie, weil sie das bei „Radio Teddy“ gehört hatte, ahnte ich nicht, wie recht sie behalten würde.

Ja, in Hamburg war Krieg. Tausende gewaltgeile „Kapitalismus-Kritiker“ haben die Stadt und ihre Bürger terrorisiert. Bürger, die vorher herumjammerten, ob so viel Polizei wegen G 20 wirklich nötig sei.Jetzt zeigen die Ausschreitungen, dass eben nicht genug getan wurde. Dass man sich auf den Schutz der G-20-Spitzen-­Politiker konzentrierte und die Sicherheit der Bürger opferte.(..)"

[...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Die 68-er, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Staatszerfall Deutschlands, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Totalitarismus | Kommentare (34) | Autor:

AfD-Chef Bayerns spricht Tacheles über die Primärbedrohung Deutschlands durch den Linksterrorismus

Montag, 10. Juli 2017 15:00

Michael Stürzenberger im Gespräch mit dem Vorsitzender des AfD-Landesverbandes Bayern, Petr Bistro, zum Thema der Gefahr des deutschen Linksterrorismus


.

München wurde, neben Hamburg und Berlin, unter Führung der SPD zur dritten Hauptstadt des Linksterrorismus

Unter der langjährigen Herrschaft der Sozialdemokraten hat sich München zu einer Stadt entwickelt, in der der linke und islamische Terror systematisch unterstützt, gefördert oder im besten Fall verharmlost wird.

So unterstützt die Stadt München etwa ein von der Antifa besetztes Haus mit 40.000 Euro im Jahr.

Damit fördert München unter Regie der in den Diensten der Stadt stehenden "Rechtsextremismusexpertin" und inoffiziellen Antifa-Chefin Dr. Miriam Heigl eine von den USA als terroristische Organisation (s.hier) eingestufte politische Terror-Organsiation und macht sich daher des schwerwiegenden Verstoßes gegen §129a(5) STGB (Unterstützung einer terroristischen Vereinigung) schuldig. [...]

Thema: AfD, Angriff der Linken gegen Europa, SPD - Partei des Verrats Deutschlands, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Terrorunterstützung durch die Altparteien, Totalitarismus | Kommentare (37) | Autor:

Das Bankgeheimnis wurde abgeschafft – §30a „Schutz von Bankkunden“ ersatzlos gestrichen

Samstag, 1. Juli 2017 13:00

Am 25. Juni 2017 wurde das Bankgeheimnis in Deutschland abgeschafft.

.

Mit der Abschaffung eines fundamentalen Schutzrechts des Individuums gegenüber staatlicher Willkür hat sich Deutschland erneut in Richtung eines totalitären Staates entwickelt

Bisher galten für die Wahrung des Bankgeheimnisses folgende rechtlichen Überlegungen und Grundsätze:

Das Bankgeheimnis (eigentlich Bankkundengeheimnis) besteht aus der Pflicht der Kreditinstitute zur Verschwiegenheit über kundenbezogene Tatsachen und Wertungen, die ihnen aufgrund, aus Anlass oder im Rahmen der Geschäftsverbindung zum Bankkunden bekannt geworden sind und die der Kunde geheim zu halten wünscht.

Es wird sowohl vom Gesetzgeber als auch von der Rechtsprechung als bestehend vorausgesetzt und wegen der langen Übung – seit dem Jahr 1619 – als vorkonstitutionelles Gewohnheitsrecht anerkannt. Die Verpflichtung zur Wahrung des Bankgeheimnisses ist eine besondere Ausprägung der allgemeinen Pflicht der Bank, die Vermögensinteressen des Vertragspartners zu schützen und nicht zu beeinträchtigen.

Zweck des Bankgeheimnisses 

Einerseits wird durch das Bankgeheimnis das Recht des Kunden auf informationelle Selbstbestimmung (Art. 2 GG) verwirklicht. Zum anderen wird das Berufsrecht des Kreditinstituts auf freie Berufsausübung als Ausfluss aus Art. 12 GG durch das Bankgeheimnis geschützt.

Der Bank kommt das Recht zu, Auskünfte über ihre Kunden bzw. deren wirtschaftliche Verhältnisse gegenüber jedermann zu verweigern.

Ausnahmen sind nur dann möglich, wenn dieses Verweigerungsrecht durch spezialgesetzliche Regelungen durchbrochen wird. Auf diese Weise wird eine Geheimnissphäre geschaffen, die als unerlässliche Voraussetzung für den Betrieb von Bankgeschäften gilt. In beiden Fällen schützt das Bankgeheimnis vor der unbefugten Einsichtnahme Dritter. (Quelle: Wikipedia)

Das alles ist nun Geschichte. Der Staat kann  jederzeit und gegenüber jedermann dessen finanzielle Transaktionen durchforsten. Die Abschaffung des Bargelds ist der nächste geplante Schritt zur totalen Kontrolle des Staates über seine Bürger.

Michael Mannheimer, 1.7.2017

***

Von Kathrin Sumpf, 29. June 2017

Das Bankgeheimnis wurde abgeschafft – §30a „Schutz von Bankkunden“ gestrichen

Das Bankgeheimnis in Deutschland ist abgeschafft, der Paragraf "Schutz von Bankkunden" im StUmgBG wurde am 23. Juni 2017 gestrichen. Die Änderungen traten am 25. Juni in Kraft. [...]

Thema: BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Totalitarismus, Überwachungsstaat Deutschland | Kommentare (47) | Autor:

Warum ist Josef Joffe, Herausgeber von „DIE ZEIT“, führender Kriegshetzer, öffentlicher Anstifter zum Mord an Trump, immer noch auf freiem Fuß?

Samstag, 1. Juli 2017 6:00

...

Der Linksaußen-Journalist Josef Joffe zählt offensichtlich zum politisch korrekten Hochadel einer Republik,  die längst keine mehr ist.  Sondern dank seiner Zunft-Kollegen zu einer Medien-und Parteiendiktatur umgewandelt wurde.

Stellen Sie sich vor,  ein AfD-Politiker hätte zur besten Sendezeit in der ARD vor einem Millionenpublikum zum "Mord im Kanzleramt" aufgerufen - mit klarem Bezug auf Merkel. Dieser Politiker säße unmittelbar nach der Sendung bereits  im Untersuchungshaft wegen des Straftatbestands eines öffentlichen Aufrufs zu einer Straftat.

Doch ein Joffe, der zum Mord am US-PRÄSIDENTEN  Trump aufrief, kommt ohne jede Einleitung eines Strafverfahrens davon. Da ein solcher Aufruf ein Offizialdelikt ist,   müsste die Staatsanwaltschaft von sich aus, ohne Anzeigen Dritter, automatisch tätig werden. Wurde sie aber nicht. Was wiederum eine Straftat ist.


 

Josef Joffe - 
und die de-facto-Außerkraftsetzung des deutschen Rechtsstaats

Joffe müsste längst in Untersuchungshaft sitzen. Und zwar spätestens nach dem 22. Januar 2017, als er im ARD-Presseclub vor einem Millionenpublikum völlig unbewegt für  “Mord im Weißen Haus” als mögliches Mittel bewarb, um US-Präsidenten Donald Trump vor Ablauf seiner Amtszeit aus dem Weißen Haus zu entfernen.

Das allein erfüllt fraglos den Straftatbestand des öffentlichen Aufrufs zu einer Straftat nach  § 111 StGB, in diesem Fall sogar zu einer besonders schweren Straftat, da diese einem amtierenden Staatsoberhaupt, nämlich dem US-Präsidenten Trump, galt.

Dass Joffe, erklärter Russland-Feind und bekannter Transatlantiker, nicht unmittelbar nach der Sendung verhaftet wurde und seine Hetze gegen Russland und Trump weiterhin ungestraft fortsetzen kann zeigt überdeutlich, dass die deutsche Gerichtsbarkeit für eine bestimmte Klientel nicht mehr gilt: Für jene nämlich, die sich auf dem "politisch korrekten" Kurs Merkels und der NWO-Globalisten befinden.

Wir leben längst in einer DDR2.0
Josef Joffe (ARD) und Claus Kleber (ZDF) haben dabei
die Rolle der medialen Chef-Propagandisten

Das aber ist ein untrügliches Zeichen dafür, dass wir den gleichen Rechtsstaat haben wie damals in der DDR: Nämlich keinen. Oder, um es zu präzisieren: Der heutige Rechtsstaat gilt (wie jener der vergangenen DDR) nur gegenüber Gegnern und Feinden des (links-)politischen Establishments. Alle anderen stehen außerhalb des Gesetzes.

Der oder die Staatsanwälte, die eine Ermittlungsverfahren gegen Joffe eingestellt oder erst gar nicht eröffnet haben, sind ebenfalls schuldig - und zwar wegen Untätigkeit im Amt und  Unterstützung von Straftaten durch Staatsbeamte. Da in Deutschland die Staatsanwaltschaft bekanntlich weisungsgebunden ist an das jeweilige Innenministerium, dürften diese Straftatbestände auf den damals amtierenden Innenminister zutreffen.

Wir werden sehen, ob die Zeit kommen wird, da wir diese kriminellen Kriegshetzer und Deutschlandvernichter auf der Anklagebank von Nürnberg 2.0 oder einem internationalem Kriegsverbrechertribunal wiederfinden werden.

***

Von Michael Mannheimer, 1.6.2017

Kriegshetzer Josef Joffe: Herausgeber der ZEIT, Transatlantiker, Vorstand in mindestens 8 internationalen Organisationen

Josef Joffe, Herausgeber der ehemals ehrwürdigen "ZEIT", ist ohne Frage einer der schlimmsten Kriegshetzer aus der Zunft deutscher Journalisten.  Kaum einer trommelte lauter für den Irak-Krieg 2003, der nicht nur Millionen Menschen tötete, verkrüppelte und radikalisierte, sondern auch viel von dem islamistischen Wahn und sozialem Elend vorbereitete, das sich heute nach Syrien und Libyen ausbreitet und massenhaft Flüchtlinge in die EU treibt.

"Wäre dieser Staat ein Rechtsstaat, ein Hetzer wie Joffe müsste bis ans Ende seiner verabscheungswürdigen Existenz Sozialstunden in Flüchtlingsheimen leisten und dort Kloaken leeren, anstatt seinen eigenen geistigen Durchfall, Lügen und Hetze in der ZEIT auszubreiten." Quelle [...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Michael.Mannheimer-Artikel, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Richterwillkür/Rechtsbeugung, Staatszerfall Deutschlands, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Totalitarismus, Trump-Hasser | Kommentare (41) | Autor:

Deutscher Klimawissenschaftler: „Kohlendioxid-Emissionen haben keinen schädlichen Einfluß auf das Klima“

Dienstag, 27. Juni 2017 7:00

Die Realität: CO2-Rückgang seit 600 Millionen Jahren

.

Die Klimalüge

Wie die obige wissenschaftliche Grafik, die den Zusammenhang zwischen Erdtemperatur und dem CO2-Gehalt der letzten 550 Millionen Jahre beweist, gibt es einen solchen Zusammenhang eben nicht. (Quelle)

Die Erdtemperatur ist völlig unabhängig vom CO2-Gehalt der Atmosphäre. Dennoch wird die Klimalüge bezüglich der CO2-"Gefährlichkeit"  unverdrossen aufrechterhalten: In Medien von Redakteuren, die keinerlei Ahnung über Klimatologie oder Meteorologie haben, aber bestens voneinander abschreiben können. In Schulen seitens Geografie- und Chemielehrern, die sich mit dieser Frage wissenschaftlich ebenfalls weitestgehend niemals beschäftigt haben - und, sollten sie zur Erkenntnis der Wisschenaft kommen, dass ein solcher Zusammenhang eben nicht existiert, Angst haben, von ihrem linken Kollegium gemobbt zu werden, sollten sie dies in ihrem Unterricht äußern.

Die Wahrheit:
Zur Zeit der Dinausauriere war der CO2-Gehalt bis zu
20mal höher als gegenwärtig

Demnach lag der CO2-Gehalt der Erdatmosphäre vor etwa 500-600 Millionen Jahren bis zu 20mal höher als in den letzten paar Jahrhunderten vor der industriellen Revolution. Im Laufe der Zeit gab es dabei auch teils erhebliche Schwankungen. So begann der CO2-Gehalt vor etwa 450 Millionen Jahren erheblich abzusinken, bevor er vor rund 250 Millionen Jahren erneut auf etwa den fünffachen heutigen Wert anstieg. (s.u.)

Noch bessere Informationen über den CO2-Gehalt der Atmosphäre gibt es über die vergangenen 740 000 Jahre von Eisbohrkernen aus der Antarktis, die auch besonders gut die Korrelation zwischen Temperatur und Kohlendioxidkonzentration belegen. Diese Zeit umfasst knapp die letzte Hälfte des so genannten Eiszeitalters, das durch fast regelmäßige Schwankungen zwischen Warm- und Kaltzeiten charakterisiert ist. Grundlegende Ursache für diese Schwankungen sind Änderungen in den Parametern der Erdbahn um die Sonne.

Was Medien systematisch verschwiegen ist, dass von Geldern linker Parteien, der UN oder UNESCO oder linken NGOs unabhängige Klimawissenschaftler keinerlei Belege für eine Klimakatastrophe finden können.

Denn Linke brauchen die von ihnen erfundene Klimakatastrophe. Diese ist bestens dafür geeignet, die Menschheit in einer fortwährenden Schuld zu halten. Und wer Schuldgefühle diktiert und die Befreiung aus dieser Schuld anpreist, der hat die wahre Macht über Menschen. Die Kirche wird dies bestätigen können. 2000 Jahre lang hielt sie ihre Schäfchen auf Kurs mit der von ihr verordneten Urschuld und damit ewigen Sünde, von der nur sie, die Kirche, die Menschen befreien könne.

Michael Mannheimer, 27.6.2017

***

 

 

Von Dr. rer. nat. Hans Penner (Chemiker) , 8.6.2017

Kohlendioxid-Emissionen haben keinen schädlichen Einfluß auf das Klima

An Frau Dr. Barbara Hendricks, Bundesumweltministerin

Sehr geehrte Frau Dr. Hendricks,

Ihre Äußerung zu der wissenschaflich begründeten (siehe Petition Prof. Lindzen) Trennung des US-Präsidenten vom Pariser Klimaabkommen verdeutlicht, daß Ihnen die für die Leitung Ihres Ministeriums erforderlichen Sachkenntnisse fehlen. Die Gründe, weshalb eine Klimaschädlichkeit des Kohlendioxids angenommen wird, sind Ihnen offensichtlich unbekannt. Auch Frau Dr. Merkel hat ihre Klimawarnungen nie rational begründet. [...]

Thema: Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken, Totalitarismus | Kommentare (36) | Autor: