Zum Spendenkonto für Michael Mannheimer

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden.

Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

Kontoinhaber: Bürgerbewegung Pax Europa
Kto-Nr.: 4333020
IBAN DE39673900000004333020

bei: Volksbank Main-Tauber
BLZ: 67390000
Verwendungszweck: Michael Mannheimer

— oder via PAYPAL —

 

Autor:
Datum: Montag, 8. August 2011 14:05
Trackback: Trackback-URL

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

2 Kommentare

  1. Dr. Florian Teufel
    Samstag, 5. November 2011 11:04
    1

    Mein Gott, Herr Mannheimer,
    danke, daß es Sie gibt.
    Geben Sie bloß nicht auf!!
    Können Sie keine „Ableger“ bilden, z.B. auch endlich in Österreich, die Sie in Ihrer (unserer) Arbeit unterstützen könnten?
    Gegen PC anzukämpfen oft frustrierend und man befindet sich häufig auf verlorenem Posten.
    Ich werde Sie gerne nach Möglichkeit unterstützen – ich danke Ihnen
    Florian Teufel

  2. 2

    Frauenbewegung-Feminismus-Gendermainstream

    Sehr geehrter Herr Mannheimer,
    ich bewundere Ihre Courage und Mut gegen den Kampf des Islamismus!
    Das in Europa was falsch läuft darüber sind wir uns einig die Frage ist aus welcher Sicht man die Sache betrachtet.
    Der Islam ist eine Bedrohung für Europa und den anderen Staaten auf der Welt,
    mittlerweile müsste dass überall angekommen sein, auch bei den Politikern, so dumm sind sie dann auch wieder nicht.
    Wenn das alles bekannt ist, warum ändert sich nichts? Warum wird mit aller Gewalt und gegen den Willen der Völker in Europa so eine aggressive Asyl Politik gemacht?
    Gehen wir zurück in die 68 er, „traue niemanden über 30 der Eltern Konflikt.(Welche Rolle hatten sie im Nationalsozialismus)
    Die Befreiung der Frauen,und Aufgabe des Patriachart.
    Bis hier hin war noch alles in Ordnung, aber dann kam eine Männer verachtende Ideologie dazu,
    der Feminismus,ab hier haben die Lesben das Ruder übernommen (Männer sind immer Täter und Frauen sind immer Opfer.)Eine heterosexuelle Frau würde niemals darauf kommen so etwas zu behaupten und wenn sie Recherchieren werden Sie feststellen dass die Feministinnen durch die Bank alle Lesbisch sind (das schlimmste für homosexuelle sind Traditionen und die gesunde Familie)
    Dann ziehen die Schwulen nach ein coming out nach den anderen, ab hier kommt
    die Steigerung von Feminismus der Gendermainstream das zu folge hatte das gleichgeschlechtliche Paare genau dieselben Rechte haben wie heterosexuelle. Trauung in der Kirche,(ein großer Fehler aber ein riesen Erfolg für den Gendermainstream) adoptieren von Kindern Elterngeld,Patientenverfügung u.s.w.
    In der Politik hat man das Gefühl dass man nur einen guten Posten bekommt wenn man homosexuell ist.
    Erkundigen Sie sich wie viele Homosexuelle in der Politik Schlüsselämter besetzen
    Das gleiche ist im TV ob Nachrichtensprecher,Schauspieler Jounalisten u.s.w
    Das Problem, Die haben sich auf ihre Regenbogenfahne geschrieben vernichtet die Traditionen,
    die Familie,die Kirche mit allen ihren Feiertagen, und Traditionen brecht den zusammen halt und erzieht alle zu Individualisten! Deswegen schaffen wir es auch nicht die Leute zu mobilisieren.
    In Kindergärten werden sie kaum männliche Erzieher finden Dasselbe ist bei den Grundschulen.
    Das hat zu folge das Mädchen bevorzugt werden und Jungen müssen ihre Gefühle (Testosteron)
    Unterdrücken! Die Folgen, Jungen werden mit dieser Form der Unterdrückung entmannt.
    Deshalb wehren sie sich nicht mehr oder verteidigen sich wenn sie von einen Moslemischen Mob angegriffen werden. Sie nehmen die Massenvergewaltigungen von Europäern in Kauf, ich gehe soweit zusagen das sie es bewusst machen um mit den Moslems oder allgemein Asylanten die Jugend in Europa weiterhin zu unterdrücken wie sie es in der Schule schon machen.
    Beispiele,Norwegen ,Schweden.Dänemark, bei uns ist es auch nicht anders.
    In den Kindergärten, aber das wissen sie auch, praktiziert man die Frühsexualisierung alles in Folge des Gendermainstream und genau hier Herr Mannheimer muss man ansetzen wir müssen die Eltern aufklären,ich war in vielen Foren im Internet und habe festgestellt dass die hetero Frauen
    den Feminismus gar nicht wollen, er geht ihnen selber zu weit!
    Mit Gendermainstream können die meisten Frauen nichts anfangen,das kennen die nicht woher auch es findet bewusst keine öffentliche Aufklärung statt, denn wenn die Eltern darüber Bescheid wüssten würde ein Aufschrei der Entrüstung im Lande verhallen wie in der Schweiz, die sind uns eine Nasenlänge voraus.
    Mein Fazit, Der Kampf gegen den Islam ist primär ein Kampf gegen den Feminismus und des Gendermainstreaming,dann erledigt sich der Rest von allein.
    Wie Sie lesen Herr Mannheimer bin ich kein großer Redner, wenn sie mal ein Stand im Ruhrgebiet aufbauen komme ich Sie besuchen und wir unterhalten uns darüber.
    Ich möchte hier festhalten dass ich keine Homophobie habe und auch niemanden diskriminieren möchte.
    Das sind nun mal Tatsachen.

    Mit Freundlichen Grüßen
    W Schlenz

Kommentar abgeben