Beitrags-Archiv für die Kategory 'Weltherrschaftsanpruch des Islam'

Nach 500 Jahren: Der Islam holt sich Spanien zurück. Mit aktiver Hilfe der spanischen Linken

Donnerstag, 27. Juli 2017 5:00

.

AUCH IN SPANIEN SIND ES DIE LINKEN,
DIE IHR LAND ISLAMISIEREN WOLLEN

Und wieder sind es Linke - diesmal spanische - die dem Islam zum Durchbruch in einem europäischen Land verhelfen wollen. Spanische Dschihadisten verkündeten in einer Videobotschaft (s.u.):

„Wir leben unter islamischer Flagge und wir werden dafür sterben, bis wir die verschlossenen Länder von Jakarta bis Andalusien aufgebrochen haben. Spanien ist das Land unserer Vorfahren - und wir werden es mit der Kraft Allahs aufbrechen.“

WIE IN DEUTSCHLAND ARBEITEN AUCH IN SPANIEN
DIE LINKEN UND MOSLEMS
MIT DEM TERRORSTAAT KATAR ZUSAMMEN

Und wieder ist es der Terrorstaat Katar, der die Rückeroberung Spaniens finanziert. Es ist derselbe Staat, mit dem die Stadt München unter Führung ihre sozialistischen Langzeit-OBs Christian Ude (SPD) an der Errichtung des islamischen Großprojekts Z.I.E.M zusammengearbeitet hat. Unter fast fanatischer Unterstützung aller Münchner Medien - einschließlich des Münchner Merkur.

Es ist vor allem das Verdienst eines Mannes, dass dieses Projekt nun evtl. doch nicht durchgezogen wird: In hunderten von Vorträgen in München warnte Michael Stürzenberger vor Z.I.E.M und den unabsehbaren Folgen für die Zukunft Münchens. Und er wies darauf hin, dass der Geldgeber dieses Großprojekts, des letztendlich allein der finalen Islamisierung Deutschlands dient, ein den weltweiten Islam-Terror unterstützender Wüstenstaat ist: Katar eben.

Die Folge seiner Warnungen waren aber auch: Durch massiven Einfluss der Stadt, führend in der Gestalt der Münchner Antifa-Chefin Dr. Miriam Heigl (s.u.a. hierschlossen sich zahlreiche Münchner Gastwirte zusammen und verbreiteten öffentlich, dass in ihren Häusern der "Rassist" und "Islamhasser" Stürzenberger nicht länger erwünscht ist und Hausverbot hat. Es sind Zustände, die sich nur noch marginal von den des Dritten Reichs und dessen Boykott von Juden unterscheiden. Nur das Ziel der Linken (die NSDAP war eine linke Partei !) hat sich geändert: Und zwar um 180 Grad - auf das deutsche Volk selbst.

Miriam Heigl ist "Die Frau für´s Bizarre. Autorin für linksextreme Postillen und Teilnehmerin an militanten Ausschreitungen wie beim G8-Gipfel in Genua: Sie leitet die direkt dem Oberbürgermeister unterstellte Fachstelle für Demokratie – gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit (ursprünglich: Fachstelle gegen Rechtsextremismus). Diese wurde – ebenso wie die Stellen, von denen die anderen linksextremen Kampfgenossen leben – mit dem Stadtratsbeschluss von 2008 eingerichtet." (Peter Helmes Quelle)

"Münchens malerische Kulisse täuscht. Peu à peu haben militante Linksextremisten und eine Stadt-Stasi in München Mittel und Wege gefunden, Steuergelder unter Vorspiegelung irreführender Tatsachen in dunkle Kanäle abzuzweigen." (Peter Helmes Quelle)

DER SOZIALISMUS IST DIE PRIMÄRINFEKTION
DER WESTLICHEN WELT

Es ist in Deutschland nicht anders als in Spanien: Es sind die Linken, die den Islam - die gefährlichste Ideologie der Menschheitsgeschichte - nach Europa geholt haben und diesen hier installieren.

Die Primärinfektion der westlichen Welt ist daher der Sozialismus, der Islam ist lediglich die von diesem importierte, wenngleich nicht minder tödliche Sekundärinfektion.

An beiden Infektionen kann und wird die westliche Zivilisation zugrunde gehen, wenn sie sich nicht noch in letzter Sekunde dazu entschließen sollte, massiv gegen diese beiden existentiellen Bedrohungen vorzugehen.

Michael Mannheimer, 27.7.2017

***

 

Von Nancy McDonnell, 24. July 2017

Nach 500 Jahren: Der Islam holt sich Spanien zurück

Al-Andalus, so hieß es einst, das große muslimische Herrschaftsgebiet um Cordoba im Süden Spaniens. Im 8. Jahrhundert kamen die Muslime über Nordafrika nach Spanien und wandelten dort die größte katholische Kathedrale in eine Moschee um. Es dauerte fast 800 Jahre, bis das Christentum die Herrschaft zurückerobert hatte. Nun, 500 Jahre später, steht Andalusien erneut vor einer Zeitenwende.

Thema: ANDALUS - Der Mythos eines angeblich friedlichen Islam, Angriff der Linken gegen Europa, Angriff des Islam gegen Europa, Komplott der Linken mit dem Islam, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Spanien+Islam, Weltherrschaftsanpruch des Islam, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (12) | Autor:

Weltherrschaft ist das vorrangige Ziel des Islam. Der Dschihad (mediale Tarnbezeichnung „Terrorismus“) ist das Mittel, diese zu erringen

Mittwoch, 19. Juli 2017 6:00

Eine Wiederholung meines Artikels vom 9.3.2016: Damit das eigentliche Ziel jener Religion, die das linkspolitische Establishment nach Deutschland und Europa gebracht wurde, nicht aus den Augen verloren geht.

Damit ist der Islam exakt jener für die westliche Zivilisation von der Frankfurter Schule ersehnte Koalitionspartner der europäischen Sozialisten, um das verhasste bürgerliche Europa in Vereinigung mit dieser Kriegs- und Eroberungsreligion zu vernichten.

Was sie allein in 130 Jahren nicht schafften: Seitdem sich die Linken mit dem Islam verbündet haben, sind sie ihrem Ziel so nahe gekommen wie nie zuvor.


.

Weltherschaft ist DAS Ziel des Islam.

"Keine andere Schrift ist für so viel Leid, Tod und Menschenverachtung verantwortlich wie das heilige Buch der Moslems. Unfassbare 300 Mio Nichtmoslems wurden in den 1400 Jahren der Existenz des Islam von Moslems umgebracht, und zwar stets im Namen Allahs und seines Propheten. Wie ernst es dem Islam mit der Ausrottung von Nichtmoslems ist, zeigt etwa Sure 8:39, in der es heißt: „...und tötet sie (gemeint: die Ungläubigen), bis es keine Versuchung mehr gibt und die Religion ganz für Allah ist."

Womit der Islam die Liste der schlimmsten Völkermörder der gesamten Menschheitsgeschichte anführt, und zwar mit großem Abstand vor allen anderen genozidalen Ideologien. Platz zwei dieser Liste belegt interessanterweise jene Ideologie,die sich überall auf der Welt mit dem Islam solidarisiert und mit diesem paktiert: Der Sozialismus. Dieser brachte es binnen neunzig Jahren auf die stolze Summe von 130 Mio im Namen von Marx, Lenin, Stalin und Mao ermordeter Menschen. Zählt man den Sozialisten Hitler hinzu, kommt man locker auf 150-160 Mio durch Sozialisten ermordete Opfer."

***

 

Von Michael Mannheimer, 19.7.2017

Weltherrschaft ist das vorrangige Ziel des Islam. Der Dschihad ist das Mittel, diese zu erringen

Die Teilnahme am Dschihad ist die Hauptaufgabe jedes gläubigen Moslems. Ziel des Dschihads ist die Errichtung einer islamischen Weltherrschaft - des sog. dar Al-Islam -, die nach islamischer Überzeugung ewigen Weltfrieden bringt. Dass nach islamischer Überzeugung dazu die Ermordung aller, nun in die Milliarden gehenden Nichtmoslems nötig ist, wird regelmäßig verschwiegen und von unseren Medien so gut wie nie thematisiert. Der Koran (den die wenigsten Moslems, und noch weniger Nichtmoslems kennen) ist ohne Frage das blutigste Buch der Welt. [...]

Thema: Gemeinsamkeiten Islam+Sozialismus, Islam: Was die meisten Moslems nicht wissen, Weltherrschaftsanpruch des Islam, Zusammenfassungen Islam/Islamisierung | Kommentare (57) | Autor:

Schweden bereits an den Islam gefallen: „Die Regierung hat die Kontrolle über das Land verloren“

Montag, 3. Juli 2017 13:00

.

Schweden ist bereits verloren.
Der Islam hat dort de facto die Herrschaft übernommen

Die Meldung könnte dramatischer nicht sein. Schweden, einst eines der sicherstellten und wohlhabendsten Länder der Welt, scheint verloren zu sein. Der schwedische Polizeichef wandte sich vor Tagen hilfesuchend an die Bevölkerung, die die schwedische Polizei die Kontrolle über das Land verloren habe und die Polizei die Gesetze weder durchsetzen noch die öffentliche Sicherheit auch nur noch ansatzweise garantieren könne.

Ganze Vororte schwedischer Metropolen und teilweise auch ganze Kleinstädte seien bereits an den Islam übergegangen. Weder Schweden noch Polizei getrauten sich dort noch hinein. Selbst die UNO konstatierte, dass Schweden auf dem Weg zu einem Dritte-Welt-Land sei.

Auch in Schweden sind die sozialistischen Medien
die Hauptträger der Islamisierung

Schuld daran tragen ausschließlich die schwedischen Sozialisten, die, in enger Vereinigung mit der zu 100 Prozent linken Presse, den Schweden das Modell der Mulkikulturisierung brutal und mit aller strukturell nötigen Gewalt aufgenötigt hat.

Dass die schwedischen Sozis immer wieder vom Volk gewählt wurden liegt, wie in Deutschland, weit weniger an der politischen "Dummheit" der Schweden, auch nicht daran, dass sie mit der grenzenlosen Immigrationspolitik des Landes einverstanden sind.

Es liegt vor allem an der kompletten Gehirnwäsche durch die Medien, die seit Jahrzehnten systematisch, ganzjährig rund um die Uhr die verheerende Situation im Zusammenhang mit dem islamischen Immigranten verheimlichen oder schönreden - und jeden schwedischen Bürger, der sich kritisch gegenüber der Islamisierung seines Landes äußert, mit Photo, exakter Wohnadresse und entsprechenden, an Infamie nicht zu überbietenden Hassartikeln an den öffentlichen Landes-Pranger stellt.

  • Berichte über die massive moslemische Kriminalität sind tabu. Aus moslemischen, sehr oft somalischen Mördern und Vergewaltigern, macht die Presse "schwedische Täter".
  • Über die No-Go-Aearas in Schweden wird geschwiegen.
  • Auch über  den Fakt wird geschwiegen, dass weit über 95 Prozent der Vergewaltiger in Schweden Immigranten aus islamischen Ländern sind - und nahezu 100 Prozent der Opfer schwedische Frauen und Kinder.

Selbst die schwedische Außenministerin, Margot Wallström, warnte: "Langfristig wird unser System kollabieren“.

Islamkritiker haben vor dem Fall Schwedens an den Islam
bereits vor 10 Jahren gewarnt

Damit haben wir Islamkritiker wieder einmal Recht behalten. Schon vor 10 Jahren berichtete ich über die dramatischen Verhältnisse in Schweden in ausführlichen Artikeln und Essays . Ich hatte schon vor Jahren davor gewarnt, dass Schweden das erste europäische Land sein würde, das an den Islam fällt.

Als Folge meiner klaren und bislang unwiderlegten Analysen zur Islamisierung Deutschlands und Europas werde ich von den Medien jedoch weiterhin regelmäßig als "Islamhasser" bezeichnet.

Damit sagen die Medien jedoch weitaus mehr über sich selbst aus als über die Kritiker, die sie zu "Islamhassern" machen.

Wer Warner vor einer Religion, die jeden Nichtmoslem zum Töten freigegeben hat und deren Hauptziel, die Erringung der Weltherrschaft ("Dar al-Islam") ist, , als "Hasser" bezeichnet, der würde prinzipiell auch Hitler-Kritiker als "Hitlerhasser" bezeichnen - wenn er in anderen Zeiten gelebt hätte.

Vor der kommenden Schicksals-Wahl werden deutsche Medien kein Wort über das gescheiterte schwedische Islamisierungsprojekt verlieren

Man darf wetten, dass die meisten deutschen Medien die verheerenden Entwicklungen in Schweden verheimlichen oder beschönigen. Denn Schweden zeigt, dass sie alle - die zum politischen Establishment Deutschlands zählenden Journalisten und Politiker - Unrecht hatten, was die angebliche  Integrationsfähigkeit und angebliche Friedfertigkeit des Islam anbetrifft.

Und sie werden sich hüten, kurz vor der deutschen Schicksalswahl im September die Position der Maximal-Islamisiererin Merkel zu gefährden mit Berichten über faktisch das an den Islam gefallene Schweden.

Nach Schweden werden England, Frankreich und Deutschland
an den Islam übergehen

Nach Schweden wird England, Frankreich und dann Deutschland an den Islam fallen. Der Point of no return ist längst überschritten. Die unseren Kontinent zerstörende Islamisierung kann nur noch durch Gewalt (diese ist legalisiert durch Art20 Abs.4 GG) rückgängig gemacht werden.

Das letzte gewaltlose Mittel, das ist sehe, wären Massendemonstration von Millionen Europäern in den Metropolen Europas. Doch davon ist weit und breit nichts zu sehen.

Auch an deren Nicht-Stattfinden haben die europäischen Linksmedien entscheidenden Anteil. Bis heute glorifizieren sie den Islam als eine "Religion des Friedens" - und diabolisieren Islamgegner als Feinde der Zivilisation, als Rassisten und Neonazis. Und bis heute werden alle an solchen islamkritischen Demonstrationen teilnehmenden Bürger als Neo-nazis diffamiert.

Alle Medien-Verantwortlichen, vom Verleger bis hin zum Anfänger-Journalisten, müssen sich, sollte die europäische Recoquista durchsetzen, vor einem Kriegsverbrecher-Tribunal verantworten.

Die strafe kann nur auf Höchststrafe lauten wegen systematischer Falschinformation über eine genozidale Ideologe , wegen Hochverrats an den deutschen Gesetzen und der deutschen Verfassung (Grundgesetz) - und wegen Verleumdung ganzer Völker als Neo-Nazis.

Michael Mannheimer, 3. Juli 2017

***

Von Kathrin Sumpf, 1. Juli 2017

Polizeichef von Schweden warnt: Die Regierung hat die Kontrolle über das Land verloren

Die „Polizei kann die Einhaltung der Gesetze nicht mehr sicherstellen“, sagt der schwedische Polizeichef Dan Tore Eliasson und wendet sich Ende Juni mit der Bitte um Hilfe an die Öffentlichkeit.

Er erklärt, dass das schwedische Modell der Integration von Flüchtlingen gescheitert sei. Die Polizei sei nicht mehr fähig, die Gesetze durchzusetzen: „In Teilen von Stockholm herrscht Gesetzlosigkeit (…) Das Rechtssystem, das eine Säule jeder demokratischen Gesellschaft ist, bricht in Schweden zusammen“, zitiert die Presse Dan Tore Eliasson.

Die Polizei ruft die schwedische Bevölkerung auf, der Polizei zu helfen und sie in ihrer Arbeit zu unterstützen. [...]

Thema: Länder, die bereits teilweise oder ganz an den Islam gefallen sind, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Militärputsch als letzte Rettung vor dem Untergang Deutschlands, Schweden und Islam, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Was tun?, Weltherrschaftsanpruch des Islam | Kommentare (64) | Autor:

Im Kampf gegen islamischen Terror: Präsident Duterte verhängt Kriegsrecht im Süden der Philippinen

Donnerstag, 25. Mai 2017 14:00

VERHÄNGUNG DES KRIEGSRECHTS GEGEN DEN ISLAM:
EINE MAßNAHME, DIE AUCH AUF EUROPA ZUKOMMEN WIRD.
ES IST NUR NOCH EINE FRAGE DER ZEIT


 .

Kriegsrecht in den Philippinen
nach Großangriff von Abu Sayyaf auf Großstadt

100.000 christliche Philippiner sind von Moslems in den letzten 50 Jahren bereits getötet worden. Nicht 9/11, Paris, Madrid oder Thailand (12.000 von südthailändischen Moslems ermordete Thais seit 9/11) haben den größten Blutzoll des "ewigen Dschihads" des Islam gegenüber "Ungläubigen" zahlen müssen. Es waren die Christen auf den Philippinen.

Dieser  fünftgrößte Inselstaat der Welt (nach Indonesien, Madagaskar, Papua-Neuguinea und Japan) ist mit 101 Millionen Einwohnern bevölkerungsmäßig der zwölftgrößte Staat der Welt - und hat mit 343.448 km² doch nur fast exakt die Größe Deutschlands (357.375,62 km²).

Obwohl Christen mit 95 Prozent Anteil an der Gesamtbevölkerung die absolute Mehrheit der Bevölkerung ausmachen, ist es auch in diesem Archipel seit Jahrhunderten der Islam (5,06 Prozent 2016), der die mit Abstand größte innenpolitische Gefährdung der Philippinen darstellt.

Philippinische küstennahe Dörfer und Städte wurden über Jahrhunderte von malayischen und südphilippinischen Moslemspiraten angegriffen und geplündert. Die Szenen sind nahezu identisch mit den ebenfalls Jahrhunderte währenden Angriffen türkischer Moslempiraten gegen die Küstenstädte des christlichen Mittelmeers, die erst im 19. Jahrhundert nach einem Großeinsatz der US-Marine (sic) endeten.

Abu Sayyaf:
Systematische Jagd auf weiße Touristen 

Seit Jahren machen Moslems Jagd auf Touristen, für die sie hohe Auslösegelder zur Finanzierung ihres Terrors verlangen. Das letzte Opfer war im Dezember der 70jährige pensionierte deutsche Arzt und Weltumsegler Jürgen Kannte, der sich monatelang als Geisel in den Händen der philippinischen Terror-Organsisation Abu Sayyaf befand, und, nachdem Deutschland die geforderten 20 Mio Dollar nicht auszahlte, vor laufender Kamera geköpft wurde. (Ich berichtete).

Abu Sayyaf wird nachweislich mit Geldern aus Katar und Saudi-Arabien unterstützt, und die Waffen erhält es über Bootslieferungen aus dem benachbarten islamischen Staat Malaysia über die nur sehr schwer zu kontrollierende Meerespassage zwischen Malaysia und den Philippinen.

Abu Sayyaf:
Dauer-Anschläge gegen philippinische Großstädte

Immer wieder verüben Abu-Sayyaf -Dschihadisten (Mediensprache: "Terroristen") verheerende Anschläge in den Philippinen. Der letzte Großanschlag liegt nicht weit zurück: Zu Beginn des September letzten Jahres (2016) explodierten in der Stadt Davao mehrere Sprengsätze und töteten dabei mindestens 14 Menschen - wobei weitere 71 Menschen zum Teil schwerste verletzt wurden.

Auch damals bekannte sich die muslimische Terrorgruppe Abu Sayyaf  zu diesem Anschlag im Süden der Philippinen. Präsident Rodrigo Duterte erklärte einen "Zustand der Gesetzlosigkeit". Nach Verfassungsartikel 18 kann er damit das Militär heranziehen, um für Recht und Ordnung zu sorgen. Es handele sich nicht um einen Ausnahmezustand, betonte er. Dieser Ausnahmezustand ist nun nach dem Angriff auf die südphilippinische Großstadt Marawi ausgerufen worden.

Philippinische "Terrormiliz" Abu Sayyaf kündigte Allianz mit dem IS an

Am vergangenen Dienstag kämpften Soldaten und Polizisten in der 200.000-Einwohner-Stadt Marawi auf der Insel Mindanao gegen dutzende muslimische Kämpfer. Dabei wurden nach Angaben des Verteidigungsministeriums mindestens ein Polizist und zwei Soldaten getötet. Die Islamisten sollen demnach ein Krankenhaus und ein Gefängnis besetzt haben. Auf Fotos von Einwohnern, die in den sozialen Netzwerken veröffentlicht wurden, waren Bewaffnete in den Straßen von Marawi zu sehen, die IS-ähnliche schwarze Fahnen aufhängten. Marawi liegt etwa 800 Kilometer südlich der Hauptstadt Manila.

Die philippinischen Einsatzkräfte hatten ein Haus angegriffen, in dem sie Isnilon Hapilon, einen Kommandeur der Islamistengruppe Abu Sayyaf und Anführer des philippinischen IS-Ablegers vermuteten. Dieser will nach Erkenntnissen der philippinischen Behörden sämtliche Gruppen, die dem IS die Treue schwören, vereinen.

Der Islam hat den Dritten Weltkrieg eröffnet.
Und unsere Politiker tun so, als sei nichts geschehen

Die Verhängung des Kriegsrechts in der von philippinischen Moslems bewohnten Insel Mindanao ist die richtige Antwort des von westlichen Medien wegen seines gnadenlosen Krieg gegen die philippinische Drogenmafia geächteten Präsidenten Duterte.

Dieses Kriegsrecht wird auch in Teilen Europas verhängt werden, wenn die Angriffe des Islam weitergehen sollten - was sie mit Sicherheit werden.

Der Islam hat der zivilisierten Welt den Krieg erklärt

Denn der Islam hat der Welt den Krieg erklärt. De facto leben wir inmitten des Dritten Weltkriegs: In fast 70 Ländern haben Moslems über 30.000 Terrorakte seit 9/11 verübt - mit Millionen Toten und Verletzten.

Zur Erinnerung: Im Ersten Weltkrieg waren es ganze 32 Staaten beteiligt, der Krieg kostete 17 Millionen Menschen das Leben. Im Zweiten Weltkrieg waren es schon über 60 Staaten - und die weltweite Gesamt-Todesziffer betrug geschätzte 56 Millionen Menschen.

Michael Mannheimer, 25.5.2017

***

Epoch Times24. May 2017

Im Kampf gegen Islamisten: Duterte verhängt Kriegsrecht im Süden der Philippinen

Der philippinische Staatschef Duterte hat im Kampf gegen radikal-islamistische Extremisten über die südliche Region Mindanao das Kriegsrecht verhängt.

Thema: Philippinen und Islam, Terror und Islam, Was tun?, Weltherrschaftsanpruch des Islam | Kommentare (21) | Autor:

Frankreichs Selbstunterwerfung unter den Islam am Beispiel einer französischen Gemeinde

Samstag, 6. Mai 2017 7:00

Es ist es ein Trugschluss zu glauben, man könne Moslems besänftigen, indem man ihren Forderungen nachkommt. Das Gegenteil ist der Fall: Je mehr seiner Forderungen erfüllt wurden, desto mehr Forderungen stellt der Islam. 


.

Der Islam ist ein auf Eroberung spezialisierter
pseudoreligiöser Kriegskult

Es geschieht derzeit genau das, wovor wir Islamkritiker seit Jahren warnten: Der Islam zeigt sich nur so lange in einem "friedlichen" Gesicht, wie er in der absoluten Minderheit ist. Gelangt er an die 5-Prozentgrenze der Einwohnerzahl eines nichtislamischen Territoriums, fängt er an, die ersten politischen Forderungen zu stellen: Halal-Essen für seine Kinder in Kindergärten und Schulen, Legalisierung von Kopftuch und Burka, Trennung der Geschlechter in Schule und Sportunterricht.

Doch dies bildet erst den Anfang. Denn das letztendlich Ziel dieser politischen Pseudoreligion ist die endgültige Eroberung der Länder der "Ungläubigen" - oder des Hauses des Kriegs (Dar-Al Hab), wie es in der islamischen Terminologie heißt. Erst wenn, die gesamte Welt, so die Botschaft des Islam, zum Islam konvertiert ist - oder wenn alle "Ungläubigen" die sich dieser Konversion verweigern, getötet worden sind, wird "ewiger Frieden" einziehen auf unserem Planeten. Diesem pervers-genozidären Friedensbgriff des Islam wird viel zu wenig öffentliche Aufmerksamkeit gewidmet.

Daher ist es ein Trugschluss zu glauben, man könne Moslems besänftigen, wenn man ihren Forderungen nachkommt. Das Gegenteil ist der Fall: Je mehr seiner Forderungen erfüllt wurden, desto mehr Forderungen stellt der Islam. 

Je mehr die Gemeinde der Moslems anwächst,
desto dreister werden die Forderungen:

  • Entfernung von Kreuzen aus öffentlichen Gebäuden und Schulen - weil es eine religiöse "Beleidigung" und "Zumutung" gegenüber den Moslesm sein, dies alles ertragen und mitansehen zu müssen.
    .
  • Abschaffung von christlichen Traditionen wie Weihnachtsmärkte oder westlichen Gepflogenheiten wie Fasching/Karneval - der wegen seines heidnischen Ursprungs von den Islamverbänden verteufelt wird.
    .
  • Massiver Bau von Moscheen, die nur einem einzigen  Zweck dienen: Den Islam weiter zu verbreiten - und als logistische Zentren auch der gewalttätigen dritten Stufe dienen: dem offenen Dschihad (Tarnbegriffe: "Islamismus"/"Islamischer Terrorismus").
    .
  • Mit der Erfüllung der Forderung eines Wahlrechts für Moslems begibt sich dann der westliche statt vollends in die Hand des Islam. Denn die muslimischen Wähler sind, wenngleich sie noch nicht die Mehrheit des Landes stellen, dennoch längst das Zünglein an der Waage für den Wahlausgang der bürgerlichen Parteien. Daher überbieten sich diese  - ob links oder "rechts" - in der vorauseilenden Unterwerfung vor weiteren Forderungen der Ialamverbände ihres Landes.
    .
  • Mit dem Wahlrecht von immigrierten Moslems verfestigen "radikale" Muslime ihren Einfluss in den lokalen Verwaltungen und gewinnen immer mehr Bedeutung bei der Seharisierung des Landes, welches übernommen werden soll. In Deutschland, Dänemark, Schweden und Norwegen etwa haben schon mehrere, von moslemischen Vertretern dominierte Stadtverwaltungen, ganz "demokratisch" die Weihnachtsmärkte abgeschafft.
    ..

Moscheen als Waffenlager für den kommenden Dschihad

In Moscheen nahezu allen westlichen Ländern fand und findet man regelmäßig ganze Waffenlager, Videos mit Hasspredigten aus Saudi-Arabien zur Aufstachelung der Moslems gegenüber "Ungläubigen", Videos mit Bauanleitungen von Sprengsätzen und anderem militärischem Gerät. Politik und Medien ignorieren dies nahezu vollständig, und wenn sie davon berichten, dann wird dies regelmäßig unter dem Begriff "Einzelfall" abgehakt.

Man stelle sich demgegenüber vor, man hätte in nur einer einzigen Kirche der Welt einen solchen Fund gemacht. Das wäre die Nachricht des Jahres gewesen - und das Christentum würde als friedliche Religion in so gut wie allen Medien in Frage gestellt.

Dank islamischer Massenimmigration:
Auch Frankreich geht direkt auf seinen Untergang zu

Ganz vorne dabei beim Islamisiert-Werden ist Frankreich. Im Süden des Landes gibt es heute schon mehr Moscheen als Kirchen, und ganze Städte Frankreichs sind bereits in der Hand des Islam.

Es sind die Früchte jahrzehntelanger französischer sozialistischer Politiker der unbegrenzten Immigration von Moslems aus Nordafrika, besonnen aus den ehemaligen französischen Kolonien. Doch wie in Deutschland überholen heute häufig die kulturmarxistischen Vertreter der Mitte-Rechts-Parteien diese bei der Selbstunterwerfung unter religiös-kulturspezifische Sonderwünsche der muslimischen Einwanderer.

Natürlich verschweigen dies die französischen Systemmedien so kurz vor der Präsidentschaftswahl. Man will Marlene Le Pen keine unnötigen Wählerschaften zutreiben.

Der vorliegende Bericht aus der Preußische Allgemeine Zeitung lässt die Befürchtung aufkommen, dass Frankreich früher oder später an den Islam fallen wird. Sollte dies der Fall sein, würde der Islam eine der Veto-Mächte der UN beherrschen- und Zugriff auf die viert größte Nukleararsenal der Welt haben.

Die Konsequenzen für den Rest Europas und die Welt wären für niemanden vorherzusehen. 

Michael Mannheimer, 6.5.2017

***

.

.

Aus: Preußische Allgemeine Zeitung, 04.05.17 

Frankreichs Selbstunterwerfung:

Das Beispiel einer Kleinstadt zeigt, wie rasant und bedrohlich die Macht radikaler Moslems anwachsen kann

Im Kampf um Wählerstimmen gingen Politiker in der 50000-Einwohner-Stadt Bobigny ein Bündnis mit radikal islamischen Gruppierungen ein. Nun herrscht im Ort ein Klima des Terrors.

Vetternwirtschaft und Klientel­unwesen ist ein grundsätzliches Problem der Demokratie. Doch wenn sich Politiker auf Stimmenfang mit den Anhängern totalitärer Ideologien und deren mafiaartige Strukturen einlassen, dann wird es gefährlich. Genau dies geschieht in Frankreich immer häufiger. Nicht nur Spitzenpolitiker hofieren die Repräsentanten eines immer fordernder auftretenden Islams. [...]

Thema: Frankreich und Islam, Integrationsverweigerung des Islam, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Komplott der Linken mit dem Islam, Weltherrschaftsanpruch des Islam | Kommentare (56) | Autor:

Wie in deutschen Schulen unsere Kinder über den gewalttätigen Hintergrund des Islam belogen werden

Dienstag, 11. April 2017 7:00

.

Drei dreiste Lügen aus einem Lehrbuch an einer Hamburger Schule
auf einer einzigen Seite!

  • "Der Dschihad bedeutet Anstrengung und Kampf für Moslems, ihr Leben zu meistern"
  • "Es gibt keinen Heiligen Krieg"
  • "Historisch wurde dieser Begriff zuerst von Christen zuerst verwandt, um Türken au ihren heiligen Stätten zu vertreiben"

Unsere Kinder sind in den Schulen einer völlig verlogenen
Islam-Indokrination hilflos ausgesetzt 

Dieses Buch, das im Unterricht auch für deutsche Schüler benutzt wird, ist eine reine Lüge. In diesem Buch wird der Islam entgegen den Fakten als eine Religion des Friedens dargestellt. Der Dschihad als Moslems auferlegtem dauerndem Krieg gegen "Ungläubige" wird dreist bestritten. Genauer: Er wird prinzipiell auf den sog. "Großen Dschihad" beschränkt als andauernder Kampf der Moslems, ihr Schicksal zu meistern. 

Kein normal sterblicher Moslems weiß von diesem "Großen Dschihad". Dschihad wir immer konnotiert als der Kampf des Islam gegen Ungläubige - interessanterweise und ganz im Sinne der islamischen Taqiyya genannt als  der "kleine Dschihad". Für diesen Dschihad waren und sind Millionen Moslems bereit, zu töten - und ihr Leben zu opfern. Winkt ihnen dich dafür die größte Weihe ihrer Religion: Der Einzug ins Paradies, und - für männliche Moslems ein bekanntermaßen besonderer Anreiz - das ewige sexuelle Vergnügen mit 72 Jungfrauen, die dort angeblich auf ihn warten. 

Dschihad:
Er dient vor allem der kriegerischen Verbreitung des Islam

Nach klassischer islamischer Rechtslehre (Fiqh), deren Entwicklung in die ersten Jahrhunderte nach dem Tode Mohammeds zu datieren ist, dient dieser Kampf der Erweiterung und Verteidigung islamischen Territoriums, bis der Islam die beherrschende Religion ist. I

In seiner späteren Entwicklung sowie insbesondere im Zuge der Moderne haben muslimische Gelehrte begonnen, nichtmilitärische Aspekte dieses Kampfes zu betonen. Der Dschihad stellt als eines der Grundgebote des islamischen Glaubens und eine allen Muslimen auferlegte Pflicht ein wichtiges Glaubensprinzip des Islam dar. Manche sunnitische Gelehrte rechnen den Dschihad als sechste zu den „fünf Säulen des Islams“ (Quelle: John Esposito: Islam: The Straight Path. Oxford University Press, 2005. S. 93)

Der Koran nimmt mehrmals Bezug auf den Kampf gegen Ungläubige, womit eben dieser "kleine" Dschihad gemeint ist. Viele Verse fordern die Muslime zum Kampf auf und versprechen den Gefallenen unter ihnen große Belohnungen im Jenseits …:

„Und du darfst ja nicht meinen, daß diejenigen, die um Gottes willen getötet worden sind, (wirklich) tot sind. Nein, (sie sind) lebendig (im Jenseits), und ihnen wird bei ihrem Herrn (himmlische Speise) beschert.“

3:169 nach Paret; siehe auch: 3:157–158 sowie 170–172

In der islamischen Rechtsprechung stellt der Dschihad die einzig zulässige Form eines Krieges gegen Nichtmuslime dar

In der islamischen Rechtsprechung stellt der Dschihad die einzig zulässige Form eines Krieges gegen Nichtmuslime dar. (Quelle: Rudolph Peters: Jihad in Medieval and Modern Islam. Brill, 1977. S. 3)

 Neben dem Kampf gegen die Ungläubigen ist ein Krieg gegen vom Islam Abgefallene, Aufrührer und Fahnenflüchtige sowie Straßenräuber legitim. (Quelle: Majid Khadduri: War and Peace in the Law of Islam. The Johns Hopkinns Press, 1955. S. 74 ff.)

 Als Dschihad im Sinne einer religiösen Pflicht gilt nur der Krieg gegen Nichtmuslime und Apostaten. (Quelle: Bernard Lewis: Die Wut der arabischen Welt: Warum der Jahrhunderte lange Konflikt zwischen dem Islam und dem Westen weiter eskaliert. Campus Verlag, 2003. S. 52)

Mit den juristischen Fragen der Kriegsführung beschäftigt sich ein eigenständiger Zweig der islamischen Rechtsprechung, die Siyar-Literatur, das islamische Völkerrecht.

Als unmittelbares Ziel des Dschihad galt die Stärkung der islamischen Religion, der Schutz der Muslime und die Beseitigung des Unglaubens auf der Welt mit dem Ziel einer islamischen Vormachtstellung auf dem gesamten Globus. (Quelle:Rudolph Peters: Islam and Colonialism. The doctrine of Jihad in Modern History. Mouton Publishers, 1979. S. 10)

Als Grundlage dafür dienen Koranverse wie der Folgende:

„Er ist es, der seinen Gesandten mit der Rechtleitung und der wahren Religion geschickt hat, um ihr zum Sieg zu verhelfen über alles, was es (sonst) an Religion gibt – auch wenn es den Heiden (d. h. denen, die (dem einen Gott andere Götter) beigesellen) zuwider ist.“

– 9:33 nach Paret; vgl. 2:193

Fazit:

Von alledem wird im obigen schulischen Propagandabuch des Terrors nicht erwähnt. Unsere Kinder werden auf übelste Weise über den wahren Charakter des Islam getäuscht und belogen.

Das obige Buch ist eine geradezu kriminelle Geschichtsfälschung. Es gehört mit sofortiger Wirkung aus dem Unterricht entfernt. Eltern sollen sich überlegen, ob sie ihre Kinder nicht mit sofortiger Wirkung aus diesem propagandistischen Unterricht befreien sollten. Ihre Kinder geraten ansonsten in die Fänge der kriegerischsten und mörderischsten Religion der Menschheitsgeschichte. 

Dass der linke Stadstaat Hamburg eine solches Unwerk in seinen Schulen erlaubt, hat dieselbe Qualität, als würde Hamburg in seien Schulen Hitlers Mein Kampf unterrichten lassen. Nicht kritisch etwa, sondern affirmativ im Sinne der Unterstützung der Hitler`schen Intention. 

Michael Mannheimer, 11.4.2017

***

 

Geschichtsfälschung: Die Lügen der Moslems über die Kreuzzüge – Aufklärungsvideo

Diese Materialien einer Hamburger Schule kursieren seit einiger Zeit im Internet und zeigen, wie die Kinder im Unterricht mit den typischen Lügen aus der islamischen Welt indoktriniert und gegen die eigene Kultur aufgehetzt werden. Ein Kind kommt nach “Studium” des Papiers zu dem Schluss, dass die Christen den Heiligen Krieg erfunden hätten. [...]

Thema: Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Deutschland und Islam, Deutschland+islamischer Terror, Scharisierung des Westens, Weltherrschaftsanpruch des Islam | Kommentare (28) | Autor:

Hoher Imam: „Flüchtlingskrise dient ausschließlich der Islamisierung“

Freitag, 17. März 2017 10:47

  
Das Video ist nur auf der Quellseite zu sehen.
Bitte klicke Sie auf die obige Grafik oder hier, um sich das Video anzuschauen.

An meine Leser: Wer Zeit hat, möge bitte den Untertext der Predigt dieses Imams ins Deutsch transkribieren und hier als Kommentar einbringen. Ich werde den Text dann in den Artikel einsetzen. Transkribierte Videotexte haben eine viel größere Verbreitungswahrscheinlichkeit als Videos. 
PS: Damit keine Mehrfach-Transskribierungen entstehen, bitte ich vorab als Kommentar darauf hinzuweisen, dass an einer solchen gearbeitet wird. Der erste Kommentator, der dies hier einstellt, macht die Transskribierung. Vielen Dank. MM

 .
.

 Alle europäischen Politiker, die die Immigration von Moslem bislang unterstützt haben und dies auch gegenwärtig tun, sind aktiv an der Islamisierung Europas beteiligt. Sie gehören aus ihren Ämtern entfernt und bestraft

Was wir schon lange wissen, worüber wir unwiderlegbare Beweise vorgetragen haben, das bestätigt nun ein der ranghöchsten Imame in der arabischen  Welt: Die Flüchtlingskrise dient zu allererst der Islamisierung. 

Damit sind sämtliche europäischen Politiker, die an dieser Flüchtlingskrise beteiligt, sind, die uns die islamischen Invasoren als Kriegsflüchtlinge, des Hochverrats an ihren Nationen und dem europäischen Erbe anzuklagen und zu verurteilen. Niemand darf davonkommen. Weder ein Hollande und sein Kabinett,  noch eine Merkel und ihr Kabinett, und kein einziger der Schlimmsten aller Islamisierer Europas: Der Politiker der schwedischen Sozialdemokraten, die ihr Land bis zur Unkenntlichkeit verunstaltet haben.

Auch niemand von der Presse darf ungeschoren davonkommen. Sie ist es, die diese für die europäischen Zivilisationen tödliche Politik propagandistisch vorbereitet, deren wahre Absichten in geradezu krimineller Weise gegenüber dem Bürger vernebelt - und alle jene, die auf die wahre Natur der Invasion hinweisen, zu Neonazis und Rassisten gestempelt hat. 

Was zu tun ist, um Europa noch zu retten

Europa wird gerettet werden. Spät zwar, aber nicht zu spät. Dann darf keine Gnade gegenüber jenen gezeigt werden, die Europa gnaden- und erbarmungslos in den Abgrund geführt haben.

Das politische Establishment hat den Deutschen und Europäern einen Krieg aufgezwungen, den diese nicht haben wollten. Daher muss mit harten Maßnahmen gegen jene reagiert werden, die die Verantwortung für diesen Krieg die Verantwortung tragen: 

  • Die öffentlich-rechtlichen Sender sind komplett auszumisten, jeder Redakteur, der dort im Umfeld der politischen Nachrichten gearbeitet hat, ist unverzüglich zum entlassen.
    .
  • Die GEZ ist mit sofortiger Wirkung abzuschaffen.
    .
  • Die privaten Sender werden ebenfalls nicht ungeschoren davonkommen. Ihre Lizenz ist zu entziehen, wenn sie nachweislich Falschnachrichten über den Islam und die Flüchtlingskrise gebracht haben. Und das bedeute im Endeffekt: keiner dieser Sender wird überleben.
    .
  • Die Kirchensteuer ist mit sofortiger Wirkung zu streichen
    .
  • Merkel und ihr Kabinett sind sofort zu verhaften und in ein Hochsicherheitsgefängnis zu verbringen, wo sie auf ihren Prozess wegen Hochverrat warten dürfen.
    .
  • Die Gewerkschaften sind in ihrer derzeitigen Form zu zerschlagen. Sie sind nahezu komplett linksverseucht, ihre Führungskräfte sind häufig Erz-Kommunisten mit entsprechender Vergangenheit. Insofern sie sich des Verstoßes gegen deutsche Gesetze schuldig gemacht haben, sind sie anzuklagen, vor ein Gericht zu bringen und zu verurteilen.
    .
  • Die Justiz gehört ebenfalls komplett ausgemistet. Sämtliche Richter und Staatsanwälte, die sich erkennbar und nachweisbar an Rechtsbeugungen beteiligt haben, die erkenn- und nachweisbar bei ihren Urteilen einen Migrantenbonus hatten, sind mit sofortiger Wirkung aus dem Dienst zu erlassen und bei schweren Verfehlungen ihres Pensionsanspruches zu entheben.
    .
  • Die Antifa ist sofort als terroristische Organisation einzustufen. Alle ihre Mitglieder sind wegen fortgesetzten Terrors gegen Staat und Bürger vor ein Sondergericht zu stellen. Ihre Unterstützer aus Politik, Gewerkschaften und Schulen sind sofort zu verhaften und wegen Verdunkelungsgefahr bis zur Eröffnung des Gerichtsverfahrens gegen sie in Untersuchungshaft zu bringen.
    .
  • Die Schulen sind ebenfalls auszumisten: All jene Lehrkräfte, die sich gegen das Beamtengesetz und ihren Amtseid insofern schuldig gemacht haben, als sie ihren Unterricht politisch nicht neutral gestalteten, sondern massiv gegen bestimmte Teile der Deutschen (AfD, Pegida etc) gehetzt und ihre Schüler animiert haben, sich der antifa anzuschließen, sind sofort zu entlassen und ihrer Pensionsansprüche zu entheben. Gegen jeden dieser Lehrer ist ein Verfahren wegen Amtsmissbrauch, Verstoßes gegen das Beamtengesetz zur Wahrung der politischen Neutralität und wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung einzuleiten. Die Direktoren dieser Schulen, denen das Treiben ihrer linksradikalen Lehrer nicht entgangen sein kann und die in häufigen Fällen an diesem Treiben maßgeblich beteiligt waren, sind ebenfalls mit aller Härte zu bestrafen.
    .
  • Die Universitäten - die neben den Schulen eigentlichen Brutstätten linksradikalen Zeitgeistes  - sind ebenfalls auszumisten. Sämtliche Professoren, die sich Neomarxismus zugehörig fühlen und dessen zersetzende Ideologie in ihren Vorlesungen und Seminaren vermittelten, sind mit sofortiger Wirkung zu entlassen und dem Staatsanwalt wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung (insofern sie sich mit der RAF und der antifa solidarisierten)  und wegen Hochverrat gegenüber den Prinzipien unserer Wertegesellschaft anzuklagen. Die meisten soziologische, politologischen und sozialwissenschaftlichen Institute sind zu schließen. Sämtliche Lehrstühle zum Genderismus sind sofort zu schließen. Alle Gender-Lahrkräfte sind sofort zu entlassen.
    .
  • Der Verfassungsschutz in seiner bisherigen Form ist auszulösen. Er hat sich als unfähig erwiesen, die Verfassung gegenüber ihren Feinden zu schützen. Er hat im Gegenteil die Feinde der Verfassung gegen die Verfassung geschützt.
    .
  • Das deutsche Volk hat sich eine neue Verfassung zu geben. An dieser Verfassung dürfen nur solche Bio-Deutsche und langjährig eingebürgerte Ausländer nicht-islamischen Glaubens mitarbeiten, die sich in den Jahren der Islamisierung erkennbar gegen diese gewandt haben.
    .
  • Dem Islam ist das Attribut einer Religion abzusprechen.
    .
  • Alle illegale hier befindliche Moslems sind sofort in ihre Heimatländern auszuweisen. Wenn diese Länder sich weigern sollten, ihre Bürger aufzunehmen, so werden die Betreffenden als Staatenlose behandelt und sonstwie ausgewiesen.
    .

Die obige Liste ist selbstverständlich nicht vollständig. sSe zeigt aber die Hotspots an, an welchen der Untergang der europäischen und deutschen Zivilisation vorbereitet und durchgeführt wurde.

Wem das zu hart vorkommt, der Leser hier weiter

Wem diese Maßnahmen als ungerecht oder zu hart vorkommen, den verweise ich auf die tausenden  Toten in Deutschland und Europa, die bislang Opfer dieser moslemischen Invasoren geworden sind. Und frage ihn, wenn er beides abwägt: Die vergangenen und zu erwartenden zukünftigen Toten auf der einen Seite - und der von mir vorgeschlagene Maßnahmenkatalog auf der anderen Seite: Welche Alternative ist härter?

Den frage ich ferner, ob er sich bewusst ist, dass, wenn wir diese Maßnahmen nicht umsetzen, schon in unmittelbarer Zukunft ein Religionskrieg ungeahnten Ausmaßes über uns hereinbrechen wird. Der islamische Dschihad , den heute bereits Zigtausende der von Merkel eingeschleppten Invasoren organisatorisch vorbereiten, wird, wenn wir nicht jetzt und damit möglicherweise noch rechtzeitig handeln, hunderttausende, wenn nicht gar Millionen Tote kosten.

Erst kürzlich hat man in Spanien in einer Moschee ein riesiges Waffenlager gefunden, auch in deutschen Moschee wurden Waffenlager entdeckt ebenfalls in italienischen, englischen und französischen Moscheen.  

Infos für linke und gutmenschliche Mitleser

Wenn Linke hier mitlesen und sich empören sollten, dann weise ich diese in aller Form darauf hin, dass sie bei linken Gewaltakten stets den Mund hielten und diese in aller Regel als "gerechte Kriege" rechtfertigten .

Dann weise ich sie darauf hin, dass sämtliche Machtübernahmen durch Sozialisten, von Russland 1917 bis zu Kuba durch Fidel Castro Ende der 50er Jahre des 20. Jahrhunderts, mit gnadenloser und unvorstellbarer Gewalt durchgezogen wurden.

Dann verweise ich sie darauf, dass der Sozialismus wie der Islam eine Ideologie der Gewalt ist. Und dass nicht von ungefähr beide Ideologien die Liste der schlimmsten Völkermörder der gesamten Menschheitsgeschichte anführen: der Islam mit 300 Millionen, der Sozialismus mit 130 Millionen im Namen ihrer jeweiligen Hass-Ideologie getötet Menschen.

Und dann weise ich sie nicht zuletzt darauf hin, dass sie - die Sozialisten -  es waren, die die Tore Europas für jene Invasoren geöffnet haben, die nun damit drohen, Europa in Schutt und Asche zu legen. 

Michael Mannheimer, 17.3.2017

***

Von David Berger, 17. März 2017

Hoher Imam: „Flüchtlingskrise dient ausschließlich der Islamisierung“

Ein durch seine Videos bekannter Imam  hat in einer Ansprache bestätigt, wovor viele Migrationskritiker seit geraumer Zeit warnen:

Die derzeitige sog. Flüchtlingskrise dient zu allererst der Islamisierung:

„Diese Gläubigen kommen nicht zu euch wegen einer Flüchtlingskrise, sondern um den Islam bei euch zu verbreiten und ihn dort zur herrschenden Religion zu machen, wo sie einwandern!“

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Asylanten-Profiteure (westliche+islamische), Was tun?, Weltherrschaftsanpruch des Islam, Zitate über Deutschland (Immigration | Kommentare (47) | Autor:

Wenn es nach den heutigen Linken ginge, wäre auch ein Friedrich Engels ein Rassist

Sonntag, 12. Februar 2017 7:00

Die Auflösung der Nationalstaatlichkeit dient nur einem Zweck:
Dem Weltherrschaftsanspruch totalitärer Ideologien

Die Verteidigung des klassischen Nationalstaats entscheidet über nicht weniger als unsere zukünftige Demokratiefähigkeit. Die Verteufelung der nationalstaatlicher Politik als "rassistisch" oder "rückwärtsgewandt" ist reine Linkspropaganda ohne jede Beweiskraft.

Linke können an keinem einzigen weltweiten Beispiel beweisen, dass die Auflösung von kulturellen oder ethnisch bedingten Ländergrenzen je zu Frieden geführt hat.

Als zwei Hauptgründe für Krieg hat das schwedische Friedensforschungsinstitut seit Jahrzehnten Religion und kulturelle Unterschiede genannt. Und das soll nun plötzlich alles nicht mehr gelten?

***

Von Michael Mannheimer, 12.2.2017

Über die Notwendigkeit nationaler Staatengebilde für das Funktionieren von Demokratie

Die NWO Politik einer grenzenlosen Welt ohne Nationalstaaten wird vor allem von drei Seiten vertreten. Es sind jene Seiten, die sich gerade auffällig und weltweit gegen Trump positionieren. Sie behaupten, Trump habe die Welt gespalten. Dei Wahrheit ist jedoch: Trump hat die bislang sorgsam verborgene Spaltung der Welt nur offenkundig gemacht. Diese drei Mächte streben alle - jede auf seine Art - die Weltherrschaft an. Es sind:  [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, EUdSSR - Die Ent-Demokratisierung eines Kontinents, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, NWO Neue Weltordnung, Totalitarismus, Weltherrschaftsanpruch des Islam, Weltimperialismus der Linken | Kommentare (22) | Autor:

Iranische Christin: „Der Islam kommt nicht nach Europa, um zu bereichern, sondern um zu erobern!“

Sonntag, 8. Januar 2017 14:00

 

Selbstverständlich wird in allen Moscheen Europas, nicht nur in denen Deutschland, Gewalt gegen uns gepredigt. Imame tragen den Koran und Aussagen Mohammeds vor. Und beides wimmelt nur so von Gewaltforderungen gegen uns "Ungläubige" (MM)


Iranerin bestätigt alle unsere Thesen über den Islam:

Auszug:

"Der Islam kommt nicht nach Europa, um zu bereichern, sondern um zu erobern! Das ist einer der Gründe, warum überwiegend junge Männer im kampffähigen Alter kommen.

Der Moslem glaubt, ihm gehöre die ganze Welt. Das hat ihnen Mohammed so versprochen. Dabei ist es den Muslimen erlaubt, alle Andersdenkenden zu ermorden. Das ist Islam legitimes Wissen und Praxis."

***

Schweiz, im Januar 2017

Eine iranische Christin schreibt:

"Ihr alle braucht einen Grundkurs für Islam. Viele von Euch haben kein ausreichendes Wissen über diese "Religion" Ihr seid zu schnell bereit die "Seiten" zu wechseln, wenn einer mit gut klingenden Argumenten kommt.

Ich bin iranische Christin und seit über 36 Jahren in Deutschland. Mittlerweile lebe ich in der Schweiz, weil sie mir politisch stabiler erschien. Aber ich muss feststellen, dass es auch hier sehr viel Dummheit und Naivität in Bezug auf den Islam gibt. [...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Ungläubige in den Augen des Islam, Unterwanderungsstrategien des Islam, Weltherrschaftsanpruch des Islam | Kommentare (72) | Autor:

ISLAMISCHES FERNSEHEN: WIE EUROPA NACH MACHTÜBERNAHME VON MOSLEMS REGIERT WERDEN SOLL

Samstag, 7. Januar 2017 7:00

 

Videodauer: 3:56 Minuten, Quelle

Mit deutschem Untertitel
Transskription des deutschen Untertitels s.u.

 


Auszug:

Moderatorin: Gut. Lassen Sie mich eine wichtige Frage stellen:
Uns wird befohlen zu kämpfen, um die Religion Allahs zu verbreiten ?

Ahmed: Jawohl, das ist das Wesen des Islams.

Moderatorin: Werden Sie Palästina befreien, wenn Sie an die Macht kommen ?

Ahmed: Ja, natürlich. Der Dschihad wird erklärt, um Israel auszulöschen.
Israel ist eine Monströsität, die vernichtet werden muss !

 


Moslems arbeiten an der Machtübernahme Europas 

Der Islam bereitet sich auf die Machtübernahme in europa vor. Wer dies heute noch leugnet, lebt in einer Parallelwelt - jedenfalls nicht in der Realität. Er möge sich  das kurze obige Video anschauen, um sich eines Besseren belehren zu lassen.

***

Michael Mannheimer, 7.1.2017

ISLAMISCHES FERNSEHEN: WIE EUROPA NACH MACHTÜBERNAHME VON MOSLEMS REGIERT WERDEN SOLL !!

Ich erhielt etwa ein Dutzend Anzeigen von deutschen Linksverbänden, deutschen Jugendschutzorganisationen und Gewerkschaften wegen meiner Behauptung, dass der Islam Europa übernehmen und dazu einem islamischen Gebiet (Dar al-Islam) machen wolle. Ich musste  in bis zu 100-seitigen Erklärungen dazu Stellung beziehen - mit dutzenden Zitaten von Moslemführern, aus Koran und Sunna und jeder Menge Zitate internationaler Islamwissenschaftler, die diese Behauptung mehr als verifizierten.

[...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Dschihad - Der ewige Krieg des Islam gegen "Ungläubige", Michael.Mannheimer-Artikel, Videos, Weltherrschaftsanpruch des Islam | Kommentare (57) | Autor:

Video: Brutale Machtdemonstration der islamischen Merkel-Gäste in Dortmund. Das kommt auf Deutschland zu!

Donnerstag, 29. Dezember 2016 6:00

Videodauer 4:39 Minuten

Merkels Gäste zeigen, was auf Deutschland zukommen wird

Allahu akhbar war der am häufigsten gerufene Satz dieser tausenden Moslems, die sich in Dortmund Mitte Dezember dieses Jahres versammelten. 

Allahu akhbar  ist nicht nur der Gebetsruf des Islam, sondern auch der Ruf der Moslems, wenn sie in den Krieg ziehen und ihre Feinde töten.

Der Islam ist die genozidalste Ideologe der Menschheitsgeschichte

300 Millionen Nichtmoslems haben diesen Ruf als letzte menschliche Äußerung gehört, bevor sie von Moslems dahingeschlachtet wurden.

Interessant, dass Medien dazu bis heute noch keinen einzigen Artikel verfasst haben, obwohl sie nachrecherchierbar ist . Denn allein durch diese Zahl würden ihre Behauptungen, der Islam sei eine Religion des Friedens, an absurdum geführt werden.

Der Islam führt mit weitem Abstand die Liste der Völkermörder der menschlichen Geschichte an. Nummer zwei dieser Liste belegt der Sozialismus mit 130 Millionen im Namen von Marx, Lenin und Mao getöteter  "Bourgeois".

Nicht umsonst haben sich die beiden schlimmsten Völkermörder der Geschichte zusammengetan, um die Zivilisationen auszurotten. 

Der Dschjihad gegen Deutschland ist nicht mehr fern

Sobald Moslems einen höheren Anteil an der Gesamtbevölkerung in Deutschland haben, werden sie zum eigentlichen Teil ihrer Machtübernahme schreiten: den Dschihad. 

Dann wird Deutschland mit einer zeitlichen Verzögerung genau das durchmachen, was der nahe Osten, Nordafrika, teile der Subsahara, Indien, Indonesien, die Philippinen oder China durchgemacht haben oder gerade durchmachen: ein unentwegter Terror des Islam gegen die einheimischen  "Ungläubigen"

Das ist der Islam von Merkel, Gauck und Co. Ob er sich tatsächlich durchsetzt, liegt an den europäischen Bevölkerungen. Wenn sie erwachen dann Gnade Gott den europäischen Islamunterstützern.

***

 

Michael Mannheimer, 29.12.2016

Dortmund: Brutalste Machtdemonstration des Islam

Allahu akhbar war der am häufigsten gerufene Satz dieser tausenden Moslems, die sich in Dortmund Mitte Dezember dieses Jahres versammelten. Völlig gleich, um was es den Demonstranten bei ihrer Demonstration gegangen ist: allein ihr Allah-akhbar-Ruf zeigt, in wessen Diensten sie vor allem anderen stehen: in den Diensten des Islam. Dieser gebietet ihnen, die Welt von Ungläubigen zu reinigen und aus dem dar-al-harb einen dar al-islam zu machen. Und zwar weltweit. [...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Deutschland und Islam, Michael.Mannheimer-Artikel, Unterwanderungsstrategien des Islam, Videos, Weltherrschaftsanpruch des Islam | Kommentare (57) | Autor:

Merkel importierte eine tödliche und unbeherrschbare Gefahr aus der terroristischsten Region der Erde nach Deutschland. Dafür gehört sie vor ein internationales Kriegsgericht

Dienstag, 27. Dezember 2016 13:31

Die obige Grafik zeigt deutlich:

Jene (grau untermalte) Region, aus der die meisten Merkel-Flüchtlinge zu uns kommen, ist die gefährlichste Region der Erde. Aus diesen Gebieten kommen nicht nur Opfer, sondern auch eine unbekannte Anzahl zu allem entschlossener Täter. 

Flüchtlingsströme aus der gefährlichsten Gegend der Welt ohne Kontrolle in ein Land zu lassen ist ein fundamentaler Verstoß gegen die oberste Pflicht der Politik, die Sicherheit der Bürger zu gewährleisten.

Diese Politik der unbegrenzten und unkontrollierten Masseneinwanderung stellt einen kollektiven Bruch des Amtseids dar, den alle Politiker zum leisten haben, die Regierungsverantwortung übernehmen. 

Dieser Eid-Bruch hat in Deutschland bereits zu zahlreichen Toten und zu zehntausenden Vergewaltigungs-Opfern geführt. Er darf nicht ungeahndet bleiben. 

Noch nie in der neueren deutshen Geschichte hat eine deutsche Regierung ihr Volk einer solchen immensen Gefahr in Friedenszeiten ausgesetzt wie die von Merkel. 

Dafür werden sie und ihre politischen Gefährten sich eines Tages vor einem internationalen Militärtribunal nach dem Muster der Nürnberger Prozesse zu verantworten haben. 

***

 

Von Michael Mannheimer, 27.12.2016

Merkel importierte eine tödliche und unbeherrschbare Gefahr aus der terroristischsten Region der Erde nach Deutschland.

Über 30.000 Tote und 20.000 Verwundet: Dies ist das Ergebnis des islamischen Terrors allein im Nahen Osten, Nordafrika, der Subsahara und Südasien. Und zwar nur für das Jahr 2014.

Genau aus diesem Gebiet ließ Merkel die meisten "Flüchtlinge" nach Deutschland. Dass Ergebnis ist bekannt: Mit ihnen importierte sie den islamischen Terror, der dort wütet, wo auch die Flüchtlinge herkommen. [...]

Thema: Der große Austausch: Der geplante Selbstmord Deutschlands+Europas, Deutschland+islamischer Terror, Islamisierung: Fakten, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Michael.Mannheimer-Artikel, Was tun?, Weltherrschaftsanpruch des Islam, Zusammenfassungen Islam/Islamisierung | Kommentare (116) | Autor: