Beitrags-Archiv für die Kategory 'Zitate zum Islam'

Oriana Fallaci: Italien entschuldigt sich posthum bei seiner berühmtesten Islamkritikerin

Sonntag, 15. Oktober 2017 9:16

.

ORINANA FALLACI:

WIDERSTANDSKÄMPERIN GEGEN DIE NAZIS, EINE DER ERSTEN UND BIS HEUTE WICHTIGSTEN KRITIKER DER ISLAMISIERUNG EUROPAS

Orianas liberaler Vater war ein heftiger Kritiker Mussolinis und übte einen bedeutenden Einfluss auf die Entwicklung des Mädchens aus.

Als Italien in den Zweiten Weltkrieg eintrat, war Oriana Fallaci zehn Jahre alt. Sie half ihrem für den Widerstand arbeitenden Vater, indem sie Waffen zu Partisanen schmuggelte und Gefangenen bei der Flucht aus deutschen Konzentrationslagern in Italien half.

Bei der Besetzung von Florenz wurde ihr Vater verhaftet und gefoltert, aber einige Zeit später freigelassen. Nach dem Zweiten Weltkrieg machte sich Fallaci als Journalistin und Schriftstellerin einen Namen. Sie wurde zur Vertreterin eines extrem konfrontativen und mit der Persönlichkeit des jeweiligen Journalisten stark verbundenen Interviewstils, der mit den 1970er-Jahren populär wurde.

1956 berichtete Oriana Fallaci vom Ungarn-Aufstand in Budapest. 1963 zog sie nach New York. 1968 wurde sie beim Massaker von Tlatelolco durch drei Schüsse verletzt.

FALLACIS BÜCHER WURDEN IN 20 SPRACHEN ÜBERSETZT UND
IN 31 LÄNDERN VERÖFFENTLICHT

Weltweites Aufsehen erregte Oriana Fallaci mit ihren (mittlerweile in Buchform herausgegebenen) Essays zu den Anschlägen des 11. September 2001. Unter dem Titel La Rabbia e L’Orgoglio (Die Wut und der Stolz) konfrontiert die Autorin die westliche Welt mit dem Islam und beschreibt diesen als aggressive und expansive Religion.

Sie stellt dabei die These auf, dass der dekadente, in seiner Sucht nach Frieden blind gewordene Westen durch sein liberales und nachsichtiges Verhalten gegenüber dem Islam (Appeasement) den Islamismus erst hervorgerufen habe.

Aber nicht der Islamismus sei das eigentliche Problem, sondern der Islam als intolerante Religion an sich. Letztlich strebe der Islam nach der religiösen Weltherrschaft. Daraus ergibt sich für Fallaci folgerichtig, dass der Islam dort, wo er bereits selbst dominiert, keine andere Religion mehr als ebenbürtig und gleichberechtigt neben sich duldet.

Sie vergleicht Osama bin Laden in seinem totalitären Anspruch mit Hitler und Mussolini und wirft der islamischen Welt vor,

sich im Krieg gegen die westliche Zivilisation – und damit gegen die durch das Christentum geprägte abendländische Kultur – zu befinden.

Dieser Krieg werde offen – durch Terrorismus, zum Beispiel durch religiös motivierte Selbstmordattentate –, aber vor allem verdeckt geführt, indem durch muslimische Masseneinwanderung besonders die christlichen europäischen Länder unterwandert werden sollen.

Das journalistische Wirken Fallacis hat geteiltes Echo hervorgerufen. So wurde sie als Vorkämpferin für die europäische Kultur gefeiert, von Linken (von wem sonst) als „Hasspredigerin“ bezeichnet.[ Barbara Villiger Heilig: Hasspredigerin. In: Neue Zürcher Zeitung, 15. September 2006)

Alle Voraussagen Fallacis zur Gefährlichkeit des Islam haben sich als richtig erwiesen. Dennoch wurde sie juristisch erbarmungslos verfolgt. Am Ende drohten ihr sogar eine 2jährige Haftstrafe wegen Verunglimpfung einer Religion. Darauf setzte sich Fallaici für immer aus Italien ab und verbrachte den Rest ihres Lebens im politischen Exil.

Die norditalienische Gemeinde Oppeano würdigte die Arbeit Fallacis durch die Benennung der Piazza Oriana Fallaci. Das Grundstück für den Platz hatte die Gemeinde für 70.000 Euro gekauft und ein bis dahin als Moschee genutztes Gebäude abgerissen.

(Quellen)

***

Von Dirk Schümer |

Oriana Fallaci: Italien entschuldigt sich bei dieser Islamkritikerin

Die italienische Journalistin und Bestsellerautorin Oriana Fallaci ist 2006 gestorben. Ihren verbalen Feldzug gegen den Islam haben ihr in Italien viele übel genommen. Jetzt leisten einige Abbitte.

[...]

Thema: Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Italien und Islam, Terror gegen Islamkritiker, Zitate zum Islam | Kommentare (68) | Autor:

Dr. Penner an den mit dem Islam paktierenden Landesbischof Bedford-Strohm: „Verantwortungsbewußte Bürger können Sie nicht täuschen“

Mittwoch, 11. Oktober 2017 8:08

 

RATSVORSITZENDER DER EVANGELISCHEN KIRCHE EMPFINDET ISLAM
ALS „TIEFE BEREICHERUNG“

Dieser Bischof ist eindeutig in der falschen Religion. Er sollte zum Islam konvertieren. Denn wer sich als Christenführer vom Muezzin-Ruf "berührt" und "bereichert" fühlt, der ist in ein Boot gestiegen, aus dem er nicht mehr raus kann: In das Boot des Islam.

Dieser Kriegs-und Eroberungskult ist verantwortlich für 300 Mio ermordete Nichtmoslems, und ganz aktuell  verantwortlich für jährlich 100-150.000 im Namen Allahs ermordete Christen in den islamischen Ländern.

Dies alles blendet der Pharisäer Bedford-Strohm aus - und anstatt sich mit den verfolgten Christen zu solidarisieren, paktiert er lieber mit islamischen Würdenträgern in Deutschland und dem Rest der Welt.

Wer sich als Kirchenführer mit dem historisch schlimmsten Völkermörder, dem Islam, solidarisiert, wer die Lüge verbreitet, der islamische und christliche Gott seien identisch, wer zum hunderttausendfachen Mord an Christen in islamischen Ländern schweigt und jene bekämpft, die darauf hinweisen, der darf als Handlanger des Teufels bezeichnet werden.

DAS DUMME GESCHWÄTZ EVANGELISCHER UND KATHOLISCHER KIRCHENBFÜHRER ZUM ANGEBLICH GLEICHEN GOTT DER CHRISTEN UND DER MOSLEMS

Der Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche segelt auf der evangelischen Islam-Appeasement-Welle ganz vorne mit. Er meint allen Ernstes, Christen sollten eine größere Bereitschaft zeigen, sich gegenüber den Lehren des Islam zu öffnen. Für Bedford-Strohm sei der Muezzin-Ruf “berührend” und “bereichernd”.

  • Weiß der Kirchenmann eigentlich, dass er damit seinen eigenen Gott verleugnet?
  • Und erfüllt es ihn mit Stolz, dass er das Massentöten von Christen - seinen Glaubensbrüdern - durch seine so geschätzten Moslems mit keinem einzigen Wort thematisiert?
  • Kennt Bedford-Strohm eigentlich die Religion, von der er sich so berührt fühlt?

Antwort: Auch Beford-Strohm dürfte null Ahnung vom Islam haben, auch er dürfte zu jenen "Eliten" gehören, die zu faul und zu bequem sind, sich mit diesem Mordkult zu befassen. Nur so ist zu erklären, warum ein Bedford-Srohm  vom "gleichen Gott" des Christentums und des Islam faselt.

Er und seine mitverbündeten geistlichen Pharisäer wissen offenbar nichts davon, dass Christen im Koran - der wortwörtlichen Anweisung Allahs an seine Gläubigen - gleich an mehreren Stellen zweifelsfrei als "Ungläubige" bezichtigt werden. Stellen wie jene:

Sure 5:17:
„Ungläubig sind gewiß diejenigen, die sagen: Christus, der Sohn Marias, ist Gott!“

Sure 5:72:
„Fürwahr, ungläubig sind die, die da sagen „Allah ist kein anderer denn der Messias, Sohn der Maria.“

Sure 5:73
„Fürwahr, ungläubig sind, die da sagen „Allah ist der Dritte von Dreien.“

Doch wenn sie es wissen, dann sind sie vom Teufel beseelt. Denn "wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.“

DIE EVANGELISCHE KIRCHE IST NAHEZU KOMPLETT
VON ALT-68-ERN UNTERWANDERT

Dr. Penner kennt sich nicht nur in Naturwissenschaften, sondern auch beim Islam hervorragend aus. Seit Jahren ist er an der Front des Kampfes gegen die Islamisierung Deutschlands.

Sein heutiges, wie immer kurzes und prägnantes Schreiben hat er an den evangelischen Landesbischof Bedford-Strohm gerichtet. Einen Pharisäer, wie er im Buche steht. Anstatt sich vor die von Moslems in islamischen Ländern ermordeten Christen zu stellen, paktiert dieser Bischof lieber mit den für diese Morde Verantwortlichen: moslemischen Würdenträgern aus aller Welt.

Zu den Christenmorden, die vom Koran befohlen werden und in der Gegenwart ihren geschichtlichen Höhepunkt erreicht haben (Opendoors spricht von 100-150.000 jährlich in islamischen Ländern nur wegen ihres Glaubens ermordeten Christen), sagt dieser Bedford-Strohm kein Wort.

Das sagt viel über die evangelische Kirche (diese ist seit den 68er Jahren weitestgehend von Linken unterwandert), und das sagt viel über das Pharisäertum des führenden Kopfes der evangelischen Kirche, eben diesen Bedford-Strohm.

Er ist nicht allein: Umgeben von Gleichgesinnten ist er einer der führenden Protagonisten der Islamisierung Deutschlands - und hat Merkel mehrfach persönlich dazu ermuntert, mit ihrer Politik der Massenimmigration von Moslems weiterzumachen.

Allein dafür müsste er von Christen geächtet werden. Denn als Christenführer hat er sich vor allem für verfolgte Christen - und nicht für Angehörige jener Religion einzusetzen, in deren Namen zahllose Christen getötet werden.

Michael Mannheimer, 11.10.2017

***

 

 

Von Dr. rer. nat. Hans Penner, 9.10.2017

Brandbrief an den Christenverräter Landesbischof Bedford-Strohm*

Herrn Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm, EKD-Ratsvorsitzender
Herr Professor Bedford-Strohm,

verantwortungsbewußte Bürger können Sie nicht täuschen. Unmißverständlich stehen Sie in dem gegenwärtigen Kulturkonflikt auf der Seite des antichristlichen und antidemokratischen Islam.

Den grausamen Islam bedecken Sie mit dem Schafspelz eines angeblich verfassungskonformen Euro-Islam. Dieser existiert nur in den Köpfen phantasiebegabter Intellektueller. In Wirklichkeit gibt es nur einen einzigen Islam, weil es nur einen einzigen Mohammed gab und weil es nur einen einzigen Koran gibt. Nach Meinung des Islams wurde der Koran von Allah auf Mohammed herabgesandt. Wollte jemand den Koran ändern, müßte er eine höhere Autorität als Allah haben. [...]

Thema: Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Kirche und Islam, Volksverräter, Westliche Unterstützer des Islam, Zitate zum Islam | Kommentare (40) | Autor:

In China müssen Moslems Koran an Behörden abgeben

Dienstag, 3. Oktober 2017 17:17

.

KOMMT DIE RETTUNG AUS CHINA?

Und es geht doch. Völlig richtig, dass die chinesischen Behörden die Zwangsabgabe des Koran worden und diese durchsetzen. Dieses Land, welches besonders mit den türkischstämmigen Uiguren im Westen sein größtes Problem hat, hat offenbar begriffen, woher die Gefahr kommt.

Der Koran ist 1000 Mal gefährlicher als Hitlers MEIN KAMPF. Er hat zu 300 Millionen im Namen Mohammeds und Allahs ermordeten Nichtmoslems geführt. Er enthält, zusammengenommen mit den Hadithe, unfassbare 2.000 Befehle an die Moslems, “Ungültige zu töten.

Für westliche Weicheier und fanatische Unterstützer der Religionsfreiheit (würden sie auch die Religionsfreiheit der Azteken unterstützen, die ca. 20 MIO Menschen ihrem Sonnengott opferten) ist diese Maßnahme der Chinesen natürlich ein fundamentaler Eingriff in die "Menschenrechte”. Scheiß drauf.

Wenn Menschenrechte Menschen das Leben kosten, sind es keine Menschenrechte mehr: sondern Rechte von Menschenschlächtern.

DER GLOBALE  RING GEGEN DIE WESTLICHEN WERTERELATIVISTEN UND MENSCHENRECHTSVERTETER DER FALSCHEN SORTE SCHIESST SICH IMMER MEHR.

Nicht aus Europa kommt die Rettung: sondern von Weltmächten, die sich außerhalb Europas befinden - und nicht so menschenrechts-besoffen sind wie europäische Linke oder den westlichen Menschrechtsbegriff gnadenlos ausnutzende Moslems.

Es wird immer enger für die Deutschlandabschaffer und Islam-Apologeten in Deutschland und Europa. Der Krieg ist bei weitem noch nicht gewonnen. Es finden sich aber immer mehr Silberstreifen am Horizont.

Dank an China. Die USA sind der Islamisierung längst verfallen - besonders die sich zur sozialistischen Partei entwickelten US-Demokraten die sich zur mit Abstand stärksten Kraft entwickelt haben, die sich für die Islamisierung der USA und des Restes der Welt einsetzt.

Dass ich einmal ein Freund Chinas werden sollte - hätte ich in meinen wildesten Träumen nicht zu träumen gewagt.

Michael Mannheimer, 3.10.2017

***

 

Von MICHAEL STÜRZENBERGER |3. Oktober 2017139

WEIL ER "EXTREMISTISCHEN INHALT” ENTHÄLT: In China müssen Moslems Koran an Behörden abgeben

Auch China hat massive Probleme mit dem Islam. In der Region Xinjiang treiben die moslemischen Uiguren seit Jahren ihr koranhöriges Unwesen. Sie wollen, wie überall, wo sich der Islam breitmacht und in Richtung Mehrheitsverhältnisse strebt, ihren eigenen Islamischen Staat mit der Scharia als „göttlicher“ Gesetzgebung errichten.

Auch in Xinjiang versuchen sie ihr „religiöses“ Bestreben mit Gewalt, Mord und Terror durchzusetzen. Aber die chinesischen Behörden sind nicht so hirnentkernt, toleranzbesoffen, willkommenskulturfetischistisch, islamversteherisch und faktenblind wie die deutschen. Oe24 meldet: [...]

Thema: China und Islam, Genozide des Islam, Geschichtsfälschung durch den Westen, Geschichtsfälschung durch Linke, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Komplott der Linken mit dem Islam, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Meinungsfreiheit, Nazis+Islam, Politik Deutschland, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Prozesse gegen Islamkritiker, Religionsfreiheit und Islam, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Terror gegen Islamkritiker, Totalitarismus, Volksverräter, Was tun?, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Zensur in Deutschland, Zitate zum Islam | Kommentare (41) | Autor:

Die ersten Straflager für politische Gegner sind nur noch eine Frage der Zeit…

Dienstag, 12. September 2017 11:07

Merkel,Maas und Co haben Deutschland mit Hilfe der völlig intakten SED- und STASI-Seilschaften binnen 30 Jahren zu einer linken Diktatur gemacht. Kritiker an Merkel oder der Islamisierung werden juristisch verfolgt und landen immer häufiger im Gefängnis (s.u.).

Für diesen kalten Staatsputsch müssten alle daran Beteiligen wegen Hochverrats angeklagt und zu lebenslanger Haft verurteilt werden. Es gibt nur noch die Möglichkeit eines Volkserhebung wie 1989 in der DDR - oder das Eingreifen des Militärs, um diese Verbrecher an der Staatsspitze festnehmen und ihrer gerechten Strafe zuzuführen.


.

WAS IN DEUTSCHLAND VOR UNSER ALLER AUGEN GESCHIEHT IST DIE ANNULLIERUNG UNSERES RECHTSSTAATS. UND WEDER MEDIEN NOCH POLITIK WEHREN SICH DAGEGEN. DENN BEIDE SIND JENE KRÄFTE,  DIE DIESE ZUSTÄNDE BEWUSST ERWIRKT HABEN. 

Kein zivilisiertes Land hat eine solche Regelung (gemeint ist das illegale Netzwerkdurchsetzungsgesetz ). Die grenzenlose Arroganz der Macht.“ schreibt der prominente Medienanwalt Joachim Nikolaus Steinhöfel und macht in seiner fulminanten Rede am 28. Juni 2017 im Stasi-Museum in Berlin deutlich:

„Was hier geschieht, ist nicht nur ein Frontalangriff auf die Meinungsfreiheit, sondern gleichzeitig ein Anschlag auf die Gewaltenteilung. Die Entscheidung über die Strafbarkeit von Äußerungen obliegt nicht mehr Gerichten, sie wird an ein Privatunternehmen mit juristisch nicht hinreichend geschulten Mindestlohn-Akteuren outgesourct.

Eine Privatisierung der grundgesetzlich untersagten staatlichen Zensur, die durch gigantische Bußgelder faktisch erpresst wird – und zu einem massenhaften Löschen zulässiger Inhalte führen wird…“

 WER NACH DEN FOLGENDEN UNFASSBAREN (!!!) BEISPIELEN IMMER NOCH GLAUBT, IN EINEM RECHTSSTAAT ZU LEBEN, DER GLAUBT AUCH, DASS ZITRONENFALTER ZITRONEN FALTEN

Der vorliegende Artikel von Ines Laufer ist allein  schon deswegen bemerkenswert, weil sie sich die Mühe gemacht, hat, nicht nur allgemeine Kritik an der Oberfläche zu - sondern eine bestürzende Zahl von echten Ereignissen zusammengetragen hat, die sich gegenwärtig in Deutschland abspielen - und die zeigen, dass Deutschland sich nicht zu einer totalitären Diktatur entwickelt, sondern dass dieser Prozess im Prinzip schon abgeschlossen ist.

Die verräterischen Medien bringen über all das kein Wort. Ich bin überzeugt dass, wenn jetzt Tagesschau, ZDF und die übrigen Medien über die Zustände in Deutschland so berichten würden wie der vorliegenden Artikel sie zeigen, die AfD nicht die drittstärkste, sondern die stärkste politische Kraft in Deutschland werden würde.

Deutschland - ein Land, das dank der Vereinigung 1990, von der DDR geschluckt wurde. Diese verfügte über Hunderttausende bestens ausgebildete SED-und Stasi-Kader, denen Westdeutschland nichts entgegenzusetzen hatte. Das ist die Wahrheit über 1990. Die Geschichte muss - wieder mal umgeschrieben werden.

Michael Mannheimer, 12.9.2017

***

 

Von Ines Lauter, 4. September 2017

Die ersten Straflager für politische Gegner sind nur noch eine Frage der Zeit…

„Alles wiederholt sich“ kommentierte ein Facebook-Nutzer eines meiner letzten Postings, in dem ich auf die neuesten Sperrungen und Profil-Löschungen sowie juristische Schikanen und Einschüchterungsversuche von politisch Unbequemen auch außerhalb der „digitalen Welt“ verwies.

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Demokratie, EUdSSR - Die Ent-Demokratisierung eines Kontinents, Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), IST EUROPA SCHON VERLOREN?, Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Meinungsfreiheit, Political Correctness - die neue Inquisition, Prozesse gegen Islamkritiker, Regierung gegen das Volk, Richterwillkür/Rechtsbeugung, Staatsputsch, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Staatszerfall Deutschlands, Zitate zum Islam | Kommentare (69) | Autor:

„Volksverhetzung“: Akif Pirincci muss wegen angeblicher „Hassrede“ bei Pegida vor Gericht

Samstag, 2. September 2017 6:00

.

WEGEN AUSSPRECHEN DER WAHRHEIT: 
ANKLAGE WEGEN ANGEBLICHER “VOLSKVERHETTZUNG"

Ausländische Sender und Medien haben alles bestätigt, was Pirincci zur Umvolkung und Invasion-Waffe durch die Politik Merkels sagte. Doch Deutschland, das sich auf der Liste der Meinungsfreiheit international in rasendem Tempo nach Richtung unten bewegt (in Ruanda gibt es mehr Meinungsfreiheit als in Merkel-Land), darf nicht gesagt werden, was Sache ist. Was mit Pirincci geschieht ist nichts anderes als eine politische Gesinnungs-Justiz, ein Schauprozess wie zu Stalins und Honeckers Zeiten.

MOSLEMS DÜRFEN UNGESTRAFT ZUM DSCHIHAD GEGEN UNS AUFRUFEN. DEUTSCHE, DIE DAVOR WARNEN, KOMMEN VOR GERICHT

Während Moslems juristisch offiziell und ungestraft zum Dschihad aufrufen dürfen - werden jene, die vor diesem Dschihad warnen und die Dschihadisten als die  “künftigen Schlächter” der Deutschen bezeichnen, wegen “VolskverhetzUng verklagt. Wer also vor der Gefahr warnt wird schlimmer bestraft als jene, von denen diese Gefahr ausgeht. Das ist das Deutschland im Jahre 2017.

MEDIEN SIND DIE HAUPTTÄTER DES GENOZIDS AN UNS DEUTSCHEN 

Und die Deutschen werden ihren Todesengel Merkel wiederwählen. Man steht als Zeitgenosse und beobachtet die vermutlich tödlichste Epoche der deutschen Geschichte nur noch ratlos und mit vor Schreck offenen Augen.

Der Haupttäter: Das sind die Medien. Vergessen wir das niemals. Deshalb, sollten sich die Deutschen selbst befreien aus dem stalinistischen Griff der Linken: Zeigt kein Erbarmen mit jenen, die kein Erbarmen mit ihrem eigenen Volk hatten.

Michael Mannheimer, 2.9.2017

***

 

Von Michael Mannheimer, 2.9.2017

Akif Pirincci muss wegen Hassrede bei Pegida vor Gericht

Wegen seiner "Hassrede gegen Muslime und Flüchtlinge" bei einer Pegida-Kundgebung muss der deutsch-türkische Autor Akif Pirincci vor Gericht. Die Hauptverhandlung gegen ihn wegen “Volksverhetzung" beginnt am 25. September, wie das Amtsgericht Dresden am Donnerstag mitteilte. Pirincci hatte bereits im Februar einen Strafbefehl erhalten und sollte eine Geldstrafe von 11.700 Euro zahlen. Dagegen legte er den Angaben zufolge Einspruch ein, weshalb es nun zum Prozess kommt. [...]

Thema: Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Terror gegen Islamkritiker, Volkshelden, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc), Zitate zum Islam, Zivilcourage (Beispiele) | Kommentare (33) | Autor:

Außenminister Gabriel warnt Deutsche AUSRÜCKLICH vor einer Türkei-Reise!

Sonntag, 27. August 2017 6:00

.

ERDOGAN MACHTE AUS DER EHEMALS SÄKULAREN TÜRKEI EINEN DER GEFÄHRLICHSTEN ISLAMISCHEN STAATEN DER WELT

Seit Jahren warne ich vor der Türkei. Ich war einer der ersten deutschen Islamkritiker, der schon 2007 auf das Zitat Erdogans hingewiesen hatte, in welchem er sich ganz eindeutig als politischer Moslem mit Weltherrschaftsanspruch identifizierte:

“Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.” 

Und ich war ebenfalls einer der ersten, der die Analogie der Nazis mit diesem Erdogan-Zitat aufzeigte. Denn es war kein Geringerer als Goebbels, der - wie Erdogan - schon 1928 aufzeigte, dass die Nazis die Demokratie nur als Mittel sehen, das politische System zu unterwandern, um es dann für immer abzuschaffen. In der NS-Zeitscgrift “Der Angriff” schrieb Goebbels:

"Wir gehen in den Reichstag hinein, um uns im Waffenarsenal der Demokratie mit deren eigenen Waffen zu versorgen. Wir werden Reichstagsabgeordnete, um die Weimarer Gesinnung mit ihrer eigenen Unterstützung lahmzulegen.

Wenn die Demokratie so dumm ist, uns für diesen Bärendienst Freifahrkarten und Diäten zu geben, so ist das ihre eigene Sache. Wir zerbrechen uns darüber nicht den Kopf.

Uns ist jedes gesetzliche Mittel recht, den Zustand von heute zu revolutionieren. […] Wir kommen nicht als Freunde, auch nicht als Neutrale. Wir kommen als Feinde! Wie der Wolf in die Schafherde einbricht, so kommen wir."  

Quelle: Was wollen wir im Reichstag?, in: Der Angriff vom 30. April 1928; Nachdruck in: Joseph Goebbels (Autor), Hans Schwarz van Berk (Hrsg.): Der Angriff, Aufsätze aus der Kampfzeit, Franz Eher Nachf., München 1935, S. 71 u. S. 73

WIE FRÜHER DIE NAZIS UND NUN DAS DEUTSCHE POLITISCHE ESTABLISHMENT NUTZTE ERDOGAN DIE DEMOKRATIE ALS MITTEL, UM DIESE ABZUSCHAFFEN

Nun, die Nazis schafften es. Und Erdogan schaffte es auch. Und gerade ist Merkel mit Hilfe der Erfolgsstory der massenhaften Unterwanderung des Staates durch die 68-er-Bewegung, deren Folgegenerationen und den SED- und Stasi-Seilschaften ebenfalls dabei, die letzten Rest der deutschen Demokratie zu vernichten.

Die Inanspruchnahme des Grundrechts auf Meinungsfreiheit ist längst zum Hochrisiko-Faktor geworden: Wer Merkel, den Islam oder die Massenimmigration kritisiert, findet sich mit ziemlicher Sicherheit als Angeklagter vor einem Gericht wieder - oder er verliert durch massive Denuntations-Aktionen seitens der Antifa&Co seinen Job, seine Bank, und in vielen Fällen auch seine Freunde.

Art 5 GG erlaubt jedoch jede Kritik an Religionen und am Staat - ohne jede Folge für den, der diese kritisiert. Doch das ist längst Vergangenheit.

DIE WARNUNG GABRIELS VOR EINER TÜRKEIREISE
KANN NICHT ERNST GENUG GENOMMEN WERDEN

Dass nun Außenminister Gabriel ausdrücklich vor einer Türkeireise warnt, ist die richtige politische Reaktion des verbliebenen Rests an deutscher Demokratie auf die Wende der Türkei zu einem islamisch-totalitären Land.  Der Besuch in der Türkei, ob als tourist der Geschäftsmann, ist zu einem unkaklulierbaren Risiko geworden. U d zwar für jedermann - selbst würden apolitischsten Touristen, den nur die Strände dieses Landes interessieren. Jeder Deutsche muss mit seiner Verhaftung in der Türkei rechnen. Ohne Grund- obgleich der konstruierte Grund dafür in aller Regel auf “Spionage” lautet.

Denn es geht Erdogan darum, möglichst viele deutsche Gefangene zu haben, um diese dann gegen die hunderten Offiziere und Generäle, die sich nach dem misslungenen Putsch nach Deutschland retteten, auszulösen.

Das ist eine uralte islamische Gepflogenheit, die besonders während der 450-jährigen Diktatur des osmanischen Reichs gang und gäbe waren: Die "Hohe Pforte” in Istanbul hielt sich tausende Kinder der führenden Politiker, Könige oder Staatsfürsten jener Staaten, die es unterworfen hatte. Als Faustpfand für die Treue und Unterwerfung eben dieser Oberhäupter. Im Falle der Auflehnung wurden diese Kinder grausam getötet.

Michael Mannheimer, 27.8.2017

***

"Nicht mit gutem Gewissen vereinbar": Gabriel warnt vor Reisen in die Türkei

  • Außenminister Gabriel hat erneut vor Reisen in die Türkei gewarnt
  • Es gebe derzeit wenig Hoffnung auf eine Freilassung der deutschen Häftlinge dort

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung vor Reisen in die Türkei gewarnt. Er würde den Menschen in Deutschland derzeit nicht empfehlen, dort Urlaub zu machen, sagte der SPD-Politiker auf eine entsprechende Frage der Journalisten.

Zwar könne der Staat niemandem die Entscheidung abnehmen. Aber Gabriel fügte hinzu: "Man kann das nicht mit gutem Gewissen machen zurzeit." [...]

Thema: Gemeinsamkeiten Islam+Sozialismus, Terror und Islam, Tuerkenkriege gegen Europa, Türkei und Islam, Türkei: Präsidiale Islamdiktatur durch Erdogan, Was tun?, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc), Zitate zum Islam | Kommentare (36) | Autor:

Thomas de Maizière: „Der Holocaust hat nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun !“

Dienstag, 1. August 2017 5:00

Bekannt für sein dummes Gelabere:Thomas de Maizière 
(Foto: Jouwatch)


 .

EIN INNENMINISTER, DER DEN OFFENKUNDIGEN ZUSAMMENHANG ZWISCHEN DEN TERRORANSCHLÄGE UND DEM ISLAM NICHT ERKENNEN WILL ODER KANN, IST EINE TÖDLICHE GEFAHR FÜR DEUTSCHLAND 

Das mit dem Holocaust hat er natürlich nicht gesagt, unser Bundesinnenminister. Hätte er aber sagen können. Denn wer die weltweiten islamischen Attentate, bislang über 33.000 (!) seit 9/11, wer die nahezu täglichen Attacken von Moslems gegen Deutsche, begleitet meistens mit Allahu-Akhbar-Rufen, nicht mit dem Islam in Verbindung bringen kann, der kann es auch schaffen, die Verbrechen der Nazis nicht mit dem Nationalsozialismus zu verbinden.

Der ist entweder blind, dumm, unwissend - oder alles zusammen. Oder er ist auf der Seite des Islam - und will mit diesem Deutschland, unser Land, islamisieren. Welcher Gruppe de Maizière gehört, weiß alleine er.

JEDER MOSLEM KANN ZUM DSCHIHADISTEN WERDEN. ES IST ALLEIN  EINE FRAGE DER PERSÖNLICHEN UMSTÄNDE

Wir wissen: Wir haben einen Innenminister, der ein um das andere Mal die in die tausenden gehenden Morde gegen Deutsche, die zahllosen Vergewaltigungen deutscher Kinder bis hin zu deutschen Großmüttern - nicht mit dem Islam in Verbindung sehen will.

Der im Gegenteil an der Seite Merkels Deutschland weiterhin fluten will mit Abermillionen Moslems, die in ihrem ideologischen Gepäck die Botschaft der gefährlichsten und mörderischsten Religion der Weltgeschichte mit nach Deutschland bringen.

Nicht bei jedem Moslem, der hierher kommt, wird diese Botschaft: "Tötet alle Nichtmoslems!" auch in die Tat umgesetzt. Aber jeder hierher kommende Moslem kann unter bestimmten Bedingungen ein Dschihadist werden (Tarnbegriff: “Terrorist").

MOSLEMISCHE GEFÄHRDER
SIND GRUNDSÄTZLICH NICHT AUSMACHBAR

Niemand kann dies kontrollieren, niemand kann in das Innere eines jeden Moslems schauen. Die Anschläge in England wurden von zuvor scheinbar “angepassten" und "bestens integrierten" Moslems verübt. Eine paar Tage in einer radikalen Moschee haben genügt, aus diesen islamischen Schläfern islamische Bomben zu machen.

Radikale Moscheen haben wir auch in Deutschland. Dort wird nichts Radikales in dem Sinne gepredigt, was man landläufig unter diesem Begriff versteht. Es wird nur der Koran verlesen - und es werden die Aussagen Mohammeds zitiert. Das ist Radikalität zur Genüge.

Denn Mohammed war der erste “Terrorist” der islamischen Geschichte. Er ließ ganze Stämme töten, verübte den ersten islamischen Genozid an der jüdischen Gemeinde der Banu Kureiza, tötete mit "seinen eigenen geheiligten Händen", verkaufte tausende Kinder und Frauen in die Sklaverei und vergnügte sich sexuell mit zahllosen dieser zu Sexsklaven gemachten Frauen und Kindern. Aus einem Munde stammen über 1.800 Befehle, “Ungläubige” zu töten. Nachzulesen in der Sunna - dem Buch, in das kein Journalist oder Politiker auch nur einen Blick wirft.

Ihm nachzueifern ist das vornehmste Gebot eines jeden Moslems. Niemand weiß dies besser als Dr. Younus Sheikh,  indischer Menschenrechts-Aktivist, Rationalist und  Aufklärer. Im Jahre 1992 gründete Shaikh die Rationalistenorganisation "The Enlightenment" (Die Aufklärung), deren Präsident er wurde. Dadurch wurden islamische Fundamentalisten auf ihn aufmerksam.

Nach einer fingierten Anzeige wegen Blasphemie wurde er im Oktober 2000 verhaftet und im August 2001 zum Tode verurteilt. Nach einer Überprüfung des Urteils wurde er im November 2003 freigelassen. Heute lebt er als anerkannter Flüchtling in der Schweiz. Sein Resümee über den Islam:

"Der Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit"

Michael Mannheimer, 1.8.2017

***

Von Verena B., JouWatch;, 31. Juli 2017

Misère: Islamische Attentate haben nichts mit ISlam zu tun, basta!

Was nicht sein darf, ist nicht. Getreu der Aussage: „Meine Meinung steht fest! Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen!“ gab Wackel-Dackel Bundesinnenminister de Misère von der multikulturellen unchristlichen Gender-Union CDU bezüglich des islamischen Messermords in Hamburg-Barmbeck Folgendes „zu bedenken“ (staatstragende Erkenntnis eines hochgebildeten Politikers): [...]

Thema: Asylantenkriminalität, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Deutschland+islamischer Terror, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Westliche Unterstützer des Islam, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc), Zitate zum Islam | Kommentare (41) | Autor:

Deutscher Soziologe: „Der zugewanderte Rechtsextremismus in Deutschland“

Samstag, 15. Juli 2017 5:00

.

Rechtsradikalismus hat in doppeltem Sinne vor allem mit den Linken zu tun: Sie haben ihn a) aus der DDR importiert, und importieren diesen b) gegenwärtig über ihre islamische Massen-Immigration.

Die hier lebenden Moslems wollen aus Deutschland einen islamischen Staat machen. „Ich wünsche mir, dass in Deutschland irgendwann mehr Moslems als Christen wohnen“, sagten 2012 bereits 46 Prozent (!) der Befragten.


.

Der Islam ist per se eine rechtsradikale Ideologie

Der Islam ist per se eine extrem patriarchalische, anti-emanzipatorische und menschenrechtsfeindliche Ideologie. Er ist, wie nur noch der Sozialismus, auf absolute Weltherrschaft ausgerichtet.

Ideologisch ist der Islam eine rechtsextremistische Ideologie - was von Seiten des islamophilen politischen Establishments natürlich niemals thematisiert wird. Mit dem Islam kamen wieder Werte in unsere Gesellschaft, die man als überwunden glaubte:

  • Die Frau ist dem Mann untertan.
  • Sie kann das Haus nur mit Genehmigung ihres Mannes verlassen
  • Sie hat kein Recht auf ein eigenes Konto. 
  • Sie kann nur mit Genehmigung ihres Mannes Freunde treffen
  • Die Kinder haben zu tun, was der Hausherr gebot.
  • Alleiniges Gesetz ist das Wort des Hausherrn - umso mehr, als er dieses mit Zitaten aus dem Koran belegen konnte.

Besonders gefährliche Rechte sind die "Grauen Wölfe"

Als „Graue Wölfe“ bezeichnen sich in der Türkei die Mitglieder der rechtsextremen Partei der Nationalistischen Bewegung (MHP). Ziel dieser 1961 gegründeten Partei, die in den vergangenen Jahren zahlreicher Morde und terroristischer Gewalttaten bezichtigt wurde, ist ein großtürkisches Reich, das weit über die Grenzen der Türkei hinausgeht. Damit stellen die Grauen Wölfe einen der zentralen Machtpfeiler des türkischen Diktators Erdogan dar.

In Deutschland agieren die Anhänger der Grauen Wölfe, auf Türkisch Ülkücü genannt, unter dem Deckmantel eines Vereins mit dem sperrigen Namen „Föderation der Türkisch-Demokratischen Idealistenvereine in Deutschland“. Aktuellen Schätzung zufolge soll es mindestens 10.000 Anhänger im gesamten Bundesgebiet geben. Allein in Bayern sollen es 1.200 sein, die Schwerpunkte liegen in den Ballungsräumen München, Nürnbergund Augsburg.

Längst sind sie nicht mehr nur in der Türkei organisiert, auch in Deutschland gibt es mindestens 20.000 türkische Ultranationalisten. Getarnt in harmlos klingenden Vereinsstrukturen, unterwandern sie seit Jahren die deutsche Parteipolitik – von der Öffentlichkeit fast unbeobachtet. Um den Nachwuchs kümmern sich Jugendeinrichtungen, die mit Koranunterricht und Kampfausbildung Perspektiven bieten. Sie fördern eine radikale Jugend, bei der Grenzen verschwimmen: So zogen jüngst einige Jungwölfe aus Dinslaken als „Gotteskrieger“ nach Syrien. (Quelle)

Die rechte Gefahr wird von den Linken importiert
Medien, Parteien und Politiker verschweigen dies systematisch

Wenn in den Medien, in der Politik und bei den zahllosen "Kampf-gegen-rechts"-Organisationen von einer zunehmenden "rechten Gefahr" gewarnt wird, wird stets der Bio-Deutsche gemeint. Was eine doppelte Lüge ist. Denn die so tantra-artige beschworene rechte Gefahr aus den Reihen der Deutschen ist eine politische Fiktion, die man ersonnen hatte, um von der wirklichen Gefahr: jener von links, abzulenken. Mit Erfolg, wie wir an den Wahlen und der de-facto-Machtübernahme der Linken sehen.

Der Rechtsextremismus war die größte innenpolitische Gefahr der DDR.
Auch dies wird bis heute verschwiegen

Und die "Gefahr von rechts" ist eine dreiste Lüge der Sozialisten: Denn die rechte Gefahr war ein typischer DDR-Import. Hoyerswerda und andere gegen Flüchtlingsheime anfangs der 90 er Jahre geführte Proteste und Attacken fanden ausnahmslos auf dem Gebiet der ehemaligen DDR statt.

Was Medien und Politik so gut wie immer verschwiegen ist der Fakt, dass DDR-Interne Sicherheitsberichte (unter dem Siegel "Geheimsache") den Rechtsradikalismus in der DDR als das größte innenpolitische Problem einstuften.

Linkspartei (vormals PDS, vormals SED), SPD, die Grünen und die mit ihnen an einem Strang ziehenden Medien haben es in der Folge erfolgreich geschafft, den Eindruck zu vermitteln, dass der Rechtsradikalismus eine gesamtdeutsche Angelegenheit sei. Was eine glatte Lüge war. Der DDR-Rechtsradikalismsu wurde quasi dem Westen zugeschoben.: Eine der erfolgreichsten false-flag-Aktionen der STASI - wenn man von ihrer Platzierung ihrer Mitarbeiterin Angela Merkel als Kanzlerin absieht.

Linke warnen vor der Gefahr,
die sie selbst importieren und massiv unterstützen

Rechtsradikalismus hat also in doppeltem Sinne vor allem mit den Linken zu tun: Sie haben ihn a) aus der DDR importiert, und importieren diesen b) gegenwärtig über ihre islamische Massen-Immigration.

Der schwarze Peter wird den Bio-Deutschen untergeschoben. Das ist Volksverrat pur - und eine Geschichtsklitterung seiendes der Sozialisten, die sie (wie in vielen anderen Punkten auch) auf dieselbe gefährliche, verlogene und imperialistische  ideologische Stufe stellt wie den Islam.

Michael Mannheimer, 14.7.2017

***

 

 

 

Von Hartmut Krauss, 13. Juli 2017

Der zugewanderte Rechtsextremismus in Deutschland

Aus Gründen der „politischen Korrektheit“ wird seitens der etablierten Parteien und in den Mainstream-Medien vielfach immer noch der Tatbestand verkannt beziehungsweise verschleiert, dass gerade der orthodoxe und „islamistisch“ radikalisierte Islam und seine Akteure eine extrem autoritäre und antiemanzipatorische Herrschaftsideologie und -bewegung verkörpern.

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Antisemitismus und Judenhass im Islam, Islam +Rechtsextremismus in D+EU, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Islamisierung: Fakten, Volksverräter, Zitate zum Islam | Kommentare (20) | Autor:

Schweizer Polizei verhaftet Imam wegen Aufruf zum Mord (Und weitere Eriegnisse der Islamisierung der Schweiz)

Donnerstag, 29. Juni 2017 14:00

Da muss sich eine erklärte Kriegs- und Eroberungsideologie nur als Religion tarnen - und alle säkular-westlichen Staaten sind in einer Schockstarre - und komplett unfähig,  diese importierten Invasoren wieder dorthin zu befördern,  von wo sie zu uns gekommen sind. 

Gebets-Dschihad in Bern

Muslime beim Gebets-Dschihad in Bern. Diese öffentlichen „Straßen-Gebete” haben jedoch  nichts mit einem Gebet zu tun, wie es nichtislamische Religionen verstehen. Solche Gebete dienen primär dem Zweck, die Anwesenheit des Islam im Dar Al-Harb (den Ländern des Unglaubens) zu dokumentieren sowie  das öffentliche Leben mit islamischen Symbolen zu besetzen (zu denen auch Minarett und Kopftücher gehören).

Aber vor allem dienen sie dazu, dem Willen des Islam auf die Machtübernahme eindrucksvoll Ausdruck zu verleihen. Straßengebete dieser Art gehören sofort verboten.


.

Schweizer Geheimdienst zählt "480 gewaltbereite" Islamisten

Die Zahl von Jihad-Sympathisanten in der Schweiz wächst. Sie pflegen möglicherweise Kontakte zur IS-nahen Szene in Deutschland. (Quelle).

Doch die inoffizielle Zahl dürfte ein mehrfaches höher liegen. Es ist einem Geheimdienst schlichtweg unmöglich, die Zahl von gewaltbereiten Dschihadisten (bewusste Falschbezeichnung "Islamist") so präzise zu beziffern.

Im Fall eines Großangriffs des Islam in der Schweiz werden wir sehen, dass sich tausende Moslems an diesem Angriff beteiligen werden. Woher ich das weiß? Weil ich die Geschichte der islamischen Eroberung kenne. Und von daher hunderte Beispiele kennengelernt habe, wie sich bislang unauffällige und scheinbar friedliche Moslems zu Bestien entwickeln können, wenn der Startschuss zum Dschihad gefallen ist.

Die Rote Armee Fraktion (RAF)
kam insgesamt auf gerade mal 60-80 Personen

Zu Erinnerung: Die RAF, die die Bonner Republik bis an den Rand des Zusammenbruchs führte, zählte gerade mal wischen 60 und 80 Personen an Terroristen in allen drei Generationen zwischen den 1970er und 1990er Jahren.

***

 

Von Michael Mannheimer, 29.6.2017

Wo immer der Islam sich niederlässt, zieht religiös bedingter Mord als Mittel der Islamisierung ein

Kein Land, in welchem sich der Islam eingenistet hat, wird verschont von dem, was er in seinem Gepäck mitbringt: Mord und Totschlag gegenüber sog. "Ungläubigen". Dieser Begriff ist keineswegs nur auf Nichtmoslems beschränkt. Sondern darunter fallen auch Moslems, die Mitglieder einer "falschen" Glaubensrichtung sind: Sunniten, die etwa 85 Prozent der Moslems ausmachen und für sich den alleinigen Führungsanspruch des Islam beanspruchen, sehen in den Schiiten ebenso "Ungläubige" wie umgekehrt.

Auch die biedere und zutiefst gutmenschliche Schweiz ist von den Folgen der Islamisierung, die dieses Alpenland eingeleitet hat,  ebensowenig verschont wie Deutschland, England, Frankreich oder Schweden.

Jetzt wurde ein äthiopischer Imam verhaftet, weil er zum Mord an anderen Moslems aufgerufen hat. [...]

Thema: Imame - ihre Rolle im Islam, Islamisierung - Eurabia, Islamisierung: Fakten, Konvertiten zum Islam, Reform: Ist der Islam reformierbar?, Schweiz und Islam, Zitate zum Islam | Kommentare (21) | Autor:

Gesammelte Fakten zur Islamisierung Englands

Sonntag, 25. Juni 2017 7:00

.

Englands Behörden haben bereits heute de facto keine Kontrolle mehr
über die islamisch besetzten Gebiete Großbritanniens

Wie weit die Islamisierung Englands fortgeschritten ist, wissen nicht einmal die Engländer. Sie ahnen es, weil sie schließlich dort leben. Aber wissen tun sie es im Detail genausowenig wie die Schweden - das am stärksten von der Islamisierung betroffene Land Europas. Denn wie in Schweden so hält auch in England die Presse fast alle Informationen über die Islamisierung systematisch zurück.

Ganze Städte Englands befinden sich schon in der Hand des Islam

In England gibt es bereits über 40 Kommunen, die sich fast ausschließlich in der Hand von Moslems befinden - und in welchen eingeborene Engländer ausdrücklich unerwünscht sind. Engländer, die nicht in unmittelbarer Umgebung zu diesen Kommunen leben, haben davon keine Ahnung. Weil die englische Presse genauso linksverseucht ist wie die schwedische oder die deutsche.

Selbst Polizeikontrollen kann der englische Staat in bestimmten Gebieten nur noch mit ausdrücklicher Genehmigung der Moslems durchführen. Ein nordenglischer Polizist:

"Es gibt muslimische Gebiete in Preston, bei denen wir, wenn wir dort Streife fahren wollen, erst die Genehmigung der Führer der muslimischen Gemeinschaft einholen müssen."

Das nennt man eine bereits partiell vollzogene Landnahme Englands durch die Moslems. Ihr Ziel ist, wie im übrigen Europa, die totale Machtergreifung in England - und die Ablösung der säkularen Gesetze Englands durch die Scharia (s. Artikel).

Wer dies heute immer noch bezweifelt, den darf man ohne zu zögern zum Teil jener zählen, die aktiv an der Islamisierung Europas arbeiten.

Michael Mannheimer, 24.6.2017

***

 

  • Krankenhäuser überall in Großbritannien haben es pro Tag mit mindestens 15 neuen Fällen weiblicher Genitalverstümmelung (FGM) zu tun. Obwohl FGM in Großbritannien seit 1984 illegal ist, hat es noch nie eine Verurteilung gegeben.
  • Zwischen 1997 und 2013 wurden in der Stadt Rotherham mindestens 1.400 Kinder sexuell missbraucht, zumeist von muslimischen Banden. Die Polizei und die kommunalen Behörden taten nichts dagegen, da sie fürchteten, als "rassistisch" oder "islamophob" gebrandmarkt zu werden.
  • Pfarrer Giles Goddard, der Vikar von St John's in Waterloo in der Londoner Innenstadt hat es gestattet, dass in seiner Kirche ein kompletter muslimischer Gottesdienst abgehalten wurde. Zudem rief er seine Gemeinde auf, "den Gott, den wir lieben, Allah" zu preisen.
  • Laut offiziellen Angaben ist die Zahl der bei der Polizei angezeigten Fälle sexuellen Missbrauchs von Kindern in den letzten vier Jahren um 60 Prozent gestiegen.
  • Die britischen Geheimdienste beobachten über 3.000 einheimische islamistische Extremisten, die bereit sind, Anschläge in Großbritannien zu verüben.
  • Ein muslimischer Angestellter, der in einem Kernkraftwerk in West Kilbride, Schottland beschäftigt war, wurde versetzt, nachdem er dabei ertappt worden war, wie er während der Arbeitszeit Anleitungen für den Bombenbau studierte.
  • "Wir versuchen, es zu vermeiden, irgendjemanden als Terroristen oder eine Tat als terroristisch zu bezeichnen", sagt Tarik Kafala, Chef des arabischen Programms der BBC.

[...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Autonomiebestrebungen durch Muslime (in westl.Ländern), England und Islam, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Islamisierung: Fakten, Sex mit Kindern und Säuglingen im Islam, Sexuelle Perversionen im Islam, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc), Zitate zum Islam | Kommentare (46) | Autor:

SPD am Tag des Anschlags in London: „Identitäre sind im Vergleich zu Islamisten das weitaus schwerer wiegende Sicherheitsproblem.“

Montag, 5. Juni 2017 11:19

.

Update: Nachdem die Twittermeldung der SPD Hessen hohe Wellen geschlagen hat, behauptet die SPD Darmstadt nun, es habe sich um einen Fake-Account gehandelt, mit dem sie selbst nichts zu tun hat. Schritte zur Löschung seien eingeleitet worden.

"Definitiv kein Fake – absolut keines – ist allerdings die Tatsache, daß die SPD Darmstadt ihren Hinweis auf den Fake-Account garniert hat mit dem Sprüchlein, Identitäre und Islamisten seien beide Feinde der Demokratie. Zur Erinnerung: Es ging um eine Sicherheitsfrage, nicht um eine Demokratiefrage. Wie gesagt, kein Fake.

Diese Gleichsetzung steht der damit korrigierten Fake-Meldung in kaum etwas nach. Wieviele Tote gingen nochmal auf das Konto der Identitären? Und wie kommt die SPD dazu, sich als Frau Lordsiegelbewahrerin der Demokratie zu gerieren?"

Zitate aus Journalistenwatch


Die SPD und der "friedliche" Islam

Ohne die nun 8jährige Koalition der SPD mit der Deutschland-Vernichterin Merkel hätte diese Todes-Kanzlerin ihre verheerende, ja verbrecherische Politik niemals durchführen können. Dank der Koalition der SPD mit der ehemaligen Stasi-Funktionärin fehlt im Bundestag jede parlamentarische Opposition: Es herrschen dieselben Zustände wie zu Zeiten der DDR.

Mit einem kleinen, aber umso bedeutenderen Unterschied:

Während die DDR-Bürger um die Diktatur in ihrem Land wussten, denken heute immer noch die absolute Mehrheit der Westdeutschen, sie lebten in einer Demokratie.

***

 

Von Michael Mannheimer, 5.06.2017

SPD Hessen: "Identitäre sind im Vergleich zu Islamisten das weitaus schwerer wiegende Sicherheitsproblem." 

Ja, die Genossen von der Scharia Partei Deutschland (Tarnname "SPD") zeigen endlich, wer sich hinter der Maske der ehemaligen Volkspartei, die die SPD einst war, wirklich verbirgt. Es ist der pure linke Totalitarismus.

Die heutige SPD hat mir jener von Kurt Schumacher und Willy Brandt nichts mehr zu tun. Diese SPD, die ich als Heranwachsender in Deutschland noch erlebte, war eine patriotische Partei, die sich um das Wohl ihres Volkes kümmerte. Geläutert vor den zurückliegenden apokalyptischen Geschehnissen des zweiten Weltkriegs verbal hielte sich diese SPD von ihren ursprünglichen kommunistischen Zielen im Sog. Godesberg Programm: [...]

Thema: Genozid an Deutschen, Genozide der Kommunisten, Islamismus = Islam, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Komplott der Linken mit dem Islam, SPD - Partei des Verrats Deutschlands, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc), Zitate zum Islam | Kommentare (59) | Autor:

Schäuble: „Wir können vom Nationalsozialismus lernen“ – Im Nationalsozialismus werden „sehr viele menschliche Werte sehr stark verwirklicht“

Freitag, 26. Mai 2017 13:30

.

An Schäuble sieht man, wie verrottet unser politisches Establishment ist

Natürlich hat Schäuble nicht gesagt, dass wir vom Nationalsozialismus lernen können. Aber er hätte es sagen können. Denn seine Aussage über den Islam, die Thema des vorliegenden Artikels ist,  steht der obigen, bewusst provokativ gehaltenen Überschrift, in nichts nach. Tatsächlich hat Schäuble folgendes gesagt:

„Wir können von Muslimen lernen“ – Im Islam würden „sehr viele menschliche Werte sehr stark verwirklicht“

Quelle u.v.a.:
http://www.deutschlandfunk.de/religion-und-politik-wir-koennen-von-muslimen-lernen.2540.de.html?dram:article_id=387054

Denn wer wie Schäuble den Islam im Jahre 2017

  • 16 Jahre nach 9/11,
  • 16 Jahre nach über 30.000 Terrorakten in über 70 Ländern mit Millionen Toten und Schwerverletzten,
  • wer eine solche Aussage nach all den tausenden deutschen und europäischen Opfern durch eingewanderte Moslems nach Europa trifft,
  • nach all den Verlautbarungen von Islamverbänden, die sich für die Demokratie nur so lange einsetzen, wie Moslems in der Minderheit seien, 
  • wer eine solche Aussage trifft angesichts der umfassendsten Aufklärung, die es über den Islam jemals gegeben hat,
  • die darin gipfelt, dass der Islam eine zutiefst frauenfeindliche, rassistische genozidale Theokratie ist,
  • welche das Töten sog. "Ungläubigen" zur heiligen Pflicht jedes Moslems erhebt
  • und jedem Moslem, der Ungläubige tötet, mit den höchsten Weichen - dem Paradies einschließlich ewigem sexuellen Vergnügen mit gleich 72 Jungfrauen - belohnt,
  • der würde sich auch für den Rassismus und die Barbarei des Nationalsozialismus einsetzen - hätte er nur in jene Zeit gelebt.

Schäuble müsste wegen seiner Aussage  von einer gesunden Gesellschaft politisch umgehend geächtet werden - und sich gezwungen sehen, seinen Hut zu nehmen. Dass ein solcher Mensch jedoch weiterhin unbescholten und angegriffen in der Regierung sitzt, sagt alles aus über den Staat, in dem wir leben. Dieser ist in seinen Fundamenten so verrottet wie die Religion, die er verteidigt und deren Anhänger  er millionenfach in sein Land holte.

***

 

Von Michael Mannheimer, 26.5.2017

Finanzminister Schäuble (CDU): „Wir können von Muslimen lernen“ – Im Islam werden „sehr viele menschliche Werte sehr stark verwirklicht“

Das sagte Schäuble tatsächlich. An Schäubles Aussage über den Islam erkennt man, wie kaputt unser politisches Establishment ist. Doch Schäuble sagte noch viel mehr über die gefährlichste Religion der Weltgeschichte (Tarnname: "Religion des Friedens"), so dass man als jemand, der den Islam kennt, mit offenem Mund fassungslos vor den Aussagen eines der einflussreichsten Politikers Deutschlands und Europas steht. Im Islam würden, so Schäuble

„sehr viele menschliche Werte sehr stark verwirklicht“. Damit meine er „auch die Toleranz“.

„Ich glaube zum Beispiel, dass Juden über Jahrhunderte in islamisch geprägten Ländern weniger zu leiden hatten als in christlich geprägten Ländern“. [...]

Thema: ANDALUS - Der Mythos eines angeblich friedlichen Islam, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Kreuzzüge - der Mythos vom Angriffskrieg der Christen, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Michael.Mannheimer-Artikel, Moderater Islam - Aufklärung über einen Mythos, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Toeten als Auftrag des Islam, Toleranz - Ein Mythos, den es im Islam nicht gibt, Tuerkenkriege gegen Europa, Ungläubige in den Augen des Islam, Zerstörung vorislamischer Hochkulturen durch den Islam, Zitate zum Islam, Zusammenfassungen Islam/Islamisierung | Kommentare (90) | Autor: