Beitrags-Archiv für die Kategory 'Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens'

Leserstimme: „In Deutschland geht es bereits um Sein oder Nicht-mehr-Sein“

Dienstag, 22. August 2017 16:00

AUSZUG

Bei Gesprächen in letzter Zeit mit Menschen auf der Straße fällt mir auf, dass im Volk eine große Depression und Resignation herrscht. Die Leute glauben inzwischen, es ist alles verloren und die Wahl getürkt.

Wenn ich dann sage, wir dürfen doch nicht schon vorher aufgeben, wenn jeder seine Stimme der AfD geben würde, wäre die Wahl gewonnen. Was ist denn das Hindernis?

***

Inge Kowalevski,  Montag, 21. August 2017 (MICHAEL-MANNHEIMER-BLOG LESERIN)
Unsere letzte Hoffnung ist die AfD

Der Auftakt für die Auflösung unserer seit Hunderten von Jahren bestehenden Werten war das Antidiskriminierungsgesetz in Verbindung mit einer tödlichen Toleranz.

Ab da wurde schleichend in diese Richtung gearbeitet. Das Ende der Freiheit der Völker nähert sich und mit ihm das der individuellen Freiheit. Wir stehen kurz vor dem Untergang aller Gesellschaftsformen, wenn wir in diesem Schicksalsjahr 2017 nicht als Volk zusammenstehen. Möchte ein paar Wahlprüfsteine mitgeben: [...]

Thema: AfD, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Leserstimmen, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Was tun?, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Widerstandsbewegungen gegen Linkstrends, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc), Zivilcourage (Beispiele) | Kommentare (42) | Autor:

Marcello Pera, der Freund Benedikts XVI., über Papst Franziskus und die Migrationspolitik: „Er haßt den Westen und will ihn zerstören“

Sonntag, 23. Juli 2017 5:00

Papst Franziskus: “Die linke Befreiungstheologie war eine positive Sache in Lateinamerika“


..

MARCELLO PERA ÜBT SCHARFE KRITIK AN PAPST FRANZISKUS:

"Er macht nur Politik, die weder von der Vernunft noch vom Evangelium geleitet ist..

Franziskus greife mit „starken und explosiven Thesen“ in die politische Debatte ein, die man vor kurzem noch als „links“ bezeichnet hätte."

 

FRANZISKUS IST ALS ARGENTINIER DER ERSTE LATEINAMERIKANER IN DIESEM AMT UND DER ERSTE PAPST, DER DEM ORDEN DER JESUITEN ANGEHÖRT

Die Jesuiten spielten lange eine zetrale  Rolle im Bildungssystem Europas. Die Anregung zur Einrichtung von jesuitischen Bildungsstätten ging auf Ignatius von Loyola selbst zurück, der 1551 vorschlug, dort außer Theologie, auch Logik und die antiken Klassiker zu lehren.

Später kamen noch Mathematik, Astronomie, Physik und Philosophie hinzu. Im 17. Jahrhundert verbreitete der Orden das Thesenblatt, die großformatige und in Kupfer gestochene Ankündigung der akademischen Disputatio, im gehobenen katholischen Bildungswesen.

Zu Beginn des 18. Jahrhunderts gab es in ganz Europa zahlreiche Schulen, an denen z. B. die Söhne von Adligen, aber auch Angehörige niedrigerer sozialer Klassen unterrichtet wurden. Aus den Reihen der Schüler kamen u. a. Rugjer Josip Boškovi?, René Descartes, Voltaire, Marie Jean Antoine Nicolas Caritat, Marquis de Condorcet, Denis Diderot und Henry Humphrey Evans Lloyd.

PAPAS FRANZISKUS UND DER ISLAM
WIE LINKS IST DER PAPST?

Würdenträger des Islam in Argentinien begrüßten öffentlich Bergoglios Wahl zum Papst.[Quelle] Bei seiner Amtseinführung würdigte Franziskus vor dem diplomatischen Corps am 22. März 2013 die vielen Vertreter der islamischen Welt.[Quelle] Großscheich Ahmad Mohammad al-Tayyeb, Vertreter der Sunna, bot ihm am 26. März 2013 brieflich „volle Zusammenarbeit und Liebe“ an, „um gemeinsame Werte zu sichern und der Kultur des Hasses und der Ungleichheit ein Ende zu setzen“.[Quelle]

Zum Ramadan 2013 sandte Franziskus den Muslimen eine Grußbotschaft, in der er zu einer Erziehung der Jugend beider Religionen zu gegenseitigem Respekt aufrief. Unfaire Kritik und Verleumdung, Lächerlichmachen und Herabsetzen seien überall zu vermeiden; man wisse, wie schmerzhaft dies für andere sei. So könne dauerhafte Freundschaft wachsen.

In Evangelii gaudium (seinem ersten apostolischen Schreiben; promulgiert am 24. November 2013) betont Franziskus, der wahre Islam und eine angemessene Interpretation des Koran stünden jeder Gewalt entgegen. (Quelle, "Franziskus: Wie links ist der neue Papst?”, in Zeit online, 14. März 2013)

Womit er beweist, dass er - im für ihn günstigsten Fall - von dieser Kriegs- und Eroberungsreligion keinerlei Ahnung hat. Vom weniger günstigen Fall: Dass der Papst den Islam kennt, wollen wir erst gar nicht sprechen.
.

FRANZISKUS UND DIE “BEFREIUNGSTHEOLOGIE
ENGELS UND MARX IN DER KIRCHE

Die Theologie der Befreiung war ein radikales Reformprogramm. Es sagte: Die Armen sind nicht Objekt, sondern Subjekt in der Kirche. Sie sind die eigentlichen Priester, Kardinäle und Präfekten. Das Denken muss von ihnen ausgehen. Es muss befreit werden aus dem intellektuellen Harnisch der Kirche, die zusammen mit den Kolonialherren über das Land gekommen war und die für sich keine andere Rolle sah als an der Seite – und damit als Teilhaberin – der Macht. (Quelle)

***

 

Marcello Pera, der Freund Benedikts XVI., über Papst Franziskus und die Migrationspolitik: „Er haßt den Westen und will ihn zerstören"

(Rom) Der frühere Präsident des Italienischen Senats, Marcello Pera, wirft dem katholischen Kirchenoberhaupt vor, „ein Papst zu sein, der nur Politik macht“.

Franziskus nahm am vergangenen Samstag energisch gegen jede Politik zur Kontrolle und Begrenzung der Masseneinwanderung nach Europa Stellung. In einem Interview mit der Tageszeitung Il Mattino sagte der Wissenschaftstheoretiker Pera, daß diese Stellungnahmen von Papst Franziskus weder durch die Vernunft noch das Evangelium geleitet seien. [...]

Thema: Bürgerkriegsgefahr wegen Islamisierung, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Kirche und Islam, Kirchliche Kirchenkritiker, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Werterelativismus - Das trojanische Tor der Eroberung des Westens durch totalitäre Ideologien, Westliche Unterstützer des Islam, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc) | Kommentare (182) | Autor:

Heiko Maas eröffnete den „Christopher Street Day“ in Köln: Was dies über die deutschenfeindliche Politik der Bundesregierung sagt

Dienstag, 11. Juli 2017 4:00

.

Die verlogene Homo-Parade

Am letzen Wochenende fand in Köln der jährliche Christopher Street Day statt. Dass man darüber so gut wie nichts mitbekam lag am zeitgleich stattfindenden Terror der Linken in Hamburg. Dass sich der Justizminister Maas als Schirmherr dieser Homo-verantsltung hergab, sagt vieles aus über die Politik der Bundesregierung. natürlich wird über die dahinter liegende Familien- und gesellschaftszerstörende Politik durch Merkel und das linke politische Establishment in den Medien geschwiegen.

Die Berichte der Linksmedien zum Kölner Homo-Spaß-Ereignis sind geradezu erbärmlich, was ihren mangelnde Tiefgang - aber auch ihren Vorwurf an die Deutschen anbetrifft, dass hierzulande Schwule immer noch diskriminiert würden.

Lesen Sie in der Folge, was hinter diesem Christopher-Street-Day in Wahrheit steckt - und was Sie in der deutschen Lügenpresse niemals erfahren werden.

***

 

Von Michael Mannheimer, 10.7.2017

Ausgerechnet der Kölner Stadtanzeiger wirbt für Christopher Street Day

Der Kölner Stadtanzeiger ist eines der führenden Linksmedien Deutschlands. Er verheimlicht natürlich, dass er zum Haus DuMont Schauberg gehört, zu welchem auch die Kölnische Illustrierte Zeitung zählte.  Dieses Blatt war eine der größten überregionalen deutschen Zeitschriften des frühen 20. Jahrhunderts. Von langer Hand im Kölner Verlagshaus M. DuMont Schauberg geplant, erschien die Erstausgabe Anfang 1926 und damit deutlich später als die ebenso bildreichen Zeitschriften Die Woche und die Berliner Illustrierte Zeitung.

1933, mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten wurde die Presse im Deutschen Reich – und damit auch die Kölnische Illustrierte Zeitung – gleichgeschaltet. Der Verlag schwenkte weit früher als manche Konkurrenz auf nationalsozialistischen Kurs ein, lobte schon im Januar 1933 den Hitler- und Mussolini-Faschismus und funktionierte ihre Titelseite am 11. November 1933 in ein Wahlplakat für Hitler um. [...]

Thema: Frankfurter Schule - Neo-Marxismus, Genderismus der Linken, Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Homosexualität und Islam, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Komplott der Linken mit dem Islam, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Michael.Mannheimer-Artikel, Rassismus im Islam | Kommentare (46) | Autor:

„Hart aber Fair“: An solchen Weicheiern geht Deutschland zugrunde

Mittwoch, 28. Juni 2017 6:00

.

"Hart aber fair":
Eine mediale Theaterveranstaltung

zur Ruhigstellung des Bürgers

Solche Sendungen wie "Hart aber fair" braucht kein Mensch. Sie dienen nicht der Wahrheitsfindung, sondern  allein dazu, den Menschen das (falsche) Gefühl zu vermitteln, der Staat tue was für sie.

Doch wurde "vergessen" zu erwähnen, dass all jene Probleme, die - im Zusammenhang mit dem Terror des Islam - zur Diskussion standen, ohne die Politik der Altparteien (und damit des Staates) niemals existieren würden.

In solchen Sendungen dürfen, um es auf den Punkt zu bringen, die Brandstifter als Feuerwehrmänner auftreten.

***

 

Von Michael Mannheimer, 28.6.2017

"Hart aber fair"-Sendung: "Wie kann die Politik die Menschen schützen? 

Was für eine Sendung! Und was für Gäste! In "Hart aber fair" vom 19.Juni 2017 durften sich geladenen Gäste wie der CDU-Innenminister Thomas Stropp (der verwandt ist mit dem Zypern-Zerstörer Schäuble - und in Baden-Württemberg mit der Deutschland-Vernichter-Partei Die Grünen koaliert ), der zu 100 Prozent hinter Deutschlands Todesengel "Angela" Merkel steht, über die Frage auslassen, "wie die Politik die Menschen schützen könne". Doch die wahre Frage hätte lauten müssen:

Wie kann man die Deutschen vor den Politikern schützen?

Denn war es nicht die Politik, die mit ihrer geradezu kriminellen Massen-Immigration Millionen von Moslems hereinschaffte, unter welchen sich eine nun unbekannte, aber in die Zehntausende gehende Zahl von "Gefährdern" - sprich Dschihadisten, gnadenlosen Mördern im Namen Allahs - und auch weitere hunderttausende sonstige islamische Verbrecher wie Vergewaltiger, Passbetrüger, Kinderbegrapscher, Deutschen- und Judenhasser befinden?  [...]

Thema: Aufrufe zum Widerstand Michael Mannheimers, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Deutschland+islamischer Terror, Genozid an Deutschen, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung | Kommentare (42) | Autor:

Mega-Business Asyl: Wie Kirchen, Gewerkschaften und Wohlfahrtsverbände Kasse machen mit den „Flüchtlingen“

Mittwoch, 7. Juni 2017 13:00

In Memoriam Udo Ulfkotte  Bildergebnis für Kreuz Todesanzeige


.

Udo Ulfkotte über die Asylindustrie:

Schauen Sie sich das obige Video zu einem Vortrag über dieses Thema an - und sie werden Dinge zu hören bekommen, die Ihnen noch nicht einmal im Traum eingefallen wären.

Ulfkotte leitet seinen Vortrag ein mit einem geradezu unfasslichen Erlebnis zum Thema Lügenpresse, das er selbst noch in seiner Zeit als Kriegsberichterstatter der FAZ erlebt hatte:

Seine Kollegen berichten anlässlich des irakisch-iranischen Kriegs über brennende Panzer, -  die sie zuvor selbst in Brand gesteckt hatte. Es handelte sich um längst ausgebrannte Panzer, die dieses Journalistenpack mit Benzin übergoss, um den Deutschen Bilder des aktuellen Kriegsgeschehens zu liefern, die sie auf ihrer Reise durch das Grenzgebiet jedoch nirgendwo finden konnten. Also musst nachgeholfen werden ...

Dieses Schmierentheater-Stück wurde dann noch mit einer Tonspur eines Maschinengewehrgeknatters vermischt -  und dann als ein aktueller Lagebericht eines aktuellen Kampfes in diesem Krieg dargestellt.

Auszug aus Ulfkottes Rede:

  • "Reich werden mit Armut" - das Motto vieler Wohlfahrtsverbände
  • Aufbau einer Asylindustrie unbekannten Ausmaßes
  • Pharmaindustrie verdient wie nie zuvor an den Millionen Immigranten, die mit Krankheiten kommen, die hier fast ausgerottet sind
  • Hepatitis C Behandlung kostet pro Tag den Gegenwart eine neuen iPhones
  • Wenn die daran erkrankten Immigranten auskuriert sind, hat die Pharmaindustrie an einem einzigen Immigranten so viel verdient wie ein Einfamilienhaus kostet
  • 13 Milliarden Euro Zusatzverdienst in nur wenigen Jahren für die Pharmaindustrie an den Merkel-Immigranten
  • 3 Milliarden Umsatz pro Jahr Mc. Donalds
    (6:30)
  • Pharmaindustrie + 13 Milliarden Euro
    (08:56)
  • Siemens weltweit 70 Milliarden Euro Umsatz
    (09:10)
  • Ayslindustrie: 150-170 Milliarden Euro Jahresumsatz (12:06)

.

Beispiel CARITAS:
Ein katholischer Verbrecher-Verein,
der mit dem Elend von Menschen glänzende Geschäfte macht

Wenn man wissen will, warum sich die katholische und evangelische Kirche so hinter die für die Deutschen und Europäer genozidale Masseneinwanderung-Politik Merkels stellen, dann gibt es mehrere Antworten darauf. Eine ist, dass diese beiden Kirchen mit den "Flüchtlingen" das Geschäft des Jahrtausends machen. Vermutlich nie seit der Ablasshandel während der Renaissance verdiente die katholische Kirche so viel an zusätzlichen Einnahmen wie durch den von ihr mitgetragenen Menschenhandel der Gegenwart.

Und die Lügenpresse ist ebenfalls ein Profiteur der Asylindustrie: Täglich bekommen die Medien Meldungen frei Haus geliefert über den Widerstand durch deutsche Patrioten (Mediensprache: "Neo-Nazis") oder Ausschreitungen seitens der "Asylanten", die sie in dieser Fülle sonst nur in Kriegszeiten erlebt. Doch die ganz großen Gewinner der Asylantenschwemme sind andere: Es sind die Kirchen, die mit ihren "Hilfsprojekten" Milliarden verdienen.

Auszug:

"Die Caritas betreibt mit einem hunderte Millionen Euro schweren Budget 82 Häuser für Asylwerber und 31 Beratungsstellen für Flüchtlinge. Hauptfinancier der Caritas ist der Steuerzahler.

An Raffinesse fehlt es der Caritas nicht, wenn es ums Anzapfen von Förderungstöpfen geht.Um bei Subventionsanträgen nicht mit zu hohen Summen aufzufallen, teilt man das Ansuchen auf „Bundesländerzweigvereine“ auf.

Regionale Projekte nennen sich z. B. „peppa – Interkulturelles Mädchenzentrum“, „Netzwerk Integrationscoaching“, „Multiplikatorinnenschulung“ oder „Integrationszentrum Paraplü“."

 

Aus: Newstopaktuell, Mai 2016

Flüchtlingsindustrie – Journalisten packen aus

Seit Monaten rauscht die Flüchtlingskrise durch die altbekannten Lügenmedien. Da wird dies und das berichtet, um Menschen aus unterschiedlichen Kulturen gegeneinander aufzuhetzen, was bekanntlich Methode hat. Wie wir ja alle wissen, müssen Menschen und Bevölkerungen gegeneinander aufgehetzt werden, damit sie mit sich selbst beschäftigt sind. [...]

Thema: Asylanten-Profiteure (westliche+islamische), Kirche und Islam, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Medien und ihre Lügen, Werterelativismus - Das trojanische Tor der Eroberung des Westens durch totalitäre Ideologien | Kommentare (64) | Autor:

SPD am Tag des Anschlags in London: „Identitäre sind im Vergleich zu Islamisten das weitaus schwerer wiegende Sicherheitsproblem.“

Montag, 5. Juni 2017 11:19

.

Update: Nachdem die Twittermeldung der SPD Hessen hohe Wellen geschlagen hat, behauptet die SPD Darmstadt nun, es habe sich um einen Fake-Account gehandelt, mit dem sie selbst nichts zu tun hat. Schritte zur Löschung seien eingeleitet worden.

"Definitiv kein Fake – absolut keines – ist allerdings die Tatsache, daß die SPD Darmstadt ihren Hinweis auf den Fake-Account garniert hat mit dem Sprüchlein, Identitäre und Islamisten seien beide Feinde der Demokratie. Zur Erinnerung: Es ging um eine Sicherheitsfrage, nicht um eine Demokratiefrage. Wie gesagt, kein Fake.

Diese Gleichsetzung steht der damit korrigierten Fake-Meldung in kaum etwas nach. Wieviele Tote gingen nochmal auf das Konto der Identitären? Und wie kommt die SPD dazu, sich als Frau Lordsiegelbewahrerin der Demokratie zu gerieren?"

Zitate aus Journalistenwatch


Die SPD und der "friedliche" Islam

Ohne die nun 8jährige Koalition der SPD mit der Deutschland-Vernichterin Merkel hätte diese Todes-Kanzlerin ihre verheerende, ja verbrecherische Politik niemals durchführen können. Dank der Koalition der SPD mit der ehemaligen Stasi-Funktionärin fehlt im Bundestag jede parlamentarische Opposition: Es herrschen dieselben Zustände wie zu Zeiten der DDR.

Mit einem kleinen, aber umso bedeutenderen Unterschied:

Während die DDR-Bürger um die Diktatur in ihrem Land wussten, denken heute immer noch die absolute Mehrheit der Westdeutschen, sie lebten in einer Demokratie.

***

 

Von Michael Mannheimer, 5.06.2017

SPD Hessen: "Identitäre sind im Vergleich zu Islamisten das weitaus schwerer wiegende Sicherheitsproblem." 

Ja, die Genossen von der Scharia Partei Deutschland (Tarnname "SPD") zeigen endlich, wer sich hinter der Maske der ehemaligen Volkspartei, die die SPD einst war, wirklich verbirgt. Es ist der pure linke Totalitarismus.

Die heutige SPD hat mir jener von Kurt Schumacher und Willy Brandt nichts mehr zu tun. Diese SPD, die ich als Heranwachsender in Deutschland noch erlebte, war eine patriotische Partei, die sich um das Wohl ihres Volkes kümmerte. Geläutert vor den zurückliegenden apokalyptischen Geschehnissen des zweiten Weltkriegs verbal hielte sich diese SPD von ihren ursprünglichen kommunistischen Zielen im Sog. Godesberg Programm: [...]

Thema: Genozid an Deutschen, Genozide der Kommunisten, Islamismus = Islam, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Komplott der Linken mit dem Islam, SPD - Partei des Verrats Deutschlands, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc), Zitate zum Islam | Kommentare (59) | Autor:

Erneuter Terroranschlag zum Ramadan in London: 6 Personen getötet – 3 Attentäter tot – Mindestens 20 Verletzte

Sonntag, 4. Juni 2017 8:13

Der Ramadan 2017 begann am Freitagabend, 26. Mai und endet am Samstagabend, 24. Juni.Also noch 20 Tage Zeit für weitere verheerende Terroranschläge gegen westliche Menschenleben.

Update: Reuters berichtet, dass drei Opfern die Kehle durchgeschnitten wurde. Drei Männer seinen mit Messern aus dem Van gesprungen, um die Fußgänger anzugreifen. Viele hätten Schnittwunden am Hals. Das Wort ISLAM wird in sämtlichen Medienberichten gemieden. 


.

Ramadan = Zeit der Jagd auf "Ungläubige"

Für „Ungläubige“ ist Ramadan die gefährlichste, ja tödlichste Zeit. Unmittelbar vor, während und nach diesem "Fest" des Islam ist es islamische Tradition, "Ungläubige" zu jagen und zu töten. Der IS hat zum diesjährigen Ramadan zu einem weltweiten Terror gegen "Ungläubige" aufgefordert.

Das Manchester-Massaker  (22 Tote, 60 Schwerverletzte) bildete den Auftakt, das Massaker in Kabul mit 80 Toten und 350 Schwerverletzten den bisherigen "Höhepunkt" der Ungläubigenjagd. Die Bombe in Kabul detonierte im Vierten der westlichen Botschaften - und galt ebenfalls den vom Islam als "Ungläubige" bezeichneten und gehassten Nichtmoslems.

Gestern:
Zweiter Anschlag in London zum diesjährigen Ramadan

Nun erwischte es wieder einmal England. Gestern Abend raste gegen 22 Uhr ein Kleinlaster in eine Menschengruppe - und tötete 6 davon. Dass die unter dem Diktat des islamischen Bürgermeister von London (Said Kahn) stehende Polizei bislang nur von einem "möglichen" Terroranschlag"spricht, ist Folge der immer schneller voranschreitenden Islamisierung Englands - und eine unfassliche Verhöhnung der Opfer und deren Angehöriger.

Said Kahn sagte erst vor kurzem, dass „Terrorattacken Teil des Lebens in einer Großstadt “ seien. Er verzichtete dabei wohlweislich auf das wichtigste Wort seiner Aussage: die Erwähnung, dass es islamische Terroranschläge sind, die inzwischen in der Tat zum Teil des Alltagslebens westlicher Großstädte geworden sind.

Denn der Islam hat der Welt den Krieg erklärt. Er befindet sich inmitten seiner gewaltigsten und erfolgreichsten Expansionsphase seiner gesamten 1400 jährigen Geschichte - und wähnt sich unmittelbar vor dem Ziel der Erringung der islamischen Weltherrschaft.

Die Mär von den Islam "falsch interpretierenden"
islamischen Terroristen

Die von westlichen Medien und Politikern genanten "Terroranschläge" sind denn auch nur Kennzeichen des gegenwärtigen islamischen Dschihads - und sie sind Kriegshandlungen des Islam gegenüber dem Rest der Welt. Sie haben mit Terror im landläufigen Sinn nichts zu tun.

Diese Bezeichnung soll allein dazu dienen, die Menschen des Westens vom zutiefst kriegerischen Wesen des Islam abzulenken. Denn Politiker und Medien verkaufen bis heute in allen westlichen Ländern den Islam immer noch als Religion des Friedens. Sie müssten eingestehen, dass dies ein tödlicher Irrtum war - was sie niemals tun werden. Denn damit würden sie eingestehen, dass sie sich mit einer Kriegs- und Eroberungsreligion verbündet haben. Ihre Verurteilung in ihren Ländern nach dort herrschenden Gesetzen wäre sicher.

Kein Terror.
Sondern eine weitere Kriegshandlung des Islam
bei seinem Dschihad gegenüber dem Rest der Welt 

Daher werden wir auch nach dieser erneuten Kriegshandlung des Islam im Herzen der englischen Hauptstadt dasselbe Ritual erleben, das wir von mittlerweile hunderten Anschlägen gegen westliche Ziele her kennen:

Die Spitzenpolitiker Englands und Europas werden wieder einmal ihre verlogenen Betroffenheitserklärungen durch den Äther schicken, sie werden Krokodilstränen weinen angesichts des erneuten Verlustes von Menschenleben - und sie werden gleichzeitig davor warnen, den Islam, der eine "Religion des Friedens" sei,  dafür verantwortlich zu machen. Da dieser neuerliche Terroranschlag von Moslems durchgeführt wurden, die, so alle Erklärungen gleichlautend, den Islam "falsch" interpretiert hätten. Denn die meisten Moslems seien, so die politischen Hauptverantwortlichen für diesen erneuten Terroranschlag, "friedlich".

Politiker und Medien haben keine Ahnung über den Islam.
Im Gegensatz zu den "Terroristen": Diese führen Allahs Anweisungen aus

Keiner jener Politiker - dessen darf man sich gewiss sein, dürfte jedoch jemals einen Blick in den Koran geworfen haben. Und noch weniger als kein Politiker hat sich jemals die Sunna vorgenommen: Jenes neben dem Koran zweiten zentralen Textes, in dem alle Taten und Worte Mohammeds zusammengefasst sind.

Im Koran wären sie auf über 200 Befehle Allahs gestoßen, uns "Ungläubige" zu töten. In der Sunna währen sie aus ihrem Entsetzen gar nicht mehr herausgekommen: Denn dort lauern unfassliche weitere 1800 Befehle Mohammeds, uns zu töten.

Ein logisches Fazit ist, dass jene, die den Islam "falsch" verstanden hätten, in Wahrheit den Islam weitaus besser kennen als 90 Prozent der übrigen Moslems. Und besser als 100 Prozent der westlichen Medien und Politiker.

Ein weiteres logisches Fazit ist, dass diese zu "Terroristen" stilisierten die wahren Moslems sind und die Elite des Islam bilden und stets gebildet haben: In den islamischen Ländern werden die vom Westen zu "Terroristen" gemachten Elitekämpfer Allahs als Märtyrer verehrt, die das Gebot Allahs zur Erringung der islamischen Weltherrschaft unter Einsatz ihres Lebens durchsetzen.

Nur das westliche Militär kann  den Westen noch retten

Wie in Deutschland kann  auch in England nur noch das Militär die alte englische Ordnung wieder einsetzen. Denn England ist wie Deutschland, Schweden, Frankreich, Belgien, Holland und weitere westliche Staaten de facto bereits zu weiten Teilen an den Islam gefallen.

Man kann nur hoffen, das es genügend kluge und tapfere Offiziere gibt, die sich ihres eigentlichen Auftrags - die Wahrung der Sicherheit des eigenen Volkes und dessen Schutz vor Kriegshandlungen - bewusst sind und jene inneren Feinde eliminieren, die für diese Kriegshandlungen verantwortlich sind.

Michael Mannheimer, 4. Juni 2017

***

 

Epoch Times, 3. June 2017 Aktualisiert: 4. Juni 2017 5:57

Terror in London: 6 Personen getötet – 3 Attentäter tot – Mindestens 20 Verletzte

Erneut ist es in London zu einem Terroranschlag gekommen. Insgesamt hatte es drei Zwischenfälle gegeben. Mehrere Menschen sind dabei ums Leben gekommen. Gegen etwa 22 Uhr Ortszeit (23 Uhr deutscher Zeit) war ein Kleintransporter an der London Bridge in eine Fußgängergruppe gefahren. Um 22:08 Uhr Ortszeit ging bei der Polizei ein Notruf ein.

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Aufrufe zum Widerstand Michael Mannheimers, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Dschihad - Der ewige Krieg des Islam gegen "Ungläubige", England und Islam, Hass-Religion Islam, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Mordkultur Islam, Terror und Islam | Kommentare (88) | Autor:

Heuchlerischer Kirchentag: Gedenken an umgekommene Bootsflüchtlinge – Verbot (!) des Gedenkens an die Opfer von Manchester, Berlin und Paris

Sonntag, 28. Mai 2017 14:00

Inszensierte Spaßigkeit ja - Kritische Nachfragen nein:
Evangelischer Kirchentag 2017

Screenshot youtube

***

Von David Berger, 

WORÜBER DEUTSCHE MEDIEN SCHWEIGEN

„Ihr Heuchler!“: Eklat auf evangelischem Kirchentag

[...]

Thema: Islamisierung: Fakten, Kirche und Islam, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Komplott der Linken mit dem Islam, Werterelativismus - Das trojanische Tor der Eroberung des Westens durch totalitäre Ideologien | Kommentare (66) | Autor:

Frankreichs Selbstunterwerfung unter den Islam am Beispiel einer französischen Gemeinde

Samstag, 6. Mai 2017 7:00

Es ist es ein Trugschluss zu glauben, man könne Moslems besänftigen, indem man ihren Forderungen nachkommt. Das Gegenteil ist der Fall: Je mehr seiner Forderungen erfüllt wurden, desto mehr Forderungen stellt der Islam. 


.

Der Islam ist ein auf Eroberung spezialisierter
pseudoreligiöser Kriegskult

Es geschieht derzeit genau das, wovor wir Islamkritiker seit Jahren warnten: Der Islam zeigt sich nur so lange in einem "friedlichen" Gesicht, wie er in der absoluten Minderheit ist. Gelangt er an die 5-Prozentgrenze der Einwohnerzahl eines nichtislamischen Territoriums, fängt er an, die ersten politischen Forderungen zu stellen: Halal-Essen für seine Kinder in Kindergärten und Schulen, Legalisierung von Kopftuch und Burka, Trennung der Geschlechter in Schule und Sportunterricht.

Doch dies bildet erst den Anfang. Denn das letztendlich Ziel dieser politischen Pseudoreligion ist die endgültige Eroberung der Länder der "Ungläubigen" - oder des Hauses des Kriegs (Dar-Al Hab), wie es in der islamischen Terminologie heißt. Erst wenn, die gesamte Welt, so die Botschaft des Islam, zum Islam konvertiert ist - oder wenn alle "Ungläubigen" die sich dieser Konversion verweigern, getötet worden sind, wird "ewiger Frieden" einziehen auf unserem Planeten. Diesem pervers-genozidären Friedensbgriff des Islam wird viel zu wenig öffentliche Aufmerksamkeit gewidmet.

Daher ist es ein Trugschluss zu glauben, man könne Moslems besänftigen, wenn man ihren Forderungen nachkommt. Das Gegenteil ist der Fall: Je mehr seiner Forderungen erfüllt wurden, desto mehr Forderungen stellt der Islam. 

Je mehr die Gemeinde der Moslems anwächst,
desto dreister werden die Forderungen:

  • Entfernung von Kreuzen aus öffentlichen Gebäuden und Schulen - weil es eine religiöse "Beleidigung" und "Zumutung" gegenüber den Moslesm sein, dies alles ertragen und mitansehen zu müssen.
    .
  • Abschaffung von christlichen Traditionen wie Weihnachtsmärkte oder westlichen Gepflogenheiten wie Fasching/Karneval - der wegen seines heidnischen Ursprungs von den Islamverbänden verteufelt wird.
    .
  • Massiver Bau von Moscheen, die nur einem einzigen  Zweck dienen: Den Islam weiter zu verbreiten - und als logistische Zentren auch der gewalttätigen dritten Stufe dienen: dem offenen Dschihad (Tarnbegriffe: "Islamismus"/"Islamischer Terrorismus").
    .
  • Mit der Erfüllung der Forderung eines Wahlrechts für Moslems begibt sich dann der westliche statt vollends in die Hand des Islam. Denn die muslimischen Wähler sind, wenngleich sie noch nicht die Mehrheit des Landes stellen, dennoch längst das Zünglein an der Waage für den Wahlausgang der bürgerlichen Parteien. Daher überbieten sich diese  - ob links oder "rechts" - in der vorauseilenden Unterwerfung vor weiteren Forderungen der Ialamverbände ihres Landes.
    .
  • Mit dem Wahlrecht von immigrierten Moslems verfestigen "radikale" Muslime ihren Einfluss in den lokalen Verwaltungen und gewinnen immer mehr Bedeutung bei der Seharisierung des Landes, welches übernommen werden soll. In Deutschland, Dänemark, Schweden und Norwegen etwa haben schon mehrere, von moslemischen Vertretern dominierte Stadtverwaltungen, ganz "demokratisch" die Weihnachtsmärkte abgeschafft.
    ..

Moscheen als Waffenlager für den kommenden Dschihad

In Moscheen nahezu allen westlichen Ländern fand und findet man regelmäßig ganze Waffenlager, Videos mit Hasspredigten aus Saudi-Arabien zur Aufstachelung der Moslems gegenüber "Ungläubigen", Videos mit Bauanleitungen von Sprengsätzen und anderem militärischem Gerät. Politik und Medien ignorieren dies nahezu vollständig, und wenn sie davon berichten, dann wird dies regelmäßig unter dem Begriff "Einzelfall" abgehakt.

Man stelle sich demgegenüber vor, man hätte in nur einer einzigen Kirche der Welt einen solchen Fund gemacht. Das wäre die Nachricht des Jahres gewesen - und das Christentum würde als friedliche Religion in so gut wie allen Medien in Frage gestellt.

Dank islamischer Massenimmigration:
Auch Frankreich geht direkt auf seinen Untergang zu

Ganz vorne dabei beim Islamisiert-Werden ist Frankreich. Im Süden des Landes gibt es heute schon mehr Moscheen als Kirchen, und ganze Städte Frankreichs sind bereits in der Hand des Islam.

Es sind die Früchte jahrzehntelanger französischer sozialistischer Politiker der unbegrenzten Immigration von Moslems aus Nordafrika, besonnen aus den ehemaligen französischen Kolonien. Doch wie in Deutschland überholen heute häufig die kulturmarxistischen Vertreter der Mitte-Rechts-Parteien diese bei der Selbstunterwerfung unter religiös-kulturspezifische Sonderwünsche der muslimischen Einwanderer.

Natürlich verschweigen dies die französischen Systemmedien so kurz vor der Präsidentschaftswahl. Man will Marlene Le Pen keine unnötigen Wählerschaften zutreiben.

Der vorliegende Bericht aus der Preußische Allgemeine Zeitung lässt die Befürchtung aufkommen, dass Frankreich früher oder später an den Islam fallen wird. Sollte dies der Fall sein, würde der Islam eine der Veto-Mächte der UN beherrschen- und Zugriff auf die viert größte Nukleararsenal der Welt haben.

Die Konsequenzen für den Rest Europas und die Welt wären für niemanden vorherzusehen. 

Michael Mannheimer, 6.5.2017

***

.

.

Aus: Preußische Allgemeine Zeitung, 04.05.17 

Frankreichs Selbstunterwerfung:

Das Beispiel einer Kleinstadt zeigt, wie rasant und bedrohlich die Macht radikaler Moslems anwachsen kann

Im Kampf um Wählerstimmen gingen Politiker in der 50000-Einwohner-Stadt Bobigny ein Bündnis mit radikal islamischen Gruppierungen ein. Nun herrscht im Ort ein Klima des Terrors.

Vetternwirtschaft und Klientel­unwesen ist ein grundsätzliches Problem der Demokratie. Doch wenn sich Politiker auf Stimmenfang mit den Anhängern totalitärer Ideologien und deren mafiaartige Strukturen einlassen, dann wird es gefährlich. Genau dies geschieht in Frankreich immer häufiger. Nicht nur Spitzenpolitiker hofieren die Repräsentanten eines immer fordernder auftretenden Islams. [...]

Thema: Frankreich und Islam, Integrationsverweigerung des Islam, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Komplott der Linken mit dem Islam, Weltherrschaftsanpruch des Islam | Kommentare (56) | Autor:

Merkel in Riad: Saudi-Arabien bombardiert Zivilisten im Jemen – Merkel lässt Bundeswehr saudisches Militär ausbilden

Freitag, 5. Mai 2017 7:00

.

Merkel:
Schamlose Geschäfte mit einem mörderischen islamischen Regime

Saudi-Arabien sieht sich in der direkten Nachfolge Mohammeds. Das saudische Königtum beruft sich auf dessen (angebliche) Blutsverwandtschaft mit dem Mohammed, dem "Siegel der Propheten" . Und praktiziert den Islam so, wie ihn Mohammed hinterließ:

  • Abfall vom Islam wird mit dem Tode bestraft.
    .
  • Dieben werden die Hände abgeschnitten- öffentlich und ohne Betäubung.
  • Wer Mohammed oder den Islam beleidigt,  wird entweder geköpft - oder es werden ihm - ebenfalls betäubungslos - von einem "Arzt" beide Augen herausgeschnitten.
  • Wer auch nur eine einzige Passage des Koran kritisiert (etwa den Befehl alle Nichtmoslems zu töten), darf mit der Strafe von 1000 Peitschenhieben rechnen - was  einem Totprügeln gleichkommt, weil dies niemand überlebt.
    .
  • In saudischen Schulen müssen Schüler Aufsätze zu Themen schreiben, warum "Ungläubige" nicht gegrüßt werden dürfen, warum man nicht an ihren Festlichkeiten teilnehmen darf - und warum es richtig ist, diese zu töten.
    .

Dennoch hat Merkel, die selbsternannte Verfechterin von Menschenrechten (die sie in Wahrheit Schritt um Schritt abbaut), kein Problem damit, mit diesem verbrecherischen Regime - das hauptverantwortlich ist für die Radikalisierung der islamischen Länder -  politische, militärische und wirtschaftliche Geschäfte zu machen. 

Ein Witz, dass ausgerechnet Saudi-Arabien, jener Staat, der den weltweiten islamischen Terror an vorderster Linie finanziell, waffentechnologisch und ideell unterstützt, für Merkel  "ein wichtiger Partner im Kampf gegen den Terrorismus und den IS" ist.

Man fasst das alles nicht, wenn man die Hintergründe des Islam und besonders die Rolle Saudi-Arabiens bei der weltweiten und gewalttätigen Ausbreitung des Islam kennt.

Lesen sie selbst den aufschlussreichen folgenden Artikel aus "Epochtimes".

Michael Mannheimer, 5.5.2017

***

Epoch Times, 1. May 2017 

Merkel in Riad: Saudi-Arabien bombardiert Zivilisten im Jemen – Deutsche Bundeswehr wird saudisches Militär ausbilden

[...]

Thema: Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Menschenrechte und Islam, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Saudi-Arabien | Kommentare (37) | Autor:

Justiz und Politik: Die wahren Täter von Berlin

Donnerstag, 5. Januar 2017 7:00

Auszug:

"Das Unfassbare, das wirklich Böse sind aber vielmehr die Richter, Staatsanwälte und europäischen Höchstgerichte, die dem Terrorismus, der illegalen Massenmigration und der Islamisierung seit Jahren mit Ignoranz und einer weltfremden Gutmenschjudikatur den Weg bereitet haben.

Sie sind das zusammen mit der Gesetzgebungsmaschinerie in den einzelnen Ländern und in Europa, die fast immer mehr an den Menschenrechten mutmaßlicher Täter als an den Überlebensrechten der Opfer interessiert gewesen ist."

***

Von Andreas Unterberber, 28.12.2016

Justiz und Politik: Die wahren Täter von Berlin

Man fasst es alles nicht, was da rund um den durch einen tunesischen Kriminellen und Salafisten begangenen Berliner Massenmord schon bisher an den Tag gekommen ist. Das Unfassbare, das wirklich abgrundtief Böse ist aber – abgesehen von den verbrecherischen Fundamenten des Islamismus – nicht etwa ein Versagen von Polizisten und Kriminalbeamten. Diese hatten den Mann zwar schon lange vor der weihnachtlichen Todesfahrt im Visier gehabt, konnten die Tat aber nicht verhindern.

[...]

Thema: Deutschland+islamischer Terror, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Komplott der Linken mit dem Islam, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Staatszerfall Deutschlands | Kommentare (77) | Autor:

O Wunder: Vor Bundestagswahl will CDU plötzlich „gegen „Multikulti und das Entstehen von Parallelgesellschaften“ eintreten

Mittwoch, 23. November 2016 11:00

Epoch Times, 19. November 2016

Vor Bundestagswahl: CDU gegen „Multikulti und das Entstehen von Parallelgesellschaften“

Die CDU will im Bundestagswahlkampf verstärkt um Wähler werben, die sich in den vergangenen Jahren von den etablierten Parteien abgewandt haben. Das geht aus dem Entwurf für den Leitantrag für den anstehenden CDU-Parteitag hervor.Die CDU will im Bundestagswahlkampf verstärkt um Wähler werben, die sich in den vergangenen Jahren von den etablierten Parteien abgewandt haben. [...]

Thema: CDU - die Linksverschiebung einer ehemals konservativen Partei, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Michael.Mannheimer-Artikel | Kommentare (84) | Autor: